Flirten und Kennenlernen in Zeiten von Corona?

Als hätten #metoo und andere Sexismus/Feminismus-Debatten die Kontaktaufnahme zum anderen Geschlecht nicht schon genug erschwert, kommt nun auch noch Corona mit den daraus resultierenden Abstandsgeboten hinzu. Das macht flirten offline praktisch unmöglich, von Dates ganz zu schweigen. Um die Hände in den Schoß zu legen und abzuwarten, dazu ist das Leben zu schade und zu kurz, schließlich wird die Krise das Verhalten der Menschen ganz bestimmt nachhaltig verändern. Wie soll man da noch Spaß haben oder gar einander näherkommen? Habt ihr Ideen dazu?

Themen
Antworten (2)

Die Zeiten von Corona haben einen Schlussstrich unter das Flirt-Zeitalter gesetzt. Wer jetzt noch allein ist, wird es wohl auch weiterhin bleiben...

Das geht dann halt net mehr. Traurig, aber isso.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren