Bin ich ein Incel?

Ich bin 36 Jahre alt, wohne zusammen mit meinem Vater und hatte noch keine Freundin, noch niemals Sex. Früher bin ich praktisch bei den Mädchen immer abgeblitzt, war wohl nicht ihr Typ. Irgendwann schien ich kapiert zu haben, dass die Mädchen nichts mit mir zu schaffen haben wollten. Ich fand mich damit ab, dass ich nichts weiter darstellte und es mir darum gewissermaßen gar nicht zusteht, mich verlieben zu dürfen. Schließlich wurde es aber zu einer fixen Idee, von der ich nicht mehr loskam. Dann kamen all die Sexismus- und Feminismusdebatten, welche mich in meinen Ansichten nur noch zu bestärken schienen, „so etwas“ nicht zu dürfen. Denn bei all den schrecklichen Dingen, die den Frauen tagtäglich von meinen eigenen Geschlechtsgenossen angetan werden, fühle ich mich schuldig. Dabei ist mir vollkommen klar, dass ich nichts dafür kann, was andere Männer den Frauen antun, aber all das hat sich derart in mir festgesetzt, dass ich einfach nicht mehr davon loskomme. Das geht sogar so weit, dass ich es sofort wieder zu verdrängen versuche, sobald eine Frau mich anlächelt. Denn mittlerweile weiß ich, dass es einige wenige Frauen gibt, die mich scheinbar tatsächlich nett finden, Bekannte, Kolleginnen, Verkäuferinnen usw. Sie versuchen sogar manchmal, mit mir zu flirten, aber ich blocke jedes Mal ab, weil mir dann sofort irgendwas in meinem Inneren sagt: „Du darfst das nicht!“ Ich käme nie auf den Gedanken, eine Frau anzusprechen, ihr ein Kompliment zu machen oder sie gar auf einen Kaffee einzuladen. Bitte versteht mich nicht falsch, ich habe eine hohe Meinung von Frauen, aber immer wieder kommt der Gedanke auf, dass ich es keiner von ihnen antun darf, mit mir zusammen zu sein. Mein Vater hat mal gesagt, dass er denkt, ich wäre schwul, und ich sagte nichts dazu, denn immerhin ist das weniger peinlich, als mit 36 Jahren noch niemals Sex gehabt zu haben. Ich weiß einfach nicht, wie es mit mir weitergehen soll, liege oft nächtelang wach und grüble darüber. Dabei kann ich mich mit der frauenverachtenden Incel-Bewegung gar nicht identifizieren. Aber was bin ich dann?

Themen
Antworten (19)

Hallo Mitch
Ist zwar schon ein Weilchen her, aber Ich hoffe du kannst das noch lesen :) langjährige Singles mit Incels gleichzusetzen ist in etwa genau so subtil, wie Muslime mit Islamisten gleichzusetzen. Die einen sind Menschen, die nicht der Norm entsprechen (zumindest im Westen) und die anderen sind Extremisten und das sind zwei komplett unterschiedliche Dinge. Incels sind Extremisten, die sich im Netz gegenseitig in etwas reinsteigern (die Kehrseite des Internets) und du bist ganz bestimmt kein Extremist, nur weil du nicht der Norm entsprichst. Red dir das nicht ein und lass dir das nicht von anderen einreden, weil Identität ist eine Illusion: Wir glauben liebeswert zu sein und Verhalten uns wie liebenswerte Menschen. Oder: wir glauben, dass wir das nicht sind und Verhalten uns auch nicht wie liebenswerte Menschen. Menschen, die dir einreden wollen, dass du keine Liebe verdient hast, verhalten sich kontraproduktiv, weil sie somit ein negatives Selbstbild provozieren und somit auch ein negatives Verhalten provozieren. Aber gib am besten nicht solchen Menschen die Schuld an deinem Negativen Selbstbild, weil solche Menschen gibt es immer, versuche stattdessen auf Menschen zu hören, die dich wertschätzen können. Ich finde deine passive Einstellung Frauen gegenüber überhaupt nicht schlecht. Mir zum Beispiel hilft es sehr, viel Zeit für mich selbst zu haben. Jedes mal wenn es mit der Liebe wieder mal nicht geklappt hat, brauche ich einfach nur sehr viel Zeit für mich, um mich wieder zu finden und werde dann automatisch wieder offener Frauen (oder allg. Menschen) gegenüber und plötzlich ergibt sich dann wieder etwas. Der Trick ist es nämlich nicht für Frauen, sondern mit Frauen zu leben. Verfolge deine eigenen Ziele und geh deinen eigenen Weg, denn nur wenn es ohne Frauen geht, geht es auch mit Frauen.

Wünsche dir nur das Beste!
Gruss Hanspeter

Der Begriff "Incel" war mir bislang nicht bekannt. Meine Bemerkung hilft zwar jetzt keinem weiter, aber auch an dieser Stelle behaupte ich: Es ist alles typbedingt!

Das ist ja echt abartig, so was hat keine Liebe verdient, aber echt mal!

Trauriges Schicksal

Da braucht man sich gar nix schönreden oder so, aber je länger jemand allein ist, umso unwahrscheinlicher wird es, dass sich da noch was ändert. Und ein Mann ohne jede Erfahrung kann für eine Frau wohl niemals ein gleichwertiger Partner auf Augenhöhe werden, das ist einfach fakt. Trotzdem wünsche ich allen unfreiwillig einsamen Herzen da draußen alles Gute!

Solange das für einen selbst okay ist, geht das schon in Ordnung, wenn jemand beschließt, allein zu bleiben. Das muss jeder mit sich selbst ausmachen, es gibt schließlich viele Menschen, die sich freiwillig für so ein Leben entscheiden. Und jeder hat sicher einen plausiblen Grund dafür.

@Mitch

Ich weiß ja nicht, ob du das hier noch liest, aber ich finde nicht, dass du ein Incel bist, eher ein AB (Absolute Beginner), und von denen gibt es viel mehr als du denkst. Ich habe da selbst einen in meinem Bekanntenkreis, der geht schon straff auf die Fünfzig zu, und so lange ich ihn kenne, also mehr als 20 Jahre, hatte er noch nie eine Freundin. Ich weiß nicht hundertprozentig, ob er in seiner Jugend schon einmal jemanden hatte, aber ich glaube eher nicht. Auch wenn er nur etwa einsfünfundsiebzig ist, ist er ein prima Kumpel, intelligent und humorvoll, und keiner kann sich vorstellen, dass seine Chancen bei den Frauen wirklich so schlecht sein sollen. Er ist auch nicht autistisch oder irgendwie seltsam, aber er meint, er wäre zu alt für eine Beziehung, möchte sich niemandem aufdrängen und hat einfach schon zu viele frustrierende Abfuhren hinnehmen müssen. Wie z.B. voriges Jahr, wo er an einem Straßencafé eine Dame sitzen sieht, und weil sie ihm gefällt, überwindet er seine Scheu und sagt im Vorbeigehen Hallo! zu ihr. Sie war dunkelhäutig, und ich weiß, dass man das heutzutage nicht mehr sagen soll, aber in diesem Zusammenhang ist es leider unumgänglich. Denn als er kurz später auf dem Rückweg wieder an dem Straßencafé vorbeikommt, sitzt die Dame zwar immer noch dort, hat aber Verstärkung von drei weiteren Ladys bekommen, die meinen Bekannten lautstark beschimpfen. Sie reden von verbaler sexueller Belästigung, er wäre Rassist und sollte sich was schämen, die Dame so plump anzumachen, sie würden Anzeige erstatten usw. Vielleicht handelte es sich ja um ein Missverständnis, denn ich kenne meinen Bekannten lange genug, es passt einfach nicht zu ihm, eine Frau sexistisch anzugehen. Aber genau solche Erlebnisse sind es, von denen ein Leben lang was hängen bleibt. Mein Bekannter hat nun vom Kennenlernen von Frauen jedenfalls vollends genug. Was ist damit sagen will, ist, dass Liebe oft sehr unfair ist. Wenn sie kommt, dann kommt sie, und wenn nicht, lässt sich nichts erzwingen.

@Click

Im Prinzip geb ich dir da vollkommen recht. Allerdings kann man nicht alle über einen Kamm scheren.
Diese Incel-Bewegung ist aber wirklich erschreckend und die meisten User solcher Foren gehören eingewiesen. Es ist furchtbar was in diesen Foren geschrieben wird und wie sie versuchen sich gegenseitig anzustacheln in ihrem Hass und Wahn. Teilweise werden dort sogar Mitglieder in den Selbstmord getrieben. Der O-Ton in diesen Foren ist immer wieder dass alle Anderen an ihrem Schicksal schuld sind und insbesondere Frauen verachtet werden.
Jedoch denke ich, sollte man trotzdem versuchen nicht jeden in diese Ecke zu stellen denn ist gibt dort auch harmlose Männer wie z.B. Mitch. Ich denke dass bei diesen Männern irgendwas schief gelaufen ist während der Kindheit und Jugend und sie somit verpasst haben ein normales, gesundes Sozialverhalten (insbesondere dem anderen Geschlecht gegenüber) zu entwickeln. Einsicht ist da der erste Weg zur Besserung. Vor diesen Einsichtigen habe ich vollen Respekt.

Meckert ruhig

Das ist mir eh schnurz! Wer nämlich die Schuld nur bei anderen sucht, macht es sich einfach! Wenn einer immer und überall mit Ablehnung behandelt wird, sollte er schlicht und ergreifend mal darüber nachdenken, woran das liegen könnte. Die ganze Incel-Bewegung ist für meine Begriffe eh nur verachtenswert und kriminell. Solche Typen gehören weggesperrt, am besten für immer! Das ist meine Meinung und die ist zu akzeptieren!

@Elly

Wo habe ich das bitte direkt unterstellt? Ansonsten habe ich noch ein Bemerkung dazu: Recherche aus Neugier, öffnet die Augen und ändert die Sicht auf gewisse Aussagen

@Rice

Wie kommst du denn darauf, dass „Merryweather“ ein Incel ist? Was die Frage betrifft, hat das ja sowieso damit nichts zu tun, denn Incel bedeutet so viel wie unfreiwillig zölibatär, was auf „Mitch“ nicht zutrifft, weil er ja aus freien Stücken auf Sex verzichtet. Er ist also kein Incel, und es ist seine freie Entscheidung, so zu leben. Außerdem ist es nicht zu leugnen, dass so unerfahrene Männer eher abschreckend auf Frauen wirken. Ich selber bin jedenfalls heilfroh, dass sich mein jetziger Partner die Hörner schon abgestoßen hatte, als wir uns vor 25 Jahren kennenlernten. Aber mancher entscheidet sich halt für ein Leben als Single.

@Merryweather

Woher nimmst du dieses Wissen? Du kannst wohl allen Frauen in den Kopf schauen?!
Ich finde es wirklich abartig dass hier immer wieder solche Kommentare kommen. Nur weil man selbst Frust schiebt versucht man Fremde mit ins Loch zu ziehen und alles madig zu reden. Diese Art und Weise zieht sich ja durch eure Incel-Foren. Geht euch einer bei ab wenn ihr versucht Fremde fertig zu machen und ihnen solche Dinge einzureden?

Sorry, aber...

…ein Typ, der mit 36 immer noch im „Hotel Papa“ wohnt und nicht einmal weiß, was Liebe ist, wird wohl kaum jemals bei irgendeiner Frau dieser Welt auch nur den Hauch einer Chance haben.

Hallo Mitch,
Nehm dir die Zeit die du brauchst um das zu überdenken und setz dich bitte nicht unter Druck. Du kannst dich hier jederzeit melden wenn du einfach mal was los werden willst.

Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe,
Rice

Hallo Rice, hallo 135790!

Ich danke nochmals aufrichtig für die tröstlichen Worte, wünsche Euch alles Gute und werde die Sache in jedem Falle überdenken.

135790

Hallo, dies ist ein interessantes Thema was da angesprochen wird.
Das Selbstbewusstsein wie es schon geschrieben wurde scheint bei dir nicht gerade groß zu sein.
Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen, ich war auch nie der Typ der Frauen angesprochen hat oder wurde.
Ich bin Mittlerweile 30 Jahre alt und Wohne immer noch zu Hause bei meiner Mutter, ja ich hatte auch noch keine Beziehung.
Ich habe eine sehr gute Freundin mit der ich mich fast täglich unterhalte und telefoniere, aber wir sind einfach zu verschieden dass es passen würde.

Hallo Mitch,
Danke für die Rückmeldung.

Du schreibst in der Jugend wäre es leicht eine Beziehung einzugehen. Dem muss ich widersprechen. Gerade in dieser Zeit ist es normal massenweise Körbe zu sammeln oder nur oberflächliche Beziehungen zu führen. Du darfst dir aber nicht einreden dass die Körbe an dir lagen. Du bist nicht falsch! Du hast dir halt einfach die verkehrten Mädels ausgesucht und musst dir sagen dass sie dann halt nicht die Richtigen für dich waren. Dann waren sie es nicht wert mit dir zusammen zu sein.
Ich finde übrigens dass du mit dem Vorfall mit deiner Kollegin richtig gehandelt hast. Die meisten Männer würden sich in so einer Situation unwohl fühlen und die Aufforderung deiner Chefin grenzt schon an Nötigung.

Du musst unbedingt an deinem Selbstwertgefühl arbeiten. Du bist es wert geliebt zu werden. So wie du hier schreibst scheinst du ein sehr lieber, intelligenter Mann zu sein. Jeder hier musste schon Rückschläge aushalten. Dann heißt es den Ärger abzuschütteln und mit erhobenem Kopf nach vorne zu schauen. Du darfst nicht so viel an dir zweifeln und nur den Fehler bei dir zu suchen. Versuche dich auf deine Stärken zu besinnen.
Im Übrigen gibt es auch genug Frauen die bereit sind einem Mann mit wenig bis gar keiner Erfahrung eine Chance zu geben. Ich bin ja selbst in deinem Alter und kann dir versichern dass es einer gestandenen Frau lieber ist, als einen Kerl zu nehmen der sich wild durch die Weltgeschichte gevögelt hat. Du zeigst damit Beständigkeit und dass man sich deiner sicher sein kann.

Zudem musst auch in einer Therapie nicht unbedingt an einem Stuhlkreis teilnehmen. Es steht dir zu auch Einzeltherapie zu bekommen. Alles was du dort erzählst wird auch vertraulich behandelt und verlässt nicht den Raum.
Hab bitte keine Angst vor deiner eigenen Courage und versuche dich selbst mal neu kennen zu lernen. Lern dich zu lieben und dann können das auch Andere.

LG,
Rice

Hallo Rice!

Vielen herzlichen Dank für die Antworten, womit ich ehrlichgesagt gar nicht gerechnet habe. Es war nicht leicht, ein Forum ohne Anmeldung zu finden, weil ich anonym bleiben möchte und mit niemandem persönlich darüber reden kann. Da tut es gut, endlich mal die Meinung eines anderen Menschen zu hören. Ich gebe ja zu, wie verschroben sich meine Ansichten für Außenstehende anhören mögen, aber jeder Mensch hat seine ganz eigene Realität, welche die Summe der Erfahrungen ist, die sich während des Lebens ansammeln. In der Jugend ist es leicht, Beziehungen einzugehen, doch sämtliche Zurückweisungen habe ich mit 15 bis 17 bekommen. Schon damals wusste ich, dass eine Partnersuche für einen wie mich mit zunehmendem Alter immer aussichtsloser werden würde und ließ es irgendwann bleiben, den Mädchen nachzulaufen. Und so weiß ich bis heute oft nicht, wie ich mich korrekt zu verhalten habe. Hier ein Beispiel: Das Unternehmen, wo ich gerade arbeite, ist mehrheitlich weiblich besetzt, was für mich so normal ist, dass ich gewöhnlich gar nicht darüber nachdenke. Letztens in der Pause saßen wir beisammen, da meinte eine Kollegin plötzlich zu mir, ich könnte ihr doch mal den Rücken kratzen, worauf ich aber nicht einging. Da sagte die Abteilungs-Chefin(!!!) zu mir, dass ich der Kollegin diesen Gefallen ruhig tun könnte. Ich war entsetzt, und weil ich mich weigerte, als Mann Kolleginnen zu betatschen, habe ich vielleicht etwas heftig reagiert. Aber mal ehrlich, wo leben wir denn!?! Kann ja sein, dass mich die Chefin bloß testen wollte oder so, aber irgendwie kam es mir vor, dass man mich als Mann hier nicht für voll nahm. Solche Erlebnisse sind es, die mich zusätzlich extrem verunsichern. Ob eine Therapie da was bringt, weiß ich nicht, zumal da ja oft mit Stuhlkreisen gearbeitet wird, wo ich mich outen müsste. Außerdem ist es fraglich, ob Frauen wirklich einen Mann an ihrer Seite haben möchten, der noch nie verliebt war und niemals Sex hatte. Aber das sind Dinge, die nur ich mit mir allein klären kann…

Nachtrag

Zu deiner Frage was du bist: Du bist erstmal nicht WAS sondern WER, nämlich ein Mensch. Zudem bist du einfach ein Mann der bis jetzt noch sehr verunsichert ist und ein bisschen Pech mit den Frauen hatte. Es ist an dir das Ruder rumzureißen.

Hallo Mitch,
Ich denke die Frage hast du eigentlich schon selbst beantwortet. Habe mich selbst interessehalber in letzter Zeit mit dem Thema befasst. Es ist doch ein sehr komplexes Thema. Incel ist nicht gleich Incel. Es gibt die Einen die sich selbst solche Dinge einreden wie du und dann die Anderen welche schon wirklich absurde Meinungen vertreten. Du hast wohl nicht richtig gelernt selbstbewusst mit einer Ablehnung umzugehen. Jeder Mensch hat schon mal einen Korb bekommen. Das heißt jedoch nicht, dass er es dann generell nicht verdient hat die Liebe zu finden oder er sich gar in ein fremdes Leben drängt. Wenn du jemandem gefällst dann will er dich ja in seinem Leben. Dann bist du eine Bereicherung und keine Last. Nur weil nicht jede Frau auf dich fliegt heißt das nicht dass generell alle Frauen nichts mit dir zu tun haben wollen. Leider seid ihr Betroffenen so verkopft in dieser Sache dass ihr das auch nach außen ausstrahlt und das schreckt natürlich potentielle Partnerinnen ab. So ist das ein Teufelskreis den es zu durchbrechen gilt. Vielleicht solltest du dir da professionelle Hilfe suchen und eine Therapie machen. Du musst aus diesem "Wahn" zurück in die Realität finden.

LG,
Rice

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema