Menstruation dauert extrem lange, is das noch normal?? Hilfe!

Hallihallo..
Also ich bin 18 und normalerweise dauert meine Periode immer so ungefähr ne Woche. Und jetz isses schon der 10. Tag.! Ich muss dazu sagen, es is durchgehend ne sehr leichte Blutung, aber trotzdem is irgendwie kein Ende in Sicht... Sonst hab ich keine Beschwerden (wie zB Bauchschmerzen oder so), aber es nervt halt extrem und macht mich echt kirre. Hab das Gefühl das hört gar nich mehr auf... Normalerweise fängts immer leicht an, dann so 2, 3 Tage nornal bis stark und dann schwachts wieder ab. Aber jetz isses halt konstant schwach, aber halt extrem lang... Hatte das schonmal jemand von euch? Was könnte das sein? Die Pille nehm ich übrigens nicht. Bitte um schnelle Antwort! Danke..
lg Franzi

Antworten (14)
15 Tage und es will nicht aufhören

Hallo ihr alle. Also ich bin 21 Jahre alt und habe meine Regel mittlerweile schon seit 15 Tagen und es will einfach nicht aufhören jeder sagt zu mir es ist Stress aber nach 15 Tagen denke ich hat es doch nicht mehr mit Stress zu tun oder was meint ihr?ich habe keine Schmerzen oder so mache mir aber meine Gedanken weil es nicht aufhören will was könnte das sein? (habe jetzt auch noch eine Erkältung bekommen) :(

Katrin_Kat
@Franzi

Ich hoffe das alles Gut Ausgeht bei dir. Mir währe vieles Erspart worden, wenn man bei mir die Ursache gleich Gefunden hätte. Ich habe mich durch die Bibliothek gelesen.

L.G.
Katrin

@Katrin

Okay, also noma danke für deine Antwort.
Ich werd sowieso demnächst zum Frauenarzt gehn, dann werd ich ja sehn ob alles harmlos is oder eben nich..

Katrin_Kat
@Franzi

Franzi, ich habe lange Überlegt was ich dir Antworte. Es könnten folgende harmlose Gründe haben: Medikamente; harmlose Erkrankungen; oder Stress. Leiter ist es in den wendigsten Fällen die Ursache. Du schreibst in deinen Beitrag „Und jetzt ist es schon der 10. Tag! Ich muss dazu sagen, es ist durchgehend sehr leicht Blute, aber trotzdem ist irgendwie kein Ende in Sicht... Sonst hab ich keine Beschwerden (wie z.B. Bauchschmerzen oder so). Die Unscheinbaren Anzeichen können sehen als erstes Alarmzeichen. Eine leichte Blutung von 10 Tagen ist auf keinesfalls Normal.

Zu deiner Frage: „Aber hast du das selber schon mal durch“. Ja ich habe so etwas Durchgemacht. Mit 11 Jahren habe ich meine Regel bekommen, es war alles Normal bis ich 12 wurde. Es fing an das ich 9 Tage leichte Blutung hatte ohne Schmerzen oder Beschwerden. Da war alles wieder für 2 bis 4 Monate normal. Die Abstände das alle Normal war worden immer Kürzer und die leichte Blutung schwankte zwischen 8 bis 15 Tage. So mit 13 Jahren kamen dann noch meine Zyklusphasen durcheinander und zwangen zwischen 16 bis 40 Tagen. Durch Frauenärztin war Ratlos. Ich muss gerate 14 gewesen sein da habe ich eine Regel bekommen mit ganz starken Blutungen und starken schmerzen wo ich nicht mehr Aufstehen konnte und die Ärztin hat mich sofort ins Krankenhaus eingeliefert. Nach Wochenlangen Krankenhausaufenthalt wurde festgestellt, dass ich eine Schilddrüsen Unterfunktion in der Zeit zwischen Eisprung und Regel haben. Die Frauärztin hat danach alle Blutwerte überprüft und musste feststellen, das in dieser Zeit zwischen Eisprung und Regel nie Blut abgenommen wurden ist sondern in den anderen Zeiträumen. Wir haben im der Zeit hatten wir den Zyklusphasen zwischen 24 bis 30 Tagen wieder erreicht. Wenn ich Streß ausgesetzt werde, wie bei der Ernte dann ist das alte Problem wieder dar und die Zyklusphasen zwangen zwischen 18 Tagen bis 6 Wochen. Die Frauärztin hatte immer Angst das die Pille dadurch nicht Wirken kann und drum habe ich nur mit Kondom gemacht.

Geh bitte zum Arzt und lasse das Überprüfen. Wo ich deinen Beitrag gelesen habe, habe ich an meine eigne Gesichte gedacht. Ich habe nochmalig Nachgelesen.


L.G.

Katrin_Kat
@Franzi

Franzi, ich Antworte dir heute Abend oder in der Nacht drauf, weils etwas Länger wird. Sicher kann man sich Nieh sein. Ich habe etwas ähnliches durch aber Wesend was Schlimmeres. Waren wirklich so die Symtome?

Bis heute Abend
Katrin

@Katrin

Erstmal danke für deine ständigen Antworten.=) Aber hast du das selber schonmal durch oder wieso bist du dir da so sicher?? Ich mein es gibt auch harmlose Gründe dafür. Dann äußere doch bitte mal konkret deine "Vermutung"...

lg
Franzi

Katrin_Kat
@mary-pups

Voll im Durchschnitt, ich würde mir wünschen dass es bei mir so klappen würde.

L.G.
Katrin

Katrin_Kat
@playa2804

Playa2804, deine Aussage ist richtig mit den bis zu 7 Tagen im Alter ab ersten Tag der Regel bis ca 18 Jahre. In den Beitrag liegt eine Blutung von 10 Tagen vor und dort ist jede Schmerzgrenze Erreicht. Wo der Beitrag Erstellt wurden ist lag weiterhin die Blutung vor. Als weitere Aussage wurde getroffen, das die ganze Zeit durchgehend sehr leichte Blutet.

Bitte machen nicht solche Aussagen, mach dir keine Sorgen. Du Hilfst nicht damit Franzi und vermittelst ihr eine Falsche Sicherheit die nicht Vorhanden ist. Ich meine dies wirklich nicht Böse, es kann dazu führen die solchen Mädchen wie Franzi nicht zum Frauenarzt gehen, was Folgen haben kann für Franzi. Wehr geht schon gern zum Frauenarzt.

L.G
Katrin

Alsoooo bei mir ist das ganze immer regenmäßig und es dauert genau 3.5-4 tage!!!ich bin eig. ganz zufrieden ich meine es hätte schlimmer kommen können!!!!!also aber es ist bei dir eben so und ja entweder pendelt sich das noch ein ja oda eben nicht!°!!!!

Wilkommen im club!!!

Bei mir ist das auch so manxchmal dauert meine periode 2 tage nur dann man mal wieder eine woche!manchmal aber auch länger als ne woche. mein frauenarzt agte es wäre total normal und das ist halt so man müsste sich keine gedanken machen mit 18 bzw 14 ist das ja uch nch nicht ganz regelmäßig!! mach dir keine sorgen!!

bis dann vielleiht mal
liebe liebe güße!!!
Ines

Katrin_Kat
@ Franzi

Hallo Franzi,

es ist gut dass die Blutung aufgehört hat. Der Zeitraum war viel zu lang. Geh bitte zum Frauenarzt. Es müssen auf Jedenfalls die übliche Grunderkrankung abgeklärt werden. Mich würde es nicht wundern wenn die nächsten Monate wieder Normal ist und dann auf einmal dieses Vermehrt wieder Auftritt. Ich kann diese Einschätzen ob Ratschlag oder Arzt. Ich Schreibe nicht an was du Erkrankt bist, die Symptom Sprechen ein Sprache.

Geh bitte zum Frauenarzt, es ist dein Leben. Dieses ist nicht im Forum Lösbar, da sofort Maßnahmen Ergriffen werden müssen.

L.G.
Katrin

Ebenfalls Nachtrag^^

Jetz isses auf einmal (bis jetzt zumindest) weg.. Sollte ich trotzdem zum Arzt?!

Katrin_Kat
Nachtrag

Du hast folgendes Geschrieben " Sonst hab ich keine Beschwerden (wie zB Bauchschmerzen oder so), aber es nervt halt extrem und macht mich echt kirre. Hab das Gefühl das hört gar nich mehr auf" und keine Schmerze deuten auf diese Erkrankung ihn. Nach Aussen sind keine Schlimmen Anzeichen zu sehen, aber es Steckt mehr dahinter. Wehr 10 Tage Blutung leicht hat ohne Schmerze muss sofort zum Frauenarzt. Dieses ist wirklich nicht Normal.

Katrin

Katrin_Kat
@Franzi

Franzi, deine Problem können auf eine wirkliche Erkrankung Aufbauen. Drum gebe ich hier auch kein Rat wie bei anderen Sachen und Schicke dich gleich zum Arzt. Geh bitte sofort zum Frauenarzt, es könnte Schwerwiegende Erkrankung vorliegen. In deinen Beitrag geschlidderten Syntome sehen Harmlos aus, aber diese Syntome sprechen eine Sprache für eine bestimmte Erkrankung. Du musst deswegen sofort zum Frauenarzt, das er dieses Prüft. Ich habe dir mal Versucht dieses zu erklären.
Deine Beschwerden werden durch organische Veränderungen im Bereich der Geschlechtsorgane verursacht. Die Hauptursachen sind folgende: Entzündung der Gebärmutterschleimhaut (Fachbegriff Endometritis); Gutartige Muskelgeschwulst in der Gebärmutter (Fachbegriff Uterusmyom); Endometriose - Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutter oder in der Gebärmuttermuskelschicht und Polypen oder bösartige Veränderungen in der Gebärmutter.

Kommt es zu Abweichungen von regelmäßigen, „normalen" Monatszyklen, spricht man von Menstruationsstörungen (Zyklusstörungen, Blutungsanomalien). Der normale Monatszyklus dauert zwischen 25 und 31 Tagen und beginnt mit dem Einsetzen der Regel, die bis zu fünf Tage andauert.

Meist sind mehr oder weniger harmlose Gründe für die Zyklusstörung verantwortlich: Seelische Belastungen, Stress oder extreme Klimaumstellungen wirken sich auf den Monatszyklus aus. Auch Essgewohnheiten spielen für den Monatszyklus auch eine große Rolle: Starkes Übergewicht, aber auch Untergewicht, v.a. bei Essstörungen, führen zu Schwankungen im Zyklus. Leistungssport führt ebenfalls häufig zur Beeinträchtigung die Regel. Hinter Menstruationsstörungen, vor allem hinter starken Schmerzen bei der Menstruation (Dysmenorrhö), können gynäkologische Erkrankungen stecken, wie z.B. Eierstockzysten oder eine Endometriose (Auftreten von Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutter). Auch Stoffwechselstörungen wie Diabetes mellitus, eine Schilddrüsen-Unterfunktion oder eine Schilddrüsen-Überfunktion, Erkrankungen von Leber und Niere, aber auch Tumoren und angeborene Fehlentwicklungen können Ursache von Menstruationsstörungen sein und müssen ärztlich abgeklärt werden.

Geh bitte auch zum Frauenarzt, diese Sache ist kein Spass.

Katrin

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren