Mit welcher Methode kann man die Nase sanft befeuchten?

Hallo! Seit einem Jahr habe ich einen Schnupfen, der chronisch geworden ist. Meine Nasenschleimhaut ist total ausgetrocknet. Durch welche Methode kann ich sie vorsichtig anfeuchten? Könnt ihr mir ein Mittel empfehlen? Vielen Dank!

Antworten (3)

Unbedingt darauf achten, dass die Nasenschleimhäute nicht zu sehr austrocknen. Trinken ist absolut wichtig. Seine zwei Liter Wasser sollte man am Tag unbedingt aufnehmen. Der Tipp mit der Bepanthen Heil-und Wundsalbe ist sehr gut und hilft wirklich einwandfrei.

Bei trockenen Nasenschleimhäuten sollte man auch dafür sorgen, dass in Räumen eine geringe Feuchtigkeit herrscht. Gerade im Winter ist es angebracht, eine Schale mit Wasser oder überhaupt ein Gefäss aufzustellen, so dass eine leichte Luftfeuchte entsteht.

Trockene Nasenschleimhäute

Bei extrem trockenen Nasenschleimhäuten kann man auch Bebanthen Salbe verwenden. Die Salbe einfach in die Nase einmassieren. Mit Meerwasserspray sollte man sehr vorsichtig sein, das kann die Schleimhäute noch mehr austrocknen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren