Medikament gegen die Prostata-Hyperplasie löst Durchfall aus - was tun?

Mein Medikament gegen die Hyperplasie soll ja Durchfall auslösen...aber bei mir ist es so, dass ich sogar in der Nacht raus muss.
Was kann man tun, damit der Durchfall nachlässt?

Antworten (34)
Lecithin

Hi,
verfolge seit einiger zeit das Lecithin beim wasser lassen hilft. Ich habe mir bei DM Lecithin Granulat gekauft und bis jetzt 9 Tage lang zwei mal am Tag je ca. 35 gr zu mir genommen. Wurde nicht besser !! Habe einen PSA Wert von 0, 6 - denke für mein Alter (57 Jahre) OK! aber leider ist seit meinem Herzinfakt (Dezember17) das mit dem Wasserlassen eine Qual! Mein Stuhlgang hat sich auch verändert !! Soll ich das Lecithin weiternehmen? oder weniger davon? Wer hat da einen Erfahrungswert und kann mir weiterhelfen ?
Bis dann...

Prostatitis Lecithin Bakterien

Hallo T.A. und andere Mitglieder,

dank dem Hinweis von T.A. und der Aufnahme von Lecithin konnte ich vor2 Jahren meine chronische Prostatits besiegen...Durch einen aktiveren Lifestyle und eine bessere Ernährung brauche ich jetzt auch keine Leichtin mehr. Jetzt hat ein Freund von mir das gleiche Problem, bei ihm scheint ein Mycoplasma der Auslöser. Mehrere Kurse von Antibiotika haben ihm nicht geholfen. Ich habe ihm Leichtin empfohlen. Kann es auch beim Mycoplasma helfen? Gibt es ev. andere Möglichkeiten???? danke im Voraus

Lecithin gegen BPH

Herzlichen Dank für die tolle Idee mit dem Lecithin. Bin auch schon fleißig am einfahren. Schade nur das die Diskussion dann in Richtung Gallenblase abgedriftet ist, was eigentlich und ursprünglich nicht die Problematik war.

@Max

Hallo.

Ist zwar hier der falsche Thread....

Dennoch, gegen Nierensteine hilft viel Eiweiß essen.
Gesunde Ernährung siehe:
http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Erkrankungen/Gallensteine/Forum/162529.php

Wenn du die letzten 10 Seiten liest weißt du mehr. ;)


LG T.A.

Nierensteine

Hallo T.A.
Du Hast immer sehr gute Lösungen und Empfehlungen für verschieden Krankheiten.
Ich wollte Dich fragen, ob Du auch etwas gegen Nierensteine empfehlen kannst!
danke im voraus
Max

Gallensteine

Ich habe meine gallensteine mit einer Leber- und Gallenblasen Reinigung Weg bekommen. Gibt's zig Anleitungen im Netz. Mit Olivenöl und grapfruitsaft und bittersalz. Funktioniert echt !!!

Prostat probleme...Prostata-Hyperplasie

Hallo!
Seit ein monat prostat probleme habe Ich. Arzt Tamulosin auf schreiben. Gleichzeitig Lecitin kur geht das?
Danke schön alle antworten.

Lecithin for prostatitis

T.A.
1000 mal danke fuer die Lecithin! ich bin symptomlos nach 3 jahren prostatitis muss aber die dosierung bei 25 gr tag behalten, bei 10-15 gr habe ich wieder symptome bekommen... spricht etwas gegen die hoge Dosierung?
danke
Max

Lecithin

@Panke

Hallo, gibt es Neues zu berichten ?


Gruß T.A.

Lecithin

Hallo T.A.
will mich mal kurz melden. 7 Tage täglich 30g Lecithin, der Erfolg ist schon da! bin gespannt, muss anfang Sept. zum Urologen wäre der Hammer wenn sich die Prostata verkleinert hätte. Bin aber jetzt schon zufrieden, es funktioniert alles wunderbar, vielen Dank für die Tipps. Weiter so! Werde weiter berichten!
Viele Grüße
Klaus

Meine Galle

@tabasco

Guten Abend,

damit ich schneller auf Deine Fragen antworten kann, poste doch bitte in Zukunft hier:

http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Erkrankungen/Gallensteine/Forum/162529.php

Was den Flotten und/oder die Blähungen angeht, einfach mal die wöchentliche Öl Ration aussetzen, oder halt 1 - 2 Tage auf das Lecithin verzichten.

Blähungen und/oder Durchmarsch sind Zeichen dafür, dass:
zuviel Fett / Öl verköstigt wurde, in der Regel ab ca. 80 bis 100 gr. täglich
oder:
das Gallenblase und Gallengang einfach nur leer sind,
oder:
zuwenig Gallensaft produziert wird (mehr Saures essen/trinken oder zu Artischocken greifen)
oder:
eine Gallensaft Blockade im Gallengang oder Gallenblase vorhanden ist.

Ich denke, wenn Du mal für 1 bis 2 Tage mit dem Lecithin aussetzt und/oder die wöchentliche Ration Öl weg lässt, wird sich das eine oder andere schnell legen.

Übrigen hat eine 50 gr. Ration Lecithin bereits über 40 gr. Fett und viel mehr als 1 gr. Fett/Öl je KG Körpergewicht und Tag sind eigentlich nicht unbedingt nötig.

LG T.A.

Meine galle

Hallo T.A.,

ich bin es mal wieder...;-)
Bisher ging es mir total gut- nur die Öldosierungen Kosten echt Überwindung...
Heute geht es sich... rechts ran, wobei das ja ggf. auch eine Magen- darmgeschichte sein kann. Mir ist einen wenig übel, der Kreislauf ist nicht gut drauf und im Darm fühlt es sich an, als ob ich abführmittel genommen habe. Ich renne ständig zum stillen Örtchen... Heute Morgen war meine wöchentliche Ölration dran (4 EL) - kann das auch eine Folge davon sein? Ab Mittag begann die Symptomatik und nun lieg ich hier so rum:-(

Viele grüße
tabasco

Gallensteine

Genau so machen wir das ...:-)

Gallensteine

@Tabasco

Günstiges Lecithin Granulat kann ich Dir noch empfehlen, dass von DM, 300 Gramm für 4, 9x €.

Aber O-Saft ?

Ein günstiger für 1, 50 € täte es schon, nur 100 % Fruchtfleisch sollte er haben, zudem ungesüßt also richtig sauer sein.

Alternativ täte es auch ein saurer Grapfruitsaft.

Ich holte meinen O-Saft vom Netto um die Ecke, 1, 5 L für 1, 4x €.

Auf geht´s, in spätestens 6 Wochen möchte ich hier lesen, dass Dein(e) Gallenstein(e) verschwundibus sind. ;)

LG T.A.

Gallensteine

Guten Abend T. A.,

ich schon wieder .... ich schreibe gerade am Einkaufszettel - u.a. für O-Saft...:-)

Welchen kannst du empfehlen? Ich hatte jetzt den von Aldi, der mit Fruchtfleisch und ohne Zucherzusatz ist, aber eben nicht besonders sauer....

Schönen Abend noch
Tabasco

Gallensteine

@Tabasco

Diese Doppelposting durch Aktualisierung macht einen ganz Meschugge...

Äh Ja, Olivenöl.

Ich nehme meistens das 3.49 € Olivenöl (Vegola) vom Netto,
1 Esslöffel 10 ml in den Mund, runter damit und mit einem Schluck H-Milch nachspülen, ......herzhaftiger Milchgeschmack mit einem Tick güner Erdbeeren.. ;)

Also ...., nix schlechter Geschmack....
Nur Lecithin egal mit was gemischt ist und bleibt ekelig...bäh...würg.

Gallensteine

Ja, so denke ich's mir auch:-) das öl ist doch echt krass im geschmack, oder? Obereckelig!!!! Nun gut - wenn es hilft doch lieber, als wundheilung nach einer op, richtig?

Vg

Gallensteine

@Tabasco

die meisten Gallen(klumpen)steine haften an der Gallenblase, weswegen deren Inhaber teilweise über Jahre nichts von den Klumpen merken.

Bei Dir liest es sich so, als das sich Dein Gallenstein von der Gallenblase gelöst hat und nun vor dem Blasenausgang liegt, weswegen sich bei Dir der Gallensaft klar schneller zurückstaut als bei einer freien Gallenblase.

Dir wird dahingehend nichts anderes übrigbleiben, bei Anflug des Leberbrennes weiterhin 3 bis 5 Esslöffel Olivenöl zu nehmen, zumindest so lange bis es gänzlich aufhört.

In der Regel sollte sich dies nach ein paar Tagen gegeben haben.

Von daher siehst-, besser merkst Du, dass sich in Sachen Galle, bzw. Gallenstein etwas tut. ;)

LG T.A.

Gallensteine

Hallo,

Vielen dank für die ausführungen, die ich sehr einleuchtend finde.

Was kann ich dagegen tun? Ich habe die jetzt irgendwie jeden abend... vielleicht geht ja jetzt was voran... den lecithin-saft-drink konsumiere ich jetzt seit ca einer woche (morgens und abends je 25 g lecithin in einem großen saftglas). Dm -lecithin nehme ich ja schon ab dezember (in eiweiß) und doch gibt es diese beschwerden. Kann es die auch ohne steine geben?

Schönen abend!

Gallensteine

@Tabasco

Öle durchwandern den Magen relativ zügig in Richtung Dünndarm, weswegen schon kurz nach der Einnahme sofort Gallensaft ausgeschüttet wird, es sei denn der Magen wäre nahezu voll.

In Sachen Oberbauch(brennen)drücken (kleine Gallenkolik).....

Nicht der Gallenstein selbst oder gar die Gallenblase verursacht diese Schmerzen, sondern der ungehinderte Gallensaft Rückstau zur Leber.

Eine Gallenkolik ist also nichts anderes als ein Leber(sod)brennen..............

Nach der Einnahme von Öl entleert sich zuerst der Gallengang und je nach Öl-Menge, auch die Gallenblase, weswegen Du fast sofortige Besserung hinsichtlich des Leber(druck)brennes verspürt hast.

Placebo-Effekt daher ausgeschlossen.

LG T.A.

Gallensteine

Hallo T.A.,

ich hab nochmal eine Verständnisfrage. Gestern abend hatte ich wieder so ein Oberbauchdruck... ich nahm 3 EL Öl und es war kurze Zeit später besser. Kann das sein, dass das Öl so schnell wirkt? Ich meine, das landet doch nicht direkt in der Galle, sondern im Magen? Ich find das toll! Placebo ist wohl eher unwahrscheinlich, nehme ich an :-)

Vg tabasco

Gallensteine

Oh je, nein...also die Überzeugung und Haltung von Veganern kann ich so gar nicht nachvollziehen! Das ist wohl eine Mode im Rahmen von Möglichkeiten, aber gesund ....ich glaub nicht!

So, ich werd' mal meinen O-saft-coktail schlürfen
Ich wünsche einen schönen abend

Tabasco

Gallensteine

@Tabasco

RICHTIG, also nichts zwangsweise entscheidend, es sei denn Du wärest ein Veganer, der sich hirnlos bis zu 4000 Kcal. 4.000.000 Kalorien TÄGLICH in den Kopf haut, weil er DENKT es wäre gesünder als Fleisch essen.... lol

LG T.A.

Gallensteine

Vielen dank für die ausführliche antwort. Das reduzieren der KH tat mir wirklich sehr gut! Das werde ich bei genau der Menge auch so lassen! Wenn ich dich richtig verstanden habe, ist es aber nicht entscheidend für das Gelingen der lecithinkur zur steinchenauflösung, oder?

VG tabasco

Gallensteine

@Tabasco

Kohlenhydrate gleich Zucker bzw. Glukose
Glukose im Blut(zucker) gleich Insulin
Insulin (besonders bei körperlicher Inaktivität) gleich Fett(polster), Leberverfettung, Leberzirrhose, Leberkrebs, u.a. Gallensteine, Pankreas Entzündung (Bauchspeicheldrüsen Enzündung), zuviele Zuckerbakertien, schlechte Darmflora, öfters Verstopfungen, mögliche Darmentzündungen, ggf. Darmkrebs, sonstige Organentzündungen (auch unbemerkte), generell möglicher Krebs dürch entzündende Organe.

Wer viele Kohlenhydrate verköstigt, der treibt seinen Blutzuckerspiegel unnötig in die Höhe und sorgt ausserdem dafür, dass ständig Insulin ausgeschüttet wird.
Abgesehen davon, dass eine ständige Insulinausschüttung-, besonders wenn dies stetig in hohen Mengen geschiet, sich die Bauchspeicheldrüse entzünden kann (denke mal an Patrick Swayze), worauf dann wiederum Pakreas Krebs entstehen kann.
Verhält es sich so, das dass Insulin den Blutzuckerspiegel meist zu stark herunterdrückt, worauf der Körper wieder mit Hunger auf Süßes reagiert.

Warum auch diesbezüglich Alkohol verpöhnt ist, da 1 Gramm bereits 7 Kcal. also 7000 Kalorien besitzt, dies sind 3 Kcl. mehr als Zucker.

Die Insolinwelle, das ständige auf und ab, nennt man in Diät Kreisen auch den Jo-Jo Effekt...., Essen - Hunger - Essen.

Sowas kommt bei Fleisch (Eiweiß + Fett) überhaupt nicht vor....................

Möchtest Du mehr lesen ?

Der Mensch ist und bleibt evolutionsbedingt ein Fleischesser, der gelegentlich Ballastoffen (Planzen) braucht.

All unsere Energie können wir besser und vor allem länger aus Fett und Eiweiß abdecken.
Erst Fleisch (Eiweiß)konsum lockt GLUCAGON hervor, der Gegenspieler des Insulin, der Fette-, so auch die aus den Fettdepots zu einer Glucose ähnlichen Substanz verwandelt OHNE DABEI DEN BLUTZUCKERSPIEGEL ÜBER DAS NORMALE MAß ANZUHEBEN.
Weswegen Menschen, die ihre Energie zumeist über GLUCAGON beziehen, hinsichtlich Energie einem Kohlenhydratfresser weit überlegen sind.

Aber tröste Dich, ich übersehe diese Tatsachen auch gerne mal und greife zu süßem Mist........., ala "wenn´s mal wieder länger dauert" ...lach

LG T.A.

p.s.

überlege mal, warum selbst Affen, so z.B. Schimpansen auch in freier Natur sehr vieö Fleisch essen, ja sogar dem Kanibalismus fröhnen ?
Und...warum gerade im Zoo viel Fleisch an Affen verfüttert wird.... ;)

Gallensteine

:-)

Hut ab!

Warum eigentlich so wenig kohlenhydrate?

Naja, der menschliche Organismus ist echt spannend und bei aller Einfachheit doch sehr komplex! Ich halte dich auf dem laufenden!

VG
Tabasco

Gallensteine

@Tabasco

leider wirst Du kaum etwas mitbekommen, wenn sich Gallensteine aufgelöst haben, lediglich der Druck im Oberbauch wird immer seltener, bis er dann überhaupt nicht mehr auftritt.

Bezüglich der Gallenblase,
die wurde uns evolutionsbedingt als Puffer / Reservedepot überlassen.

Unsere Leber produziert-, je nach dem was und wieviel wir essen und trinken, etwa 100 bis 800 ml Gallensaft täglich und gibt diesen Saft an den Gallengang weiter.

Da Gallensaft rund 80 % Wasser enthält, wird er auf ca. 1/10 seines Volumens eingedickt, will heisen überschüssiges Wasser verlässt den Gallengang in Richtung Darm.

Der dickere Anteil des Saftes im Gallengang staut sich nun wieder in Richtung Leber zurück, da jedoch die Gallenblase tiefer hängt, wird diese nun befüllt.

Die Gallenblase dient somit dem eingedickten Gallensaft als Speicher, die Blase kann etwa zwischen 80 und 250 ml reinen, voreingedickten Gallensaft aufnehmen.

ES SEI DENN, in der Gallenblase befinden sich bereits Gallensteine, die das Volumen somit verkleinern.

Immer wenn wir größere Mengen Fette zu uns nehmen, wird Gallensaft aus dem Gallengang-, so auch aus der Gallenblase, dem Zwölffingerdarm unter Zuhilfenahme von Enzymen aus der Pankreas (Bauchspeicheldrüse) zugeführt.

Gallensaft-, wie auch die Enzyme der Pankreas werden zwingend zum Aufspalten von Fetten im Dünndarm benötigt.

Die ständig nachproduzierte Menge an Gallensaft durch die Leber während des Essens ist viel zu gering ist um damit Fette aufspalten zu können.

Gallensaft beinhaltet ausser Gallensalze, u.a. auch Cholesterin UND LECITHIN.

Lecithin dient als EMULGATOR der die Verbindung von Wasser und Fett erst ermöglicht.

Bedindet sich jedoch zu wenig Lecithin im Gallensaft, so verliert dieser zuviel Wasser, dickt daher zu stark ein und es entstehen Gallenklumpen.

NUR CHOLIN, dass im Lecithin vorzufinden ist, kann hochdosiert diese Fettklumpen wieder auflösen, weswegen ich Dir diese Lecithinkur ans Herz legte.

LG T.A.

p.s.

mit muffigen Geschmack triffst Du den Nagel nicht ganz auf den Kopf.
Viel eher wäre HARD AN DER Ko.zgrnze angebrachter.
Ich jedenfalls würge selbst im Organgensaft eingemischt, bereits nach dem ersten Schluck.
Mag ich noch so hard sein, als Häftling würde ich unter der Androhung Lecithin pur essen zu müssen, .....WOHL EHER ALLES AUSPLAUDERN....lach

Gallensteine

Guten morgen,

ich bin fest davon überzeigt das es gelingen wird! Mein Argument war immer das, das die evolution uns den schwanz genommen hat, aber die gallenblase nicht...außerdem glaube ich das es schlecht wäre wenn sie weg ist, weil ich viel zu gern esse, um dann ein leben lang den gallengang zu schonen... ne, ne das will ich nicht und wenn ich noch weitere 6 wochen lecithin essen muss. Langsam gewöhn ich mich an den muffigen geschmack :-) .

' ne fettleber oder fettsthl hab ich nixht und auch koliken ziemlich nie - nur zweimal so was ähnliches mit schweißausbrüchen und druck im oberbauch - aber mit den wehen so gar nicht vergleichbar!

Bekommt man das mit, wenn was mit der auflösung "vorangeht"?

Lieben dank und vg tabasco

Gallensteine

@Tabasco

Hallo,

wie schon erwähnt Eiweißpulver zwingend nur notwendig, wenn Leberverfettung vorliegt oder gänzlich zu wenig Eiweiß z.B. über Fleisch gegessen wird.
Unteres Limit sollte aber in jedem Fall 1 Gramm je KG Körpergewicht täglich betragen.

Bei herkömmlichen Gallenklumpen reicht das Lecithin in der wie vor genannten Menge, plus z.B ungesüßter Orangensaft.

Die Kohlenhydrat Menge sollte generell nicht über 300 Gramm am Tag liegen, wobei eine Einschränkung auf z.B. 100 bis 200 Gramm NUR für jene zwingend erforderlich ist, die eine ausgeprägte Fettleber beklagen oder eben Diät durchführen wollen/müssen.

Zudem sollten möglichst komplexe Kohlenhydrate verzehrt werden, so z.B solche über Naturreis, Haferflocken oder sonstiges in Richtung Körnerfutter.
Kurz um alles, dass sich länger im Darm aufhält und nicht sofort all seine Zuckerstoffe abgeibt.

Tja, Kohlenhydratmenge herausrechnen....
Entweder auf das Nahrungsmittel Etikett schauen oder gut abschätzen.

So hat z.B.:
1 normale Scheibe Brot hat ca. 25 Gramm
1 Beutel Reis etwa 50 Gramm
1 Teelöffel Marmelde ca. 5 Gramm

Meide möglichst Sachen, von denen Du genau weisst, dass dort Zucker (so auch Fruchtzucker), Stärke, Weizen- od. Roggenmehl drinn ist.

Wenn Du naschen möchtest, ein Tipp:
Täglich eine gute Handvoll Erdnüsse. ;)

Ansonsten zum Frühstück, ruhig eine große Portion Früchte oder Trauben Nuss Müsli, diese Kohlenhydrate sind komplex, zudem enthält Müsli benötigtes Eiweiß.
Süßen kannst Du das Müsli u.a. mit Süßstoff.

Wünsche Dir gutes Geleingen.....

LG T.A.

p.s.
bei Fettstuhl und/oder stärkeren Blähungen die Lecithin Kur ruhig einen Tag aussetzen.
Fettstuhl bekommst Du, wenn kein oder nicht genug Gallensaft zum Aufspalten von Fette vorhanden war, also auch, wenn die Gallenblase leer gewesen ist

Eine öfters geleerte Gallenblase wäre dahingehend natürlich optimal, da diese sich stetig mit Lecithin (Cholin) neu befüllen kann, wobei das Cholin die Gallensteine dann systematisch auflöst.

Mit Deiner Ernährung und den Kur-Pausen, u.a. mit Gebrauch von Olivenöl, kannst Du diesen Entleerungs- und Befüllungsvorgang der Gallenblase nach Gefühl selbst steuern.

Gefühl deswegen, da wir leider erst erst bei Fettstuhl und Blähungen wissen, dass die Gallenblase leer war, zudem wir kein Schauglas besitzen um zu sehen, wann die Blase wiederum voll ist.


Blähungen bekommt man, wenn ungespaltenes Fett / Öl, also so auch Olivenöl oder das relative fettige Lecithin in den Dickdarm gelangt und sich Bakterien darüber hermachen.
Die bakteriellen Ausscheidungen beinhalten Stickstoff, dass eben Blähungen verursacht.
Wobei dies aber mehr für Fette / Öle so gilt und weniger wegen dem Lecithin, da dies eine etwas andere Zusammensetzung hat.

Ich wünsche mir ernstgemeint, dass Du Dich von den Gallensteinen befreist.
Da es mir schon mehrfach gelungen ist, sollte dies bei Dir ebenso möglich sein.

Insofern Du Dich nicht großartig konstruktions- / evolutionsbedingt von mir unterscheidest... lach

Ich drücke Dir die Daumen...., und bitte berichte.

Gallensteine

Hallo, guten Abend T.A.,

herzlichen Dank für die Tipps! Ich trinke jetzt eifrig O-Saft mit lecithin und freue mich über die geschmacksveränderung:-) Das will ich jetzt bis Ende März tun und werde dann zu einer Ärztin gehen die mal schallert... ich bin frohen Mutes und freue mich sehr auf deine Einträge getroffen sein!

Muss ich bei meiner sonstigen Ernährung was beachten - ausser wenig Kohlenhydraten? Wie rechne ich diese Menge von ca 200 g aus, reicht es die Menge per waage rauszubekommen? Ich habe in meinem leben noch nie so viel mit ernährungsraffinessen zu tun gehabt wie jetzt :-)

Ich dank dir für geduld und zeit!
VG aus dem norden

Gallensteine

@Tabasco

Nachtrag:

Ich weiß das diese Kur "wenn richtig durchgeführt" wirkt.
Habe mir doch selbst in den letzten 10 Jahren 4 Gallen(klumpen)steine >3, 5 cm + >2, 5 cm + >2 cm + >1, 5 cm entfernt.

Diese waren zuvor auf dem Ultraschall, jedoch NICHT auf einem Röntgenfoto zu sehen.

NUR Pigmentsteine, die selten größer als 0, 5 cm groß werden, sind sowohl auf dem Ultraschall, wie auch auf einem Röntgenfoto zu sehen.
Pigmentsteine sind kalkhaltig und daher hart, also echte Steine.
Meist treten diese gebündelt in Form von Slugde (Gallengries) auf.

Pigmentsteine können NICHT mittels Lecithin aufgelöst werden.

Da Pigmentsteine in der Regel 5 mm sind, bietet sich immer noch die Schallwellen Zertrümmerung an, der übrig gebliebene Rest kann wiederum mittels Olvenöl ausgeleitet werden.


LG T.A.

Gallensteine

@Tabasco

Hallo und guten Abend,

habe Deinen Beitrag erst heute gelesen.

Zur Info:

Eiweiß und Lecithin bei Fettleber,
am besten 1x täglich 50 Gramm Lecithin und 50 Gramm Eiweiß
alternativ für jene die es nicht auf einmaöl runter bekommen.
2x täglich jeweils 25 Gramm

Bei Gallensteine:
1x 50 Gramm Lecithin täglich
alternativ
2x 25 Gramm Lecithin täglich

eingerührt in ungesüßten Orangen- oder Grapfruitsaft, am besten solche mit 100 % Fruchtfleisch, denn alles saure regt den Gallenfluss an.

Zusätzlich 1x die Woche ca. 3 bis 5 Esslöffel natives kaltgepresstes Olivenöl,
bei Anflug einer Gallenkolik unter Umständen 2x täglich 3 bis 5 Esslöffel.

Die Kur sollte sich etwa über 4 bis 6 Wochen erstrecken, dann sollte selbst der größte Gallenstein sich aufgelöst haben.

Entstehung der Gallensteine:

Der Transport von Cholesterin in der Galle findet in Mizellen statt, die aus LECITHIN, CHOLESTERIN und GALLENSASLZEN gebildet werden.

Das MISCHUNGSVERHÄLTNIS dieser drei Stoffe darf nur in sehr engen Grenzen schwanken, damit der Transport des Cholesterins funktionieren kann.

Andernfalls kristallisiert das Cholesterin aus und es kommt zur Bildung von Gallensteinen.

Lecithin ist der Wasser bindende Emulgator
CHOLIN u. Phospatidylcholin (im Lecithin) lösen Fette.

Gallensteine sind keine Steine, sondern weiche Klumpen aus Cholesterin.

LG T.A.

p.s.
hast Du weitere Frage so stelle diese... ;)

Gallensteine

Hallo T.A.,

ich hatte im Oktober letzten Jahres eine Gallenblasenentzündung, bei deren Diagnostik kirschgroße Gallensteine festgestellt wurden. Nun legte man mir natürlich sofort eine OP nahe, was ich so gar nicht wollte. Zum Glück fand ich Ihren Beitrgag vom 5/13 und legte los:3 EL Öl tgl., 30g Lecithin (aus der Apotheke) zusammen mit 30 g Eiweißpulver in 300ml H-Milch dazu wenig Kohlenhydrate am Tag. 6 Wochen später die Enttäuschung..Gallensteine (bis 13 mm große) noch immer da. Daraufhin wieder schwungvolle Rede für die Notwendigkeit einer OP. Ich versuchte es wieder mit Lecithin von dm, weil ich sichergehen wollte, dass ich auch das "richtige" nehme. Dieser Zeitraum ist jetzt Ende Februar zu Ende.

In diesem Zeitraum hatte ich 2 kolikähnliche "Zustände" - eher ein Gefühl als ob mir jemand einen Fußball in den Oberbauch drückt, ich musste umhertigern und immerzu aufs clo... - 'ne Kolik stellte ich mir anders vor, naja...

Kann ich in meiner Behandlung was optimieren? Vielleicht Lecithin in O-Saft o.ä.? Ich hätte denTriumph und meine Gallenblase so gerne auf meiner Seite :-)

Vielen Dank und viele Grüße aus dem Norden

Prostata !!!

Wie wäre es denn mal mit Lecithin Granulat gegen Prostata ?
Lecithin enthält u.a. Cholin und Phospatidylcholin.
Diese Stoffe tragen zum Rückgang von BPH innerhalb kürzester Zeit bei,
in der Regel schon nach 3 bis 5 Tagen........OHNE NEBENWIRKUNGEN

Einnahmeempfehlung in der 1. Woche: ca. 25 Gramm täglich,
zum Beispiel mit 0, 25 l ungesüßten Orangen- oder Grapefruitsaft.

Danach 5 bis 10 Gramm täglich ......lebenslang

Wer eine Kur mit 25 Gramm für etwa 4 bis 6 Wochen durchführt,
beseitigt ausserdem:

mittlere Arteriosklerose, starke Leberverfettung, selbst große Gallensteine

Lecithin Granulat ist naürlich und äusserst gesund, es wird aus Sojabohnen
gewonnen und beherbergt einen der wichtigsten Zell- und Membranstoffe
des menschlichen Körpers, nämlich CHOLIN (Phospatidylcholin)

Cholin ist selbst im Rückmark zu finden und überaus wichtig für die Blutbildung.
Darüber hinaus ist Cholin absolut unentbehrlich für die Darmschleimhaut,
sowie für die Bildung des Schleimes, weswegen es zur Behandlung von
Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa eingesetzt wird.
Ausserdem regelt es auch noch den Stuhlgang......................

Lecithin Granulat bekommt man günstig...,
z.B. bei DM 300 g für unter 5, - €

Also Testen oder lassen......,
dies soll nur ein Wink mit dem Zaunpfahl sein. ;)

Gute Besserung ...T.A

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren