Man soll am Gehirn angeblich nichts spüren, ist das richtig?

Ich habe mich gestern mit meinem Lehrer unterhalten.Es ging um das Thema Gehirn.Mein Lehrer sagte, daß man am Gehirn nichts spüren kann, obwohl es voller Nervenfasern ist.Jetzt sitze ich hier und überlege, ob das sein kann.Habt ihr euch schon einmal mit dem Gehirn beschäftigt.Haltet ihr für möglich, daß mein Lehrer recht hat?

Antworten (4)

Das Gehirn empfindet wirklich keinen schmerz. Bei Operationen am offenen Kopf und am Gehirn können die Chirurgen wirklich operieren, ohne das der Mensch Schmerzen empfindet. Aber natürlich wird jeder Mensch, der am Gehirn operiert wird trotzdem in eine Narkose versetzt.

Moderator
@Dangermaus

Dein Lehrer hat vollkommen recht. Das Gehirn selbst ist schmerzfrei, es hat keine Schmerzrezeptoren, genauso wie andere Organe, die Leber oder der Augapfel zum Beispiel. Deshalb kann man hirnchirurgische Operationen auch nur mit einer örtlichen Betäubung durchführen. Dabei wird die Kopfhaut betäubt. Es gibt sogar Operationen, bei denen der Patient bei vollem Bewusstsein ist. Wachkraniotomie nennt sich das.

Hm?

Ist das Weltall Tot und kalt? Ich denke, je nach Art der Krankheit, oder eines Schmerzes weis man ob es wehtut oder eben nicht!

Dark-Dreams

Kopfschmerz

Schonmal kopfschmerzen gehabt?

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren