Lehrer schlechtes Vorbild?

Mein Sohn berichtet mir immer wieder von seinem Klassenlehrer, der sehr oft seine Bücher und sonstige Materialien vergisst. Auch gab es letztens Tumulte, als bei einem Test ein Thema dran kam, was man nur am Rande ganz kurz behandelt hatte. Wie soll man denn hier als Schüler gute Leistungen erbingen können, wenn der Lehrer nichtmal sein Unterrichtszeugs dabei hat und die Klausurrelevanten Themen nur anscheidet? Gab es sowas bei euch auch schon?

Luger

Antworten (4)

Wir hatten letzten Jahr so ein ähnliches Problem mit einem Lehrer. Er war zwar immer vorbereitet, aber er war wie eine Schlaftablette. Er hat nie seinen Stoff geschafft. Er hat immer so viel Material extra kopiert und mein Sohn konnte aber nie die Arbeitsblätter behalten. Der Lehrer brauchte die Blätter noch für andere Klassen und sein Kopierkontigent würde nicht reichen. Das Problem war, dass der Stoff über den er Stunden geredet hat nie im Lehrplan stand und darüber hat er aber dann die Klausuren und die Test geschrieben. Mein Sohn konnte somit auch nie mit dem Lehrbuch zu Hause nacharbeiten, weil der Stoff meist nie drin stand. Nach dem Gespräch mit dem Lehrer, der überhaupt nicht mit sich reden lies, bin ich gleich zur Direktorin. Sie fand die Sache unfassbar. Fazit, der Kurs hat jetzt einen neuen Lehrer, der sie aufs Abitur vorbereitet.

Liebe rüße

Wenn ich das hier lese, kommt mir eine Erinnerung aus meiner Realschulzeit wieder in den Sinn. Wir hatten ein Fach, das nur einmal in der Woche und dann auch noch in der 6. Schulstunde unterrichtet wurde! Da kam der Leher auch mal mit einem Überraschungstest mit dem Ergebnis, daß jede Menge leerer Blätter abgegeben wurden! Am Ende war der Lehrer sauer und es gab eine große Moralpredigt. Da kommt doch die Frage auf, wieviel man den Schülern zumuten kann. Ich weiß noch, daß wir genug mit unseren Hauptfächern zu tun hatten, weil diese REalschule sehr ansprchsvoll war, aber bei einem absoluten Nebenfach sollte man vielleicht doch den SChülern zumindest eine Chance geben und auf einen Test hinweisen!

Es ist nicht immer nur die Schuld der Lehrer, auch die Kinder und Jugendlichen müssen sich vorbereiten und wahrscheinlich etwas mehr lernen als das vielleicht früher der Fall war. Die Anforderungen sind für beide Seiten sicher gestiegen.

Einige Lehrer scheinen mit dem Schulalltag überfordert zu sein. Wenn sich das häuft, daß eben der Lehrer keine Materialien dabei hat oder die Schüler schlecht auf Klausuren vorbereitet, dann sollte sich der Klassensprecher an den Direktor wenden und aber auch vorab mit dem Lehrer sprechen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren