Bewerbung als Escort-Dame - wie wichtig ist ein Studium / die Bildung?

Hallo!
Ich würde mich gerne bei seriösen Escort-Agenturen bewerben. Ich bin mir durchaus bewusst über die Art der Tätigkeit und würde sie voller Freude und Spannung ausführen wollen! Vom Aussehen, und vom Wesen her würde ich auf jeden Fall reinpassen, da bin ich überzeugt von. Jedoch war es so, dass ich mit 17 mein Abitur abbrechen musste aus persönlichen Gründen. Seitdem war ich auch nur zweimal für ein paar Monate kellnern. Jetzt bin ich fast 21 und würde gerne mein Abitur per Fernlehrgang nachholen und auf diese Weise gerne mein Geld verdienen. Vielleicht sogar, bis ich mit dem erwünschten Studium (falls alles so klappt, wie ich es vorausgeplant habe) fertig bin. Also einige Jahre. Zwar habe ich auch sehr seriös scheinende Agenturen gefunden, die 450, - Honorar für 2 Stunden anbieten, jedoch würde ich mein Glück gerne bei 2 Agenturen versuchen, die 800, - anbieten. Target-Escort und Luxury extreme Escort. Nach gründlicher ''Überprüfung'' der Seiten habe ich gesehen, dass die Frauen alle mitten im Berufsleben stehen oder noch studieren; auch, dass es Voraussetzung ist (Target-Escort).

Jetzt meine Frage an euch: Wenn ich den Agenturen vom Aussehen wie vom Wesen her gefallen würde und diese sich eine Zusammenarbeit vorstellen könnten beim Blick auf die Bewerbung, würde meine Berufsuntätigkeit bzw die Tatsache, dass ich nicht studiert habe, ein Problem darstellen? Wie hoch wären da meine Chancen? Ein Studium in ja immer ein gutes Indiz einer guten Allgemeinbildung... Wobei ich sagen muss, dass ich schon Studenten kennengelernt habe, die zwar was das Schulische anbelangte, ein top Wissen aufwiesen und sehr eloquent waren und mit Fremdwörtern um sich ''warfen'', jedoch ansonsten eher ziemlich ''beschränkt'' waren.. Ich hätte schon Angst vor möglichen Absagen, da es wirklich ein Traum wäre, durch eine solche Agentur die nächsten Jahre mein Geld nebenbei zu verdienen.

Danke schonmal für die Antworten!

Antworten (2)

Danke für deinen aufschlussreichen Beitrag!
Habe es mir anders überlegt und setze einfach Inserate ins Internet auf verschiedenen Seiten, hat wohl mehr Vorteile...

DominiqueM79

Um es kurz zu machen...das interessiert dort niemanden.
Die allerwenigsten Damen die bei Escortservices als "Studentinnen" vorgestellt werden haben jemals eine Uni von innen gesehen.
Es geht dabei einfach um eine schöne Illusion für die Kunden, weil für die meisten Männer einfach die Vorstellung attraktiver ist ein Date mit einer Studentin zu haben, die sich etwas dazu verdienen möchte als mit einer 20-jährigen Rumänin, die ihre 2 unehelichen Kinder und ihre kranke Mutter zu versorgen hat.

Gute Umgangsformen, Attraktivität, Zuverlässigkeit und Englischkentnisse sind bei einer teuren Agentur durchaus von Vorteil.
Der Rest ist höchstens drittrangig.

LG
Dominique

PS: Übrigens ist die Annahme daß Du als Escort mehr verdienst weil Du bei einer Agentur arbeitest die doppelt so teuer ist wie eine andere, ein Trugschluss. Du hast einfach weniger Buchungen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren