Mein Bügel-BH (Alp)-Traum

Ein liebes Hallo an Alle.
Ich möchte gerne folgende Geschichte zum Besten geben.
Vielleicht erkennt sich die Ein- oder Andere darin wieder :)

Ich (29) bin kein besonders großer BH-Fan, aber bei meinen 75E-Brüsten geht es ohne leider nicht so recht.
Wenn schon BH, dann muß der halbwegs bequem sein und somit schieden Bügel-BHs bisher kategorisch aus.
Soviel vorweg.

Kürzlich mußte ich mir für eine Firmenveranstaltung nun etwas Feineres kaufen - nämlich eine schicke Bluse im Westernstil. Sowas trägt man nicht hochgeschlossen, sondern offener, dekolletebetont. Das man darunter keinen normalen Pulli-BH trage kann, war mir schon ansatzweise klar, aber die ganze Tragweite dieser BH-Problematk hatte ich beim Blusenkauf irgendwie ausgeblendet.
Zuhause bei der finalen Anprobe ging mir dann ein Lichtlein auf: Ich brauchte dazu einen eher tiefgeschnittenen BH, der die Brüste gut in Form bringt und natürlich auch super stützt.
Sowas hatte ich nicht im Schrank und stiefelte zu einen Fachgeschäft.
Die freundliche Verkäuferin entschied sofort: das geht nur mit einem Bügel-BH. "Alles Andere sitzt nicht richtig, schaut oben raus und gibt zu wenig Halt: basta".
Mein zaghafter Einwand, dass ich etwas Bequemes suche und Bügel-BHs eigentlich nicht in Frage kommen, wurde mit der Feststellung quittiert, dass man sich sehr schnell an die Bügel gewöhne würde. Nochmal basta.
Ich ergab mich dem Schicksal und reduzierte meine Erwartungshaltung von "bequem" auf "halbwegs bequem".
Die nette Verkäuferin legte mir einige Bügel-Exemplare in 75E vor und bat zur Umkleide.
Wie erwartet saßen die Dinger wie ein Panzer. Halt und Form einfach super, aber weit weg von meinem Bequemlichkeitsideal.
Im Dialog mit der überzeugungstarken Verkäuferin redete ich mir ein Exemplar so schön, daß ich mir das gute Stück für ganze 69, 90 schließlich einpacken ließ.
Immerhin hielt dieser BH auch nach einigen Hüpfversuchen Alles an Ort und Stelle und verlieh dem Bluseninhalt das gewisse Etwas. Und..... man würde sich ja schnell an die Bügel gewöhnen. Und überhaupt....
Bei weiteren Anproben zuhause fand ich den BH auch gar nicht mehr so schlimm und stufte mich als Schnellgewöhnerin ein.
Dann kam die Stunde der Wahrheit: die Firmenfeier, verbunden mit einer Art Hausmesse.
Ich schlüpfte früh morgens in mein edles Outfit: dunkler Rock, meine Westernbluse usw. Alles super.
Aber schon während der halbstündigen Autofahrt zur Firma gab`s die erste Ernüchterung. Der
Sicherheitsgurt preßte sich auf die Bügelenden am BH-Mittelsteg. Einfach unangenehm. Aber das ließ sich mit einem Päckchen Tempos zwischen den Brüsten beheben. Ich war ja alleine im Auto.
In der Firma angekommen schien zunächst alles ok, Aber nach vielleicht 2 Stunden machte mein neuer "Brustpanzer" wieder auf sich aufmerksam. Die Bügel saßen bombenfest in der Brustfalte und fingen leicht an zu drücken. Blöderweise konnte man die nicht mal eben zurechtzuppeln, etwas abheben oder so. Da verrutsche einfach Nichts.
Wenn ich die Arme "falsch" bewegte, pieksten die seitlichen Bügelenden manchmal in die Haut. Es machte sich das Verlangen breit, diesen BH so schnell wie möglich auszuziehen.
Ging natürlich nicht. Also war Durchhalten angesagt und das Teil ging mir immer mehr auf die Nerven.
Wahrscheinlich haben viele Frauen schon mal solche Momente erlebt. Man kann einfach Nichts ändern.
Am späten Abend war dann endlich Schluß. Das weibliche Personal erhielt zum Dank jeweils einen Blumenstrauß, den ich wenig später im Kofferraum meines Autos verstaute. Dort stieß ich unerwartet auf meine Sporttasche, die ich am Vortag dort vergessen hatte.
Und dort fand sich die Erlösung: mein geliebter Soft-BH - ohne Bügel !
Also zurück ins Büro, zur Toilette und rasch den BH gewechselt. Vielleicht kann sich die Ein - oder Andere vorstellen, was das für ein schönes Gefühl ist.
Beim Blick in den Spiegel fiel mir auf, daß dieser BH auch unter der neuen Bluse durchaus tragbar gewesen wäre.
Die ganze "Quälerei" war also unnötig.

Nach diesem Erlebnis ist das Thema Bügel-BH für mich endgültig erledigt.

Liebe Grüße

Silke

Themen
Antworten (3)
Bügel Alptraum

Ohhhhh jaaaaa.
Da erkenne ich mich zumindest teilweise wieder.
Bügel BHs habe ich aus meinem Kleiderschrank weitgehend verbannt, aber leider gibt es tazsächlich Oberteile wo es ohne Bügel ncht geht

Bügel BH

Ganz toll geschrieben!
Bist du Schriftstellerin oder Sowas?
Erinnert mich etwas an eigene Erlebnisse.
Sunny

Sasi98
Es kann so einfach sein...

:D klasse. Tatsächlich ist es oft einfach als man denkt, nur bis man drauf kommt... aber gute Info. Bin auch gelegentlich der ohne BH Typ aber hab auch kein E und daher eher unauffällig wenn es mal ohne ist.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren