Gibt es ein Mittel, welches die Blase für die Nacht beruhigt?

Hallo! Ich muß nachts bis zu 4 mal zur Toilette und bin am Tag nur noch müde und abgeschlagen. Das kann nicht so weiter gehen. Kann man denn die Blase nicht für die Nacht beruhigen? Eventuell mit einem homöopathischen Mittel? Was macht ihr, wenn ihr nachts ständig aufstehen müßt? Wäre euch dankbar für einen Tipp! LG kirsten

Antworten (6)
Mittel, welches die Blase für die Nacht beruhigt

Hallo Kirsten,
ich muss auch nachts oft aufstehen.
Wenn ich am andern Tag gut ausgeschlafen und munter sein will, nehme ich abends ein komplexes Nervenberuhigungsmittel, das mir die Ärztin für den gelegentlichen Gebrauch verschrieben hat. Dann schlafe ich durch, auf einem Moltontuch und habe eine Windel an, weil ich dann ins Bett mache.
Vielleicht kannst du dir so auch gelegentlich helfen.
Alles Gute, Josefa

Hallo,
meine Tips...
-deine Trinkmenge über den Tag verteilen, nicht mehr nach 18:00Uhr trinken.
-Granufink femina. Cranberola aus der Apotheke holen (Apotheke, da höher dosiert als in der Drogerie)
-eine Frage, hast du Probleme den Urin zu halten? Kommst du immer rechtzeitig zur Toilette oder passiert ab und zu ein Unfall?
Liebe Grüße und Alles Gute für dich!

Bei Blasenschwäche, die sich leider auch Nachts zeigt, kann man versuchen mit Granufink das ganze etwas abzudämmen. Aber sich nur auf das Granufink zu verlassen ist auch nicht gut. Ein Arzt sollte die Nieren und Blasenfunktion untersuchen.

Ständiges Wasserlassen in der Nacht

Gerade wenn man Nachts ständig raus muss ist das nicht gut für einen erholsamen Schlaf. Als Frau sollte man sich untersuchen lassen und abklären lassen ob die Blase in Ordnung ist, bzw. die Harnwege und auch die Nierenfunktion okay sind.
Ansonsten ist es sicher ratsam, das Trinken am Abend einzustellen, sonst muss man wirlich Nachts immer wieder raus.

Blasenschwäche

Meine Mutter hatte vor einiger Zeit das Gleiche Problem. Wenn du mich fragst, hilft viel trinken nur bei Blasenentzündung, dicht bei Blasenschwäche. Das hat nichts miteinander zu tun. Du solltest aber natürlich auch nicht zu wenig trinken.
Meiner Mutter hat Beckenbodentraining geholfen, sie hat dazu ein Buch mit Übungs-CD. Außerdem hat sie versucht, tagsüber nicht mehr dauernd zur Toilette zu gehen, sondern möglichst lange zu warten.

Kleine Hilfestellung

Hallo , Kirsten !
Hier nun ein Paar Tipps: Trinken Trinken Trinken, Wasser-Sprudel/Stilles, Wärmflasche, Kürbiskernbigpack -Lidl-, Getränke: A- Schorle , Brennnesseltee, VolvigApfelwasser, Nieren und Blasentee, Hausartzt -Überweisung- , Urologie, Uniklinikum Aachen, Abteilung Urologie -Blasenschwäche Alles Gute, Gute Besserung Kathi

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren