Kann man ein eingerissenes Ohrloch selbst behandeln?

Gerade bin ich mit dem Ohrring hängengeblieben und habe mir das Ohrloch eingerissen. Die Blutung habe ich schnell stillen können und ein Pflaster darauf geklebt. Ist das so in Ordnung oder sollte ich doch lieber damit zum Doc? Was meint ihr? Danke für euere Beiträge. Gruß, Susen

Antworten (5)
@MissStuff

Ich habe auch Creloen, aber die sitzen so locker, dass sie sofort aufgehen, wenn ich mich mit irgendetwas in ihnen verhake. Deshalb habe ich mich auch noch nie verletzt.

Passiert mir auch öfters

Hallo! Ich habe große Creolen in den Ohren, und wenn ich da nicht aufpasse, dann bleibe ich auch öfter mal mit dem Kamm darin hängen. Kleine Verletzungen in den Ohrlöchern sind für mich deshalb fast schon Routine. Zum Glück ist mir noch kein größeres Malheur passiert.

Zum Arzt gehen

Sicherheitshalber würde ich doch zum Arzt gehen, damit sich da nichts entzündet.

Kommt drauf an, ob das ein richtig tiefer Riss ist oder nur so ein ganz klein bisschen eingerissen

Ohrloch desinfizieren

Einfach nur ein Pflaster auf das eingerissene Ohrloch zu kleben, halte ich für zu wenig: Man hätte das Ohrloch wenigstens noch desinfizieren sollen. Es könnte ja sein, dass susen an irgendetwas hängengeblieben ist, was nicht so sauber war.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren