Einzelkinder haben immer Verhaltensstörungen

Hallo, meiner meinung nach ist es nicht richtig wenn eine Familie nur ein Kind hat. Dieses wird verhätschelt und wächst in total irealistischen verhältnissen auf, es kann nicht teilen und denkt die ganze Welt würde ihm gehören. Wenn man Kinder haben wkill sollte man auch wissewn wie man diese erzieht!

Antworten (3)
Einzelkinder

Ich bin da komplett anderer Meinung! Es liegt an den Eltern und Familie, wenn sich Kinder so Verhalten. Meine Tochter ist 11 Jahre und ein Einzelkind. Wir haben von Anfang an darauf geachtet das sie viele soziale Kontakte zu gleichaltrigen Kindern hat. Unsere Tochter ist ein sehr soziales Kind, welches sich gern für schwäche einsetzt und für den Zusammenhalt der Klasse sorgt.
Streiten im gesunden Maße gehört dazu, denn daraus lernen Kinder. Kinder sind immer ein Spiegel, deshalb sollten viele Eltern, erst einmal bei sich schauen.

Einzelkinder

Ich finde du hast zum Teil recht.
Ich finde nur das man nicht von VerhaltensSTÖRUNGEN sprechen sollte da dies halt einfach nicht korrekt ist...
Einzelkinder lernen weniger mit gleichaltrigen umzugehen bzw. zu Teilen oder zu streiten deshalb ist die Chance viel grösser das sie es wenns ums Freundschaften schliessen geht oder allgemein im sozialen Bereich, vermehrt probleme haben werden...
Anderseits ist es auffällig das Einzelkinder sich meist besser konzentrieren können und bessere schulisch Leistungen bringen können.

Einzelkinder

Hallo,
also mein Mann ist auch Einzelkind, aber er hatte als Kind keine Verhaltenstörung.
Ich glaube da hast du etwas unrecht, Ich glaube vielmehr das, das u.a.an der ganzen Umwelt liegt. Die Medien pauschen vieles hoch. Kinder erziehen ist heute kein pappenstiel. Jeder will nur das beste fürs Kind z.b. Schule. Alle sollen aufs Gymnasium obwohl es vieleicht nicht immer das beste fürs Kind ist u.s.w.
Ich selber habe 2 Kinder, eins davon hat auch verhaltenstörungen. ADS.
Wir erziehen unsere Kinder NORMAL, ohne Schulischen großen Druck. Was soll ich was in mein Kind reintrichtern wenn es alles nur langsam begreift. Also: alles schön langsam 1000 wiederholungen. Versuchen Stressfrei zu bleiben. Was nicht immer gelingt. Ich weiss wovon ich rede.
So nun schaff dir Kinder an, dann sprechen wir uns wieder.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren