Habe angeblich einen Bandscheibenvorfall, mir tut aber gar nichts weh

Gestern war ich beim Ortophäden, weil ich neue Einlagen für meine Sportschuhe brauche. Er untersuchte mich aber noch gründlich und stellte fest, daß ich einen Bandscheibenvorfall habe. Das war mir unbekannt und ich habe auch keine Beschwerden. Gibt es so etwas und ist es nichts ungewöhnliches? Haben Sie so etwas schon einmal gehört? Liebe Grüße Kirsten

Antworten (5)

Das kann ich mir gar nicht vorstellen, dass ein Bandscheibenvorfall nicht furchtbar wehtut. Wenn ich daran denke, wie weh mir schon ein Hexenschuss tut.

Ich mache jeden Tag Yoga. Vor allem die "Kobra" hilft dabei, die Wirbelsäule gesund zu erhalten und die Bandscheiben mit Flüssigkeit zu versorgen.

Wenn jemand öfter mit Bandscheibenvorfällen zu tun hat, muss derjenige was für die Stärkung seiner Rücken- und Bauchmuskulatur tun! Sonst passiert es immer wieder, dass eine Bandscheibe vorspringt. Dazu reicht eine ungeschickte Bewegung!

Das hatte ich auch schon mal. Die Bandscheibe ist dann aber auch von allein wieder in die richtige Position gesprungen.

Im Alter weniger Schmerzen

Ich habe mal gehört, dass man solche Bandscheibenvorfälle im Alter nicht mehr so schmerzhaft empfindet wie in jungen Jahren. Das soll was mit der zunehmenden Verknöcherung und Steifigkeit zu tun haben. Von daher kann ich mir schon vorstellen, dass jemand auch ohne Beschwerden einen Bandscheibenvorfall haben kann.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren