Großer finanzieller Verlust durch Vertrauensbruch

Hallo,
mein Mann und ich sind erst kurz verheiratet und er hat durch seine Geldgier all unser Vermögen verloren.
Wir haben vor unserer Ehe sogar schriftlich vereinbart, das wir Geltausgaben über 5000 Euro miteinander besprechen.
Mein Mann verdient sehr viel Geld und ich vermute, das ihm das zu Kopf gestiegen ist. Er hat sich von Betrügern im Bereich Krytowährung verarschen lassen, ihm wurde viel versprochen, ja er dachte er wird schnell reich. Die genaue Story sprengt hier den Rahmen.
Das Problem, er hat mir zwar davon erzählt, aber nicht die volle Wahrheit sprich, er sagte, er kennt den Broker durch seinen Job, dabei war das nur ein Typ der ihn auf LinkedIn angeschrieben hat. Also gar keine sichere Quelle. Dann hat er noch Geld bei beiden Eltern geliehen, weil die Mindestinvestition hoch war, dies wollte er dann aber zurück zahlen durch einen Kredit das war der Notfallplan um die Eltern auszuzahlen, falls es schief geht.
Im Nachhinein kam raus, das das ein großer Betrug war und alles Geld weg ist und er sogar noch Geld aufgenommen hat, welches der Notfallplan war um es auch zu investieren, genauso hat er im Endeffekt alles was er verdient hat immer investiert. Und diese ganzen Dinge hat er nie mit mir abgesprochen, da war Geld dabei das ihm nicht allein gehört hat, sondern von uns beiden. Und das schlimmste, ich weiß hätte er von Anfang an die Wahrheit gesagt, wäre er nicht drauf reingefallen. Weil ich immer alles recherchiere und hätte man das gemacht, hätte man Recht schnell rausgefunden das es ein Betrug sein muss. Er hat sich also nicht einmal hingesetzt und recherchiert ob das Investment gut ist. Wir bauen gerade und haben ein Baby bekommen und er hat einfach alles investiert was wir hatten und das war eine Summe im höheren sechstelligen Bereich, die er einfach so geschreddert hat.
Das kriegen wir niemals zurück, weil Krypto so scheißdreck ist.

Ich muss gerade damit klar kommen, das wir ein Arsch voll Geld verloren haben, aber noch schlimmer, das er sich nicht an unsere Absprachen gehalten hat und er anscheinend völlig den Umgang mit Geld verloren hat, weil er einen Job hat wo er ein Arsch voll Geld verdient. Ich weiß, er kann das wieder in zwei drei oder vier Jahre verdient haben, aber diese hinterhältige Art alles aufs Spiel zu setzen und mir nicht die volle Wahrheit zu sagen, weil er wusste das ich dann niemals dem ersten und ich dachte einzigen Invest zugestimmt hätte. Und dann hinter meinem Rücken noch mehr Geld aufzunehmen um es zu Investieren, das ist sogar noch schlimmer für mich zu verkraften. Das Vertrauen ist weg.
Er versteht zwar das sein Handeln falsch war und will alles zurückzahlen, ich soll jetzt auch mit über die Finanzen schauen.
Ich weiss, das er das finanzielle Problem schon hinbekommen wird, aber ich tue mich sehr schwer mit dem Rest. Ich werde ständig wütend und dann wieder traurig, weil ich das Gefühl habe einen verantwortungslosen geldgieren Mann geheiratet zu haben. OK ich wusste, er ist geldgierif, sonst könnte er den Job nicht machen, aber das er auch so verantwortungslos sein kann und dämlich noch zu gleich, das ist nur jetzt völlig neu 🙈

Antworten (2)

Ja, er hat es angezeigt. Wir haben einen Hauskredit zusammen laufen, mehr nicht. Wir waren beide nie welche, die Schulden gemacht haben, nur bei dem Thema Haus geht's natürlich nur schwer anders. Ja zum Leben reicht es und das was wir brauchen für Hausbau, wird quasi von seinem Erbe schon genommen. Er wird mir sicher mein Geld und das der Eltern Zurück zahlen. Aber er hat halt sein Erbe verspielt dadurch. Wir haben zum Glück groß finanzielle Stützen in unserem Umfeld andernfalls wären wir jetzt erstmal schlagartig pleite gewesen.
Für mich ist weniger der Verlust des Geldes das Problem sondern, die Art wie es passiert ist, sein Handeln, seine Unaufrichtigkeit und verantwortungsloses Handeln, da er ja jetzt Familie hat und nicht mehr allein ist. Und auch ich hab Verantwortung gegenüber meinem Sohn, geb ich ihm ne zweite Chance allein unseres Sohnes wegen oder ist es zu dramatisch von mir. Ist es ein Fehler gewesen, den man verzeihen sollte zumindest einmal und nicht gleich aufgeben? Wie würden andere damit umgehen?

Ich hab mal gehört dass kryptowährung zu 95% betrug ist.
Habt ihr das angezeigt?
Trägst du die schulden deines mannes mit?
Habt ihr denn momentan noch genug zum Leben?
Ich wünsche dir viel kraft!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren