Unvergessliche Erlebnisse mit der Tante

Hallo zusammen,

da ich immer wieder mal Beiträge in diesem Forum lese in dem eine Tante oder die Patentante vorkommt, die jemanden dazu gebracht hat, etwas zu tun oder etwas neues auszuprobieren, was man sich nie getraut hätte oder im Leben nicht auf die Idee gekommen wär dies zu tun. Möchte ich hier ein neues Thema eröffnen, wo Ihr einfach mal loswerden könnt, was Ihr den schon so alles mit eurer Tante oder Patentante erlebt habt.

Sei es der erste Urlaub, das erste intime Gespräch, Trost beim ersten Liebeskummer, eine peinliche Situation, das erste mal schoppen was man selbst möchte oder was auch immer.

Legt einfach los und erzählt doch mal was man so alles mit seiner besten Tante/Patentante erleben kann und nie wieder loswird.

Antworten (5)
WG leben

In unserer WG müssten wir uns auch erst mal an uns gewöhnen. Weil jeder von uns vorher alleine gelebt hat und müsste auf niemanden anderen schauen aber das pendelt sich ein oder man macht einfach mit. Kannst ja auch mal nur in Shorts in der Wohnung unterwegs sein. Mal schauen was deine Tante dann sagt.

Ganz normal

Da muss ich dir zustimmen Rosemarie. Das ist nicht so einfach, und erst recht nicht, wenn unterschiedliche Generationen zusammen leben. Das dauert einfach ein bisschen und wahrscheinlich lebte sie schon eine Weile alleine, so dass sie sich frei nach ihren Wünschen und Bedürfnissen hat entfalten können. Denk dir einfach nix dabei so lange ihr euch versteht ist doch alles supi.

Bleib cool Timi

Bleib cool Timi, deine Tante hat sich garantiert nur für ein paar Tage bei deiner Ankunft verändert, und jetzt versucht sie wahrscheinlich dich langsam mit ihren eigentlichen Gewohnheiten bekannt zu machen. Es gibt viele Leute die sich bei Besuch verstellen und sonst ganz anders sind. Aber da euere WG ja für länger als nur einen Besuch gedacht ist muss man sich erst an die Gepflogenheiten der anderen Person gewöhnen. Also alles ganz normal.

Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll?

Ich weiß nicht recht wie ich das deuten soll? Vielleicht könnt ihr mir helfen?
Ich bin 17 und habe jetzt im September eine Ausbildung begonnen und da das Unternehmen 200 km von meinem Elternhaus entfernt liegt, hat sich die Frau meines vor fünf Jahren verstorbenen Onkels bereit erklärt mich für die Zeit der Ausbildung bei sich wohnen zu lassen. Also haben meine Eltern und ich am 28. August meine Sachen gepackt und ich bin zu meiner Tante in ihr Gästezimmer, ihrer Dreizimmerwohnung gezogen. Wir verstehen uns ganz gut und sie zeigt mir alles was die kleine Stadt so zu bieten hat. Aber seit letzten Freitag ist es jetzt irgendwie anders. Ich erzähl euch mal was mir so aufgefallen ist. Anfangs haben wir abends immer ferngesehen und haben uns dann nacheinander fürs Bett fertig gemacht und sind dann in unsere Zimmer zum schlafen gegangen. Am nächsten Morgen haben wir uns im Bad fertig gemacht und haben dann gemeinsam gefrühstückt und ich bin zur Arbeit. Seit Freitagabend ist es jetzt soo, dass meine Tante bereits nach dem Abendessen ins Bad geht und dann in Unterwäsche und drüber einem sehr luftigen Bademantel (fast nur Spitze) durch die Wohnung streift. Bei einer Zigarette auf Ihrem Balkon habe ich sie mal gefragt ob ihr das nicht zu kalt sei. Daraufhin hat sie gesagt, dass ihr momentan immer so warm wäre und sie eigentlich lieber in Unterwäsche daheim rumlaufen würde. Das Frühstück hat sich dahingehend verändert, dass ich mich morgens für die Arbeit fertig mache und meine Tante in offenen Morgenmantel das Frühstück vorbereitet und wir dann gemeinsam frühstücken. Als ich gestern von der Arbeit heim kam und ich geduscht habe, war kein Handtuch mehr im Bad. Ich habe dann durch die Tür gefragt wo die Handtücher sind und sie kam und hat gesagt die habe sie alle gewaschen und sie bringt mir eins. Ich stand also nackt in der Dusche und sie legte mir ein Handtuch ins Bad. Als hätte sie das mit Absicht gemacht. Nach dem Abendessen ging sie wieder ins Bad so wie die letzten Tage auch und kam mit offenem Bademantel raus und man konnte deutlich sehen was sich unter ihrer fast durchsichtigen Unterwäsche verbirgt. Heute früh beim Frühstück ist sie dann nur in dieser Unterwäsche ohne Mantel unterwegs gewesen. Wie soll ich mich verhalten?

Meine Tante Karin

Hi, ich bin Paula (31) und kann mich noch genau daran erinnern als ich im Sommer 2005 das erste Mal mit meiner Tante Karin damals (38) an die Langwieder Seenplatte zum Birkensee fuhr. Ich machte in den Sommerferien meist zwei Wochen Urlaub bei Verwandten mal bei den Großeltern mal bei den Paten und diesen Sommer 2005 bei Tante Karin in München. Damals war es noch nicht so verbreitet, dass man sich vorher im Internet informierte und somit wusste wo man landete. Es wurde immer nur vom Birkensee geredet und ich freute mich total auf faulenzen und baden. Als wir dort mit dem Bus ankamen wurde mir bewusst, was es mit dem See auf sich hatte und das dort ausschließlich FKK betrieben wurde. Meine Tante wusste das natürlich da sie den See ja kannte und hatte schon gar keine Bikinis für uns eingepackt sondern nur Handtücher. Da es aber an diesem Tag so heiß war und ich nach einigen Stunden in der Sonne unbedingt baden wollte, musste ich mich ausziehen und rannte so schnell ich konnte ins Wasser damit mich keiner lange nackt sehen würde. Karin kam dann auch ins Wasser auf mich zu und fragte ob es wirklich so schlimm sei. Sie beruhigte mich und erklärte mir dass es völlig normal sei sich nackt zu bewegen und auch zu baden und dass ich mich nicht genieren müsste bei meinem Körper. Diese Worte halfen mir so sehr, dass ich den restlichen Tag sogar ohne Kleidung am Birkensee überstand. Seit 2005 besuche ich meine Tante Karin mindestens einmal im Sommer und wenn es das Wetter zu lässt fahren wir gemeinsam zum Birkensee und gehen baden.

Danke Karin, dass du mir gezeigt hast, wie schön es sein kann, sich auch manchmal völlig frei zu bewegen. Danke

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren