Keine Freunde mehr

Hallo...
Langsam weiß ich nicht mehr weiter. Ich sitze fast jeden Tag alleine zu Hause rum, während ich bei Facebook & Co mitbekomme, wie anderen fortgehen, Party machen, sich einfach so treffen usw.

Dass ich alleine rumsitze war jedoch nicht immer so... Hatte Freunde, war oft weg usw... Bis sich mit Ende 14 mein gesamtes Leben verändert hat. (Meine Mutter ist an Lungenkrebs gestorben, bin an Magersucht erkrankt; wog nur noch 38 kg, habe mich selbst verletzt usw), in der Zeit haben mich all meine "Freunde" verlassen.
Ich habe diese Zeit so ziemlich hinter mir gelassen, wobei ich immer nur untergewichtig bin, aber ich bekomme meist Komplimente dafür. Es ist auch nicht so dass ich hässlich bin, ich bekomme ständig gesagt was für ein hübsches Mädchen ich doch bin. Aber warum habe ich dann keine Freunde?

Einen Freund habe ich, aber es ist eine Fernbeziehung.. Mit seinen Freunden verstehe ich mich aber eigentlich recht gut.

Wie lerne ich denn am besten Leute kennen? Langsam drehe ich in meinem Zimmer durch...

Antworten (1)
Du findest Freunde!

Hallo,
lies doch mal diese Bücher:
- Dale Carnegie: Wie man Freunde gewinnt,
- Doris Wolf/Alan Garner: Nur Mut zum ersten Schritt. Wie Sie auf andere zu
zugehen und sich ungezwungen unterhalten können

Du könntest Dich auch der Jugendgruppe einer Kirchengemeinde anschließen.

Ich wünsche Dir einen aufrichtigen Freund.
Herzliche Grüße und Gottes Segen
Claus

Claus F. Heilpraktiker / Psychotherapie

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren