Richtiger Umgang mit Batterien bei Hilfsmitteln wie Elektrorollstühle, E-Mobile usw.

Batterien für Elektrorollstühle, E-Mobile usw.

Batterien ist ein wichtiger Bestandteil eines Elektrorollstuhls und andere Elektrischen Hilfsmittel ohne diese Funktioniert nichts.
Die Kosten für solche Batterie liegen im Schritt zwischen 70.-Euro und 600.-Euro, Pflege und Richtige Wartung sind daher unerlässlich!
Wenn durch falsche Wartung die Batterien kaputt gehen kann es passieren das die Krankenkassen sich weigert für Ersatz zu sorgen! Ganz besonders wenn die Lebensdauer unter 2 Jahren liegt!
Ich habe diesbezüglich schon einige Auseinandersetzungen mit Krankenkassen sowie Sanitätshäuser gehabt. Die Aussage wie in einem anderen Bericht gemacht wurde, jetzt habe ich welche von der Krankenkasse bekommen und habe nichts mehr damit zu tun, ist hier auch wiederum nicht ganz Richtig. Denn wenn sich die Krankenkasse weigert, ist der Behinderte der Dumme und hat die Schwierigkeiten, nicht die Krankenkasse!
Hier also ein paar Tipps!

Nasszellen Batterien

Man muss wissen welche Art von Batterien mein Elektrisches Hilfsmittel hat! Nasszellen Batterie oder Wartungsfreie. Bei Nasszellen Batterien müssen Sie Regelmäßig nach dem Batteriewasser schauen und bei bedarf nach Vorschrift auffüllen. Im Schritt alle 3 Monate. Achtung!
Im Sommer und je nach dem das Gerät abgestellt wir öfter! Niemals Elektrische Hilfsmittel einer direkten Sonnenbestrahlung aussetzen! Ladung der Batterie immer nur in Belüfteten Räumen durchführen, da die Batterien beim Laden Ausgasen, auch die Wartungsfreien!
Bei Nasszellen Batterien kann man die Leistung bzw. wie gut die Batterien noch sind über ein Säuremessgerät prüfen. Die Messgeräte bekommt man im Fachhandel und sehen aus wie die Messgeräte zur Überprüfung des Frostschutz bei den Autos. Viele kennen es vom sehen her.

Hinweis mit der Batteriesäure

Vorsichtig mit umgehen, das keine Spritzer auf die Kleidung kommt, sonst es Löscher gibt! Bekommt man Batteriesäure ins Auge sofort das Auge mit Wasser ausspülen und gegebenenfalls einen Arzt aufsuchen.

Wartungsfreie Batterien

Wie der Name schon sagt sind diese Batterien Wartungsfrei, trotzdem kann man sie durch falsches Laden sie Zerstören.

Richtiges Laden

Beim falschen Laden der Batterien kann sich die Lebensdauer sehr extrem verkürzen!
Um dieses zu Verdeutlichen gebe ich hier ein Beispiel an.
Sie haben einen neuen Elektrorollstuhl und wissen die Reichweite nicht. Wenn der Rollstuhl aufgeladen ist und Ihr Rollstuhl einen Tageskilometerzähler hat, diesen auf Null stellen. Oder Gesamt Kilometerzähler, dann Kilometerstand notieren. Hat Ihr Fahrzeug nur eine Batterie Ladeanzeige, brauchen Sie nur diesen Beobachten und die gefahrene Strecke später schätzen.
Sie fahren Ihr Fahrzeug nach und nach leer, sobald sie im Gelben bereich kommen, sich im Umfeld (nähe) der Wohnung aufhalten, fahren. Wenn er dann im Roten bereich kommt.
Muss die Batterie besonders wenn Sie neu ist, sofort laden. Das passiert bei neuen Batterie schnell, da sie mindestens 2-4 Lade Zyklen (Lade Vorgänge) brauchen um die Volle Kapazität zu erlangen. Bei Fahrzeugen mit Kilometerzähler, Kilometerstand abfragen.
Wenn die Batterie die volle Kapazität hat, dann auch mal den Rollstuhl bis Maximum herunter fahren ohne diesen tief zu entladen! Das ist wichtig!
Die meisten Rollstühle geben ein Hupsignal ab, wenn Sie an Ihre Grenzen kommen. Ertönt dieser sollte man wirklich nur wenige Meter von der Wohnung weg sein, da man sonst bei weiteren Strecken in die Tiefen Entladung kommt und somit die Batterie kaputt machen kann!
Wenn Sie dieses durchgeführt haben wissen Sie jetzt Ihre Maximale Reichweite und können jetzt in Zukunft Ihre Strecken und Ladevorgänge Richtig einteilen.
(Damit ist aber nicht gemeint das Sie das Fahrzeug immer runter fahren sollen bis es hupt, sondern bis zur Normalen Grenze.)
Also wenn Sie einen Rollstuhl haben (Unser Beispiel) der 20 km weit fährt, dann laden Sie ihn nicht sofort nach 5 oder 10 Km. Damit verkürzen Sie auf Dauer die Lebensdauer der Batterien. Wenn Sie natürlich wissen das sie am nächsten Tag weiterfahren müssen oder wollen, dann natürlich den Rollstuhl laden.

Laden im Winter

Im Winter ist jede Batterieleistung herunter gesetzt, das heißt wenn Sie im Sommer eine Batterieleistung von 20 km hatten, haben Sie im Winter nur noch eine Leistung von 15 km Reichweite. Dieses ist ganz normal und Sie brauchen sich keine Sorgen machen.
Da durch die Kälte die Batterien stärker belastet werden, muss man hier auch schon nach 10 km laden. (Hinweis diese Angaben gehen nur von diesem Beispiel aus mit einem Rollstuhl von 20 km Reichweite!)

Ich fahre nur im Sommer mit dem Elektrorollstuhl

Sollten sie Ihren Rollstuhl im Winter überhaupt nicht nutzen, muss dieser unbedingt Aufgeladen abgestellt werden und alle 3-4 Wochen den Rollstuhl nachladen.
Fahrzeug vor Wind und Wetter geschützt abstellen bzw. abdecken!

Reklamationen

Gegen trotz Richtiger Wartung aus welchen Gründen auch immer Ihre Batterien kaputt, erkundigen sich am besten schon vorher wie lange die Garantie der Batterien ist.
Allgemein liegt die Garantiezeit bei 6 Monaten, bei manchen Hersteller auch 12 Monate.
Ist man gerade ganz knapp über diese Garantiezeit bestehen Sie auch eine Kulanz Reglung.
Dazu müssen sie aber nicht Vorsichtig fragen sondern bestimmend dieses Fordern, da es ja Marken Batterien sind.

Defekte Batterien im Rollstuhl

Defekte Batterien im Rollstuhl, haben Sie zwei Batterien wie die meisten Geräte. Und ist nur eine defekt müssen immer beide Ausgetauscht werden, weil sonst die Ältere Batterie die Neue im laufe der Zeit kaputt macht.
Bei Reklamationen immer erst sich mit dem Sanitätshaus auseinander setzen, wenn da nichts zu machen ist. Lassen sie sich Neue Verschreiben.
Machen sie keinen unnötigen Aufstand bei der Krankenkasse! Denn wenn diese Ihre Meinung ist, kann der Schuss nach hinten losgehen und sie sitzen auf den Kosten!
Sind sie der Meinung das die Batterien von diesem Hersteller die Lebensdauer immer zu kurz ist, können Sie einen andere Marke Verlangen. In diesem Fall können sie sich auch an die Krankenkasse wenden und es so begründen, das Sie diese Markenbatterien nur eine kurze Lebensdauer haben.

Eigen Versorger

Sie müssen Ihre Batterien selber kaufen!? Schreiben Sie hierzu die Größenmasse Länge, Breite und Höhe auf sowie die Volt Zahl (Beispiel12Volt) und die AH sehr Wichtig auf.
Dann können sie über das Internet sich sehr Günstige Angebote einholen und bis zu 50% sparen. Denn Einbau können Sie wenn Sie sich auskennen selber machen, oder das Sanitätshaus beauftragen. Die müssen es machen auch wenn die Ersatzteile nicht von Ihnen sind. Ich mache dieses Spielchen oft mit der Auto Werkstatt, nach dem zweiten Mal gehen sie oft mit dem Preis runter und geben mir die Ersatzteile zum gleichen Preis. Das geht aber nicht immer, weil Internet eben allgemein billiger ist.

Antworten (2)
Batterie laden.

Sehr gut beschrieben ..u danke...

Batterien

Sehr hilfreich, danke!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren