Registrierung als Organspender

Hallo ihr!

In meiner Familie hat vor kurzem jemand eine Organspende benötigt und ihm konnte Gott sei Dank auch geholfen werden. Seitdem denke ich auch darüber nach mich als Organspender registrieren zu lassen, um nach meinem Tod jemand anderem das Leben zu retten. Ich habe aber noch Bedenken und wollte mich deshalb erstmal genauer darüber informieren. Kann ich als Organspender zum Beispiel wirklich sicher sein, dass bei einem Unfall alles getan wird, um mich zu retten?

Antworten (3)
Sind Spender überhaupt informiert?

Hallo!
Also ich bin auch vollständig überzeugt davon, dass es wichtig ist Organe spenden - losgelöst von dem Organspendeskandal... auch wenn dieser ziemlich menschenverachtend ist. Noch wichtiger finde ich jedoch die Menschen über das Spenden überhaupt aufzuklären. Wie mein Vorgänger bereits die Hirntoddiagnostik ansprach: Wissen überhaupt alle was genau Hirntod bedeutet? Werden nicht jegliche positive Erfolge oft von den (übermäßig in den Medien präsenten) negativen Skandalen überschattet?
Anfangs hab ich mir auch keine Gedanken darüber gemacht und ich war überrascht wie wenig ich beispielsweise vom Hirntod im Detail wusste.
Vorallem dieses kleine Video hat mich anfangs zum Nachdenken angeregt, vielleicht tut es dies bei euch ja auch!
https://www.youtube.com/watch?v=6bGP5VGL9yI

@Raxius

Da kann ich noch einen draufsetzen: Jetzt hat Montgomery angekündigt, er wolle untersuchen lassen, ob es bei der Hirntoddiagnose eventuell auch in diversen Fällen zu vorsätzlichen oder unbeabsichtigten Fehldiagnosen gekommen ist........

Aber selbst wenn alles mit rechten Dingen zugehen sollte, muss man sich eines klar machen. Man ist eben nicht richtig tot, wenn einem Organe entnommen werden, sondern nur "hirntot", wobei der Hirntod eine Erfindung derjenigen Ärzte ist, die für die Organtransplantation eintreten.

Vorsicht!

Es ist sehr nobel von dir Jassi, dass du dir über die Organspende Gedanken machst. Ich hatte früher auch einen Ausweis, weil ich mir dachte, wenn ich tot bin, ist es doch egal. Und wenn meine Organe noch jemand nützen können - umso besser!
Heute denke ich nicht mehr so und habe in meinem Organspenderausweis "Nein" angekreuzt. Warum? Du kannst dir eben nicht sicher sein, dass man alles für dich tun wird, wenn zum Beispiel ein korrupter Arzt für einen zahlungskräftigen Patienten ein neues Herz braucht. Denk auch mal an den gerade vor kurzem aufgeflogenen Skandal um die "Unregelmäßigkeiten" bei der Organvergabe.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren