Abfuhr erteilt und traurig darüber

Vor kurzem habe ich etwas sehr Trauriges erlebt.

Ich bin sehr schüchtern. Ich war allein in der Disco und habe die ganze Zeit allein getanzt. Ich habe mich nicht getraut, ein Mädel anzusprechen oder anzutanzen. Aber dann hatte ich doch kurz freundlichen Blickkontakt mit einem Mädel. Aber gleich darauf drängten sich Leute zwischen uns, und ich sah sie nicht mehr.

Eine Stunde später, als ich schon wieder gehen wollte, begegnete ich dem Mädel wieder, und sie sprach mich an! Ich war total überrumpelt und wusste überhaupt nicht, wie jetzt reagieren, was antworten. Da erteilte ich ihr - quasi als Kurzschlussreaktion - eine sehr unfreundliche Abfuhr und ging nach Hause.

Zuhause hätte ich heulen können. Zum einen, weil ich saudämlich versagt habe. Zum anderen, weil ich das Mädel womöglich verletzt habe. Das macht mir am meisten Heulen. Wenn ich sie wiedersähe, würde ich mich rundheraus bei ihr entschuldigen, ganz egal, was sie dann sagt und von mir denkt. Ich will nicht so ein Arschloch sein, das unfreundliche Abfuhren erteilt, wenn es freundlich angesprochen wird!!!!!

Aber ich werde sie wohl nicht wiedersehen. Selbst wenn ich wieder in diese Disco ginge und sie wäre da wieder, würde ich sie wohl kaum zweifelsfrei wiedererkennen. Das Licht ist da so schummerig, da sind so viele Mädels, die sich ähnlich sehen, und in der Disco trage ich meine Brille nicht...

Was kann ich nur machen, um wieder froh zu werden???

Antworten (3)
Vielen Dank

Für eure Zuschriften!

Sollte ich sie wiedersehen, würde ich mich wirklich mit einem witzigen Einstieg entschuldigen und sie auf einen Drink einladen. Wenn sie das annimmt, ist das schön. Wenn sie das ablehnt, ist das auch schön, denn auch dann brauche ich mir nichts mehr vorzuwerfen und bin kein Arschloch mehr.

Ich merke, eine unfreundliche Abfuhr erteilt zu haben ist noch viel schlimmer als eine bekommen zu haben. Wenn man eine bekommen hat, kann man den anderen innerlich ja als Idioten schimpfen, der etwas falsch gemacht hat. Und erhobenen Hauptes wieder in den Laden gehen, den Idioten keines Blickes mehr würdigen, und andere ansprechen. So bin ICH aber der Idiot, der etwas falsch gemacht hat. So kann ich mich ja kaum noch in dem Laden sehen lassen. Was, wenn sie mich da erspäht und rumerzählt, was für ein mieser, verklemmter Idiot ich bin???

Aber sei's drum, ich werde wohl trotzdem wieder hingehen. Dann werde ich versuchen, andere anzusprechen. Wenn ich wieder angesprochen werde, verhalte ich mich hoffentlich weniger idiotisch. Und sollte es mit diesem verprellten Mädel hier tatsächlich eine Fortsetzung geben, kann ich ja berichten!

Cool bleiben!

Das Mädchen wird deinen Auftritt nicht aus dem Kopf bekommen, und dauernd an dich denken. Beim nächsten zufälligen Treffen hast du sehr gute Karten für eine Fortsetzung des "Dialogs". Du kannst ja behaupten, daß du ein Aufreißer-Buch gelesen hast, und da steht drinnen, die Mädels beim ersten mal, richtig anzuschnauzen.
Übrigens, das soll bei "Profi-Anbaggerern" echt ein guter Trick sein, der zum Erfolg führt. Also hast du fast alles richtig gemacht, nun ist der zweite Teil dran. Das Mädchen treffen, einen witzigen Einstieg finden, und versuchen, deine andere Seite ins rechte Licht zu rücken. Öfters in diese Kneipe gehen, und auf die Gesichter schauen, diejenige die Dir die Zunge zeigt, ist die Neo-Freundin.
Viel Glück !
Th.

Hallo,
blöd gelaufen, abhaken, weitermachen.
Menschen sind es gewöhnt von anderen nicht nett behandelt zu werden, das ist nunmal das Risiko dabei wenn man fremde anspricht..
Es wird sich eine bessere Chance ergeben und auch du wirst noch ein mädel kennenlernen! ;)

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren