Fallschirm beim Drachenfliegen zur Sicherheit?

Mein Freund will unbedingt nächstes Frühjahr, wenn wir in den österreichischen Alpen 2 Wochen Urlaub machen das Drachenfliegen ausprobieren. Langsam befasse ich mich mit dem Thema, da er davon nicht abzubringen ist. Naja, aber trotzdem habe ich noch Angst das ihm was dabei passiert. Gibt es dann beim Fliegen auch die Möglichkeit zur Sicherheit einen Fallschirm mitzunehmen oder geht das garnicht? Was passiert wenn was mit den Flügeln vom Drachen kaputt geht?????

Antworten (1)
Fallschirm fast immer dabei

Auch wenn die Frage wohl schon 4 Jahre alt ist, hier die Antwort für alle die die gleiche Sorge umtriebt:
Beim Drachenfliegen muss man in Deutschland bei Flügen über 50m Höhenunterschied immer eine Rettung, d.h. einen Fallschirm den man mit der Hand auslösen kann mitnehmen. Bei Tandemfliegen muss der Rettungsfallschirm außerdem so groß sein das Pilot und Passagier damit sicher herunter kommen können.
Im Gegensatz zum Gleitschirmfliegen kommt es aber nur sehr selten vor das man wirklich die Rettung braucht.
Solange man das Fliegen aber nur ausprobieren will, z.B. bei einem Schnuppertag in einer Flugschule sind die Flughöhen von Haus aus so gering das das Verletzungsrisiko äußerst gering ist.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren