Kann Schuppenflechte durch negativen Stress ausgelöst werden?

Ich habe gerade eine schmerzhafte Trennung hinter mir. Die gemeinsame Wohnung musste aufgeteilt werden und da gab es noch zusätzlich heftigen Streit. Zeitgleich habe ich in dieser Situation erstmals Schuppenflechte bekommen. Hängt das jetzt mit diesem Stress zusammen und könnte ich durch psychologische Maßnahmen die Schuppenflechte wieder in den Griff bekommen, was meint ihr?

Antworten (2)
Stressbedingte Krankheiten

Aufgrund von extrem negativen Stress und absoluten Lebensumstellungen kann es durchaus zu Schuppenflechte kommen. Oft ist es wirklich so, wenn sich die eigene Lebenssituation wieder beruhigt hat und man sein inneres Gleichgewicht wiedergefunden hat, dass dann auch solche Hautirritationen wieder verschwinden.

Das kann jeden irgendwann mal treffen und geht meist leider auch nicht weg (chronisch!)...Du ast richtig vermutet, es hat eine Menge mit der eigenen Psyche zu tun und Schuppenflechte werden meist durch Stress ausgelöst. Ich würde versuchen, mein Leben wieder in geordnete Bahnen zu bringen (Stress minimieren), indem ich mir vllt ein paar Stunden bei einem Psychologen vereinbare, Yoga mache und verreise. LG

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren