Kann man durch Fremdblut an Borreliose erkranken?

Hallo! Ich habe eine Frage zum Thema Blutspenden. Werden eigendlich alle Blutkonserven auf Borrelien hin getestet? Wäre es möglich sich durch eine Fremdblutübertragung an Borreliose zu infizieren? Ich wäre euch dankbar für einen Tipp! Gruß tachles

Antworten (2)
Blutsicherheit trotz Borreliose

Blutspendedienste testen nicht auf Borrelien, weil sich diese Erreger nur sehr kurzzeitig im Blut finden, um sich im Körper auszubreiten. Borrelien befinden sich dann im Gewebe. Außerdem werden Borrelien, die doch in eine Blutkonserve geraten sind, durch die Standard-Verarbeitungstechniken (z.B. Adhäsionsfilter) sicher entfernt. Eine Borrelien-Übertragung durch Blutspenden ist daher nicht möglich und wurde noch nie beschrieben. Anderslautende Hinweise stammen aus theoretischen Überlegungen ohne Kenntnis der Blutkonservenherstellung oder aus laienhaften Bedenken mit viel wenn und aber.
Eine direkte Übertragung von Mensch zu Mensch ist nicht bekannt. Erkrankte Personen sind also nicht ansteckend.

Die Gefahr könnte tatsächlich bestehen, denn das Blut wird nicht auf Borrelioseereger getestet.....

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren