Leichter körperlicher Entzug und Angstgefühle

Hallo, ich bin 47 Jahre und trinke schon 25 Jahre gerne Alkohol. In den letzten Jahren habe ich es auf 2-4x die Woche erhöht. Ich trinke manchmsl auch nicht viel und mehr als eine FL Wein wird es sehr selten. Manchmal trinke ich 3 Tage am Stück, wobei es oft dann auch nicht mal 1 FL ist. Dennoch merke ich an den Tagen an denen ich nicht trinke das es mir unwohl geht. Magendruck, innere Unruhe etwas Herzklopfen und oft Angst bis leichte Panikattacken. Mundtrockenheit und abends manchmal kalte Füße u Hände. Ich denke auch ständig an Alkohol und freue mich auf die Tage an denen ich trinke. Länger als 2 Tage pausiere ich auch nicht. Kennt jemand diese Anzeichen? Oder mach ich mir zu viele Gedanken?? Ist es schon Sucht? Manchmsl fühlen sich die Tage leer und langweilig an, an denen ich nicht trinke.

Antworten (4)

Hallo Lilo sucht würde ich nicht generell sagen wenn es dir gut tut und beruhigt ist alles ok.melde dich gerne mathis

so ähnlich war es bei mir auch und bei mir war es schon ernst.
höchste Zeit sich damit auseinnader zu setzen und mal drüber zu reden.

Ich denke Du bist in einen Kreislauf geraten wo Du nur mit einem endgültigen Entzug in einer klinik wieder rauskommst. Jedes mal wenn Du getrunken hast, beginnen im Laufe des Nachmittag oder Abend Entzugserscheinung und die bekämpft Du wieder mit Alkohol. Je mehr und länger Du trinkst desto stärker entstehen Entzugserscheinungen und Ängste. Die psychische Abhängigkeit ist schon groß. Gefühle wie Trauer, Wut, Traurigkeit werden mit Alkohol betäubt. Der Körper und die Seele gewöhnt sich daran. Es betäubt und macht Glücksgefühle. Aber wenn der Spiegel nachlässt ist alles beim Alten. Sorgen kann man nicht ertränken, sie können schwimmen.

Hast du mal versucht, den Alkohol für längere Zeit ganz wegzulassen? So wie du es beschreibst, hört es sich ein wenig so an, als ob du das Trinken wirklich schon etwas "brauchst". Mein Vater hat selbst 30 Jahre lang getrunken und dieselben Erscheinungen wie du gehabt, wenn er mal länger pausiert hat. Ich denke, dass deine Symptome schon etwas mit deinem regelmäßigen Konsum zu tun haben können.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema