Benötige ich schon Hilfe?

Hallo,

ich bin ein Mädchen 15 Jahre alt.
vor ungefähr einem Jahr wog ich noch 81 kg. Ich wollte einfach nicht mehr ... das Mobbing und alles wurde mir einfach zu viel! Ich beschloss abzunehmen anfangs habe ich noch normal gegessen aber es wurde immer weniger .. dann nahm ich auf 6 Monate 26 kg ab. Ich weiß es war ungesund. Meine freunde und alle sagten ich soll aufhören weil ich sonst in die Magersucht abrutsche. Das sah ich aber anders. Im Januar fing ich an wieder normal zu essen .. als ich auf die waage ging und den 1 Kilo den ich zunahm sah.. liefen mir die ersten tränen über das gesicht. Ich konnte es einfach nicht fassen. Es wurde immer schlimmer. Aufeinmal kamen Depressionen wegen der angst zuszunehmen. Meine freunde aus der schule merkten schnell das was mit mir nicht mehr stimmte. Ich wurde immer komischer verlohr den draht zu meinen freunden und zu meiner Familie. An manchen Tagen waren die Depressionen so schlimm das ich es nicht schaffte in die schule zu gehen. Mein Vater hat ´mir dann einen Psychologen gesucht aber ich weigerte mich dorthin zu gehen. Mit jedem Kilo das ich zunahm wurde es schlimmer. Ende März hatte das mit den Depressionen dann Gott sei dank ein ende. Aber dann fing ich aufeinmal an immer mehr zu essen. Ich hatte nur noch heißhungerattaken und hatte keine kontrolle mehr über mich. Ich schaffte es auf auf eine Woche 4 Kilo zuzunehmen. Weinen konnte ich auch nicht mehr ... es blieb nichts als Wut.. wut auf mich und alle die sagten ich soll wieder was essen! Ich suchte nach einer lösung essen zu können aber nicht zuzunehmen. Ich fand sie - Bulimie! Bereits seit 2 Monaten kotze ich jeden tag. Die meisten erkrankten merken es nicht oder wollen nichts sagen. Ich bin anders ich möchte zu einem Psychologen. Habe aber angst davor das es meine freunde erfahren, ich schäme mich dafür und ich habe angst das sie mich dann nicht mehr normal behandeln. Aber die größte angst die ich habe ist, das ich dann evtl. in eine Klinik müsste und das will ich nicht. Weiß jemand ob ich dann schon in eine Klinik muss?
Aber lieber jetzt schon zum Psychologen, bevor ich dann in einem jahr in eine Klinik muss.
Ich möchte einfach wieder normal leben können.

Antworten (1)

Hey, Ich denke schon dass du dir einen Psychologen suchen solltest es Störungen sind immer ein Auslöser wegen etwas das tiefer sitzt bei dir kann es natürlich wegen dem Mobbing sein das du das vielleicht auch erst mal auf arbeitest dass deine Angst zuzunehmen nicht stärker wird. Wenn du nicht stark untergewichtig bis wird man dich nicht einweisen und so hast du ich denke schon dass du dir einen Psychologen suchen solltest es Störungen sind immer ein Auslöser wegen etwas das tiefer sitzt bei dir kann es natürlich wegen dem Mobbing sein das du das vielleicht auch erst mal auf arbeitest dass deine Angst zuzunehmen nicht stärker wird. Wenn du nicht stark untergewichtig bis wird man dich nicht einweisen und so hast du Mitbestimmungsrecht .. aber warum hast du so Angst in eine Klinik zu gehen? Es gibt viele die wirklich nicht so kompetent und gut sind, aber man kann sich auch informieren es gibt so tolle und schöne Kliniken zum Beispiel die Heiligenfeld Klinik Waldmünchen 🙈 da werde ich auch bald wieder hingehen ich war noch nie an einem Ort der so schön war.. in anderen Kliniken möchte ich auch nicht gehen weil ich von Freunden gehört habe wie es da abgeht aber das ist auch eine ganz andere Klinik (heiligenfeld).

Aber umso früher du dir ambulante Hilfe holst also höher ist die Chance dass es auch ambulant bleiben kann, es gibt viele Angebote auch Tageskliniken wurde trotzdem zu Hause schläfst, oder andere Hilfsorganisationen 💭

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren