Benutzt jemand von euch eine Menstruationstasse, ist sie empfehlenswert?

Heute beim Friseur habe ich einen Bericht über Menstruationstassen gelesen. Den fand ich sehr interessant, weil ich bisher nicht wußte, daß es so etwas gibt. Da sie sehr umweltfreundlich ist, würde ich sie gern einmal ausprobieren. Wer von euch hat dieses "Gerät" schon ausprobiert, oder benutzt es monatlich? Ist es wirklich so praktisch, wie beschrieben? Ich würde gerne eure Meinung darüber wissen. Könnt ihr berichten? Vielen Dank! LG Tanja2313

Antworten (6)

Es gibt Binden, es gibt Tampons - was soll denn da das mit diesen Tassen? Ich empfinde das irgendwie als abartig. Vielleicht hat ja jemand andere Erfahrungen und kann mich bekehren.

Lass bloss die Finger davon - sowas von unhygienisch und umständlich und überhaupt!

Gibts die immer noch?

Du lieber Himmel, gibt es die Dinger wirklich, bzw. immer noch? Ich habe vor rund 40 Jahren darüber mal was im Readers Digest gelesen und konnte es schon damals kaum glauben, dass das wirklich jemand macht.

Tampons

Hallo!
Ich bin hier hergekommen, weil ich heute das erste mal meine Tage bekommen habe. Bin 11 Jahre und fast 4 Monate.
Meine Mama und ich haben uns jetzt mal diese Tasse angeguckt und wir sagen, wir wuerden dieses nicht nehmen. Es waere mir zu unangenehm dieses Ding auf dem Schulklo auszuwaschen.
Meine Mama verwendet Tampons und ich moechte die auch ausprobieren, denn in der Schule und beim Sport ist es besser als die Einlagen und Damenbinden.

Ja, habe ich.

Also ich bin 14 und hab mir ca. einem Monat auch eine Menstruationstasse bestellt. Von Tampons bekomme ich leicht eine Pilsinfektion und das ist bei der Menstruationstasse eigl auszuschließen(Tampons saugen ALLE Scheidenflüssigkeit auf, trocknen die Scheide aus und reizen sie dadurch). Normalerweise "halten" Tampons bei mir nur (auch die super-Tampons) nur 1oder2 Stunden und naja - mit der Menstruationstasse über 10! :)) Das Reinmachen ging noch ganz einfach (da kann man die Tasse ganz leicht zusamenknicken und einführen), aber das Rausmachen tat echt höllisch weh, sodass ich die Tasse dann nicht mehr benutzt hab... Kann auch sein, dass das jetzt nur bei mir war : ich bin ja eigl jungfrau und dadurch ist vielleicht das Jungfernhäutchen gerissen? Oder ich bin einfach nicht "flexibel" genug :D Also ich würd´s an deiner Stelle echt ausprobieren.

Moderator
@Tanja

Nein, ich benutze so eine Menstruationstasse nicht. Ich hab grade zum ersten mal davon gehört und Wikipedia hat mir erstmal erklärt, was das ist. Jetzt weiß ich's und denke ich werde das sicherlich nicht anwenden wollen, denn als Nachteil seh ich auch noch mögliche Infektionsverschleppung von Pilz- und Bakterieninfektionen.

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren