Kindergeldrückzahlung möglich?

Hallo, vielleicht kann mir jemand helfen. Mein Partner hat mit seiner verstorbenen Frau 2 Kinder, und mit mir jetzt auch 2. Wir haben vor 4 Jahren den Kindergeldantrag auf mich laufen lassen für die "kleinen. Nun ist es ja so das mein Partner ja 4 Kinder insgesamt hat, wir bekommen auch den Antrag zugeschickt das er es jetzt beantragt damit wir die 30 Euro mehr bekommen. Nun meine Frage, wird die Differenz der letzten Jahre nachgezahlt oder geht das verloren weil wir das versäumt haben???

Antworten (2)
Vermutlich ist das Geld verloren ...

Ein rückwirkender Berechtigtenwechsel ist leider nicht möglich.

Da ihr, dem Wortlaut "Partner" nach, nicht verheiratet seit, können seine Kinder bei dir auch nicht (rückwirkend) als sogenannte Zählkinder berücksichtigt werden. Es kann daher vermutlich keine Nachzahlung des Differenzbetrags an dich erfolgen.

Nicht sicher

Ich meine, dass es nachgezahlt wird aber kann leider keine 100%ige Garantie geben.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren