Escort nebenberuflich - wie muss man vorgehen?

Hallo zusammen!! Ich möchte mich auf einer seite im internet als escortdame zur verfügung stellen. Da ich das nebenberuflich machen möchte muss ich das doch irgendwie anmelden. Wie genau muss ich vorgehen ich bin wirklich völlig planlos. Da die kunden für die begleitung bezahlen muss ich das ja irgendwie irgendwo anmelden. Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Freu mich über antworten!!

Antworten (6)
DominiqueM79
Blog

Hallo Shelly,

ich würde gerne helfen, allerdings erlaubt paradisi das Einstellen von Links (zumindest von mir) nicht, sondern löscht diese sofort. Keine Ahnung warum. Auch die Nennung einiger Suchbegriffe um den Blog bei Google zu finden wird komischerweise zensiert.

Ich habe den Blog allerding auch im Frauenforum gofeminin online und Du findest ihn dort unter meinem Namen.

Hallo DominiqueM79,
Ich habe die unterhaltung zu deinem blog gelesen. Diese ist leider schon geschlossen deshalb versuch ich es hier weil ich nicht weiß wie /ob man privat Nachrichten verschicken kann.. ich wollte fragen wie dein blog heißt habe schon gegoogelt finde aber nichts. Das thema interessiert und reizt mich derzeit sehr... liebe grüße!

DominiqueM79
Sorry Sophia

Aber das stimmt so nicht.
Wenn Du den Escort rein als Begleitung ohne das Angebot von sexuellen Dienstleistungen ausführst hast Du recht. Dann kannst Du Dir einen Gewerbeschein als Hostess holen.

Alles andere fällt unter Prostitution und dafür gibt es keine Gewerbescheine.
Natürlich kannst Du auch eine andere Tätigkeitsbeschreibung angeben, das ist aber dann eine Ordnungswidrigkeit.

Alles was man braucht ist eine Steuernummer.

Wenn Du bei einer Agentur bist, brauchst Du noch nichtmal die.
Dann kannst Du am vereinfachten Steuerverfahren teilnehmen, zahlst dem Betreiber der Agentur 25€ am Tag und der führt die dann unter seiner Steuernummer für Dich ab.
Ist das simpelste und billigste (zumindest wenn man einigermaßen steuerehrlich sein will).

Der richtige Weg, um als Escort zu arbeiten... fängt bei der Einstellung an und einer guten Beratung der Vermittlungsagentur.
Meint auch deine steuerlich rechtlichen Fragen müssen vor der Vertragsunterzeichnung, vor dem Einstieg in jeder Hinsicht geklärt werden.

Du benötigst in jedem Fall einen Gewerbeschein unter dem Begriff Dienstleistung / Begleitung, Model Hostess.
Alle Ausgaben, die du für diesen Bereich tätigst bitte in Form von Quittungen aufbewahren... auch, wenn Berufskleidung nicht gleich Berufskleidung ist.. Wichtig bleibt der Umgang mit dem Geld.

Herzlichst Sophia

Gewerbeschein

Um es kurz zu machen - hier gibt es einen Artikel genau zu deiner Frage, sicher sehr hilfreich: http://www.tia-escort.de/escort-blog/escortdame-gewerbe-anmeldung/

Selbständig, freiberuflich, angestellt?

Arbeitest du eigenverantwortlich, zählt dies als Selbständigkeit, und du musst ein entsprechendes Gewerbe anmelden.
Arbeitest du im Auftrag einer Agentur, und du rechnest über diese ab, dann handelt es sich um ein Angestelltenverhältnis. Dann ist ein Gewerbeschein nur erforderlich, wenn du dort freiberuflich arbeitest.

Deine Einkünfte musst du dem Finanzamt melden.

Arbeitest du selbständig oder freiberuflich, empfiehlt sich auf jeden Fall eine vorherige Beratung bei einem Steuerberater. Umsatzsteuer, Gewerbesteuer, Vorsteuerabzug und vieles mehr.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren