Ist es gesetzliche Pflicht zur Krebsvorsorgeuntersuchung zu gehen?

Ich habe ein großes Problem einen guten Frauenarzt zu finden, deswegen scheue ich mich auch eine Vorsorgeuntersuchung durchführen zu lassen. Ich habe einfach kein Vertrauen. Ist es eine gesetzliche Pflicht zu einer Krebsvorsorgeuntersuchung zu gehen?

Antworten (6)
Angst vor der Untersuchung

Ich hatte auch unheimlich Angst, als ich das erste Mal zum Frauenarzt musste. Meine Mutter hatte mir schon erzählt von diesem schrecklichen Stuhl, auf dem man sich so ausgeliefert fühlt. Als ich dann aber da war, fand ich das gar nicht schlimm. Der Arzt war auch sehr nett zu mir. Also ich hatte nichts auszustehen. Das wollte ich hanna nur sagen, falls sie einfach nur Angst hat vor der Untersuchung. Die tut gar nicht weh.

Einen Frauenarzt oder eine Frauenärztin wird hanna13 garantiert irgendwann brauchen. Sie sollte also ernsthaft drangehen, sich einen Arzt zu suchen. Spätestens dann, wenn sie schwanger ist oder die Pille verschrieben haben will, kommt sie an einem Frauenarzt nicht vorbei.

@halbweise

Dazu kommt, dass vor einige Zeit eine Studie in Auftrag gegeben wurde, die klären soll, ob die Mammographie mehr Vor- oder mehr Nachteile hat! Das sagt doch eigentlich schon alles über Sinn und Unsinn dieser Vorsorgeuntersuchungen.

Mangelndes Vertrauen in Frauenärzte

Mir geht es auch so wie hanna13. Seit ich erfahren habe, dass die angeblich so sinnvolle Mammographie nur bei Frauen zwischen 50 und 69 Jahren durchgeführt wird, frage ich mich ernsthaft, was das Ganze eigentlich soll. Wir werden alle immer älter, und die Wahrscheinlichkeit, an Brustkrebs zu erkranken, ist umso höher, je älter eine Frau ist. Mit 69 Jahren hat man zum Teil noch bis zu 20 Jahre vor sich. Und da sagen die Krankenkassen einfach: Schluss mit Vorsorge?

Krebsvorsorge ist freiwillig

So weit sind wir noch nicht, dass die Krankenkassen uns zwingen könnten, die Krebsvorsorgeuntersuchungen in Anspruch zu nehmen. Diese Checks sind ein Angebot, das man aber eigentlich annehmen sollte. Es geht schließlich um die eigene Gesundheit.
Übrigens muss die Vorsorgeuntersuchung nicht daran scheitern, dass man keinen Frauenarzt findet. Jeder Arzt kann diese Untersuchung vornehmen, auch der Hausarzt.

135790
Nein pflicht ist es keine

Ist deine eigene Gesundheit und damit kannst du machen was du möchtest.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren