Ist es ok, wenn Diabetiker ab und zu ein Glas Rotwein zu sich nehmen?

Hallo zusammen!
Mein Bruder ist Diabetiker und meint, dass er jetzt überhaupt keinen Alkohol zu sich nehmen darf.
Stimmt das - ist Alkohol für Diabetiker ganz tabu, oder dürfte mein Bruder auch mal ein Glas Wein oder Bier zu sich
nehmen?
Danke

Antworten (6)

Solnge Alkohol die Ausnahme bleibt und auch wirklich nur in geringen Mengen konsumiert wird, dürfte das wohl kein Problem sein.

Zur Sicherheit kann man ja den behandelnden Arzt fragen, welche Mengen Alkohol er für vertretbar hält.

Mal ein Glas Alkohol ist kein Problem

Natürlich muss man als Diabetiker den Gesamtzucker im Auge behalten, aber hin und wieder mal ein Gläschen, ist sicher kein Problem.

Für Diabetiker gibt es kein absolutes Tabu mehr

Vor einigen Jahren hätte man auf die Frage, ob Diabetiker Alkohol trinken dürfen, mit einem ganz klaren Nein antworten müssen. Mittlerweile sind aber die strengen Essensvorschriften alle relativiert worden. Es gibt kein absolutes Tabu mehr für Diabetiker, und das gilt auch Alkohol.

Ja, sicher

Rotwein ist am besten, Weisswein weniger zu empfehlen. Bier hat halt viele Kalorien, muss man einberechnen.

Ich kenne auch ein paar Diabetiker und die lassen sich auch beim Trinken eigentlich nicht Lumpen :D
Nur müssen sie sich dann immer zusätzlich spritzen, wie beim essen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren