Ohne Grund Vorhaut entfernen (beschneiden) lassen?

Hallo,
lassen sich eigentlich viele beschneiden, ohne dass es einen Grund gibt?
Bei meinem kleinenen Bruder ist es vor zwei Jahren gemacht worden, meine Eltern fanden das auf einmal besser so, und er hatte dann nicht wirklich was dagegen als ihm ein neuer Computer als Belohnung versprochen wurde.
Meine Freundin hat ihren Freund auch überzeugt seine Vorhaut wegmachen zu lassen weil sie das von ihrem ersten Freund so kannte und schöner und hygienischer findet.
Gibts sowas öfter und wie viele werden bei uns eig. so beschnitten - ist ja doch zumindest optisch eine ziemliche Veränderung und die freie Eichel muss doch auch recht empfindlich sein??

Antworten (73)

Wie man aus den bisherigen Antworten schon ersehen kann, gibt es viele gute Gründe, eine Beschneidung durchführen zu lassen. Nur weil kein medizinisch zwingender Grund vorliegt, heißt das deshalb nicht, dass es unbegründet ist.

Meist gehen mit einer langen Vorhaut weitere Probleme einher wie kurzes Frenulum und Entzündungen. Genau deswegen habe ich es damals auch machen lassen. Da war zwar noch etwas Kopfsache dabei, um zu verstehen, dass es komplett und straff gemacht werden sollte, aber das war wirklich gut so.

Als Frau finde ich es viel besser, wenn beim Mann, der eine sehr lange Vorhaut hat ,eine komplette Beschneidung gemacht wird, damit die Eichel danach immer bis unter den Eichelkranz freigelegt ist ,egal ob das Glied straff oder erigiert ist. Optk,Hygiene und Sex sind für mich beschnitten viel besser und schöner.

@Stefan

Ja da hast du recht vorallen wen er dann steif ist
Es bringt einige vorteile ....
zb des dauert länger weil nach einiger Zeit etwas unempfindlich bist.

Es sieht schon besser aus

Wenn man beschnitten ist. Find ich. deshalb und weil mein stepdad das empfihlt denk ich drueber nach es machen zu lassen.

@ Henndrick

Naja da hast du schon Recht man muss es selbst wollen aber den Notzen haben andere ebend auch oder vor allem die Mädels und darum haben sie mich darum gebeten sowohl bei der Sterilisation als auch bei meiner Beschneidung. Ein schöner glatter sauberer Penis ist ja nicht nur für mich schön und die Frage der Verhütung ist so auch am einfachsten gelöst.

LG Leo

Henndrick

Wenn du eh nicht vor hattest eine Familie zu gründen dann ist es ja auch in Ordnung das du deine Samenleiter hast durchtrennen lassen, wie ich schon des Öfteren auch bei anderen Themen geschrieben habe ist es nur wichtig das man Dinge für sich tut und nicht für jemand anderen. Das mit der Dreierbeziehung habe ich tatsächlich nicht gelesen sonst wäre die Frage was die Familienplanung angeht von mir natürlich nicht gestellt worden. Dann wünsche ich dir bzw. euch dreien eine glückliche Zukunft.

@ Henndrick

Danke für die lieben Worte. Ich lebe in einer Dreierbeziehung und das Thema Familienplanung ist vom Tisch. Ich habe mich sterilisieren lassen und ich hätte das schon viel früher machen sollen. Wir haben eine gemeinsame Freundin aufgenommen die dann auch die Anregung für die Beschneidung gegeben hat. Bedingung meiner anderen Partnerin war dafür das ich für eine sichere Verhütung meine Samenleiter durchtrennen lasse. Ein kleiner Eingriff den ich im Nachhinein gern gleich mit der Beschneidung kombiniert hätte am besten unter Vollnarkose.
LG Leo

Henndrick
@Leo

Das freut mich zu lesen das du nun mit deiner kompletten Beschneidung sehr zufrieden bist und deine Freundin freut das nun ganz bestimmt auch. Da die Eichel ja sehr empfindlich ist, meine liegt ja auch frei finde ich das beim GV als besonders schön und empfindsam. Optisch finde ich persönlich eine freiliegende Eichel sowieso schöner, aber das ist ja reine Geschmackssache. Was mich für dich besonders freut ist es das du so langsam dein eigenes Leben in die Hand genommen hast, das ist was ich bis jetzt alles über dich gelesen habe eine große Leistung. Du kannst stolz auf dich sein und ich wünsche dir auch weiter alles Gute und das dein Leben mit deiner Freundin einen schönen Verlauf nimmt, vielleicht wollt ihr ja sogar noch Kinder haben und eine kleine Familie gründen.
Noch einmal alles Liebe und Gute für euch.

@ Henndrick

Die Teilbeschneidung hat das Problem mit dem Urinieren gelöst aber so ein Rest der Vorhaut macht keinen Sinn. Warum das so gemacht wurde habe ich nie gefragt warscheinlich ging es dem Arzt nur darum meine Vorhaut so weit wie nötig zu kürzen und so viel wie möglich zu erhalten.
Meine Mum fand das auch nicht sehr gelungen und so musste ich den Rest immer zurück gezogen lassen. Was meine Mum betrifft war es ganz eindeutig Missbrauch was du hier im Forum in anderen Beiträgen von mir lesen kannst.
Richtig zufrieden war ich mit dem Rest der Vorhaut nie auch wenn sie ab der Pubertät und dem damit verbundenen Wachstumsschub meines Penis nicht mehr über meine Eichel reichte sammelte sich in der Kranzfurche alles mögliche so das ich beim waschen trotzdem alles straff zurück zurückziehen musste um diese Falte sauber zu halten. Meine Freundin wollte von mir wissen was mir an dieser Falte und an meinem Frenulum liegt und ob ich mir eine straffe Beschneidung vorstellen kann. Das Ergebnis gefällt mir sehr gut. Am ehesten ist es mit einer Bockwurst zu vergleichen also der schlaffe Zustand mit einer kalten und erregiert mit einer heißen. Am besten daran gefällt mir die vollständige Entfernung meines Frenulums wodurch meine Eichel immer völlig entspannt bleibt

LG Leo

Henndrick
@Leo

Wie deine Mutter damals mit dir umgegangen ist finde ich muss für dich doch sehr demütigend gewesen sein, ich habe noch nie gehört das eine Mutter bei dem eigenen Sohn beim pinkeln die Vorhaut zurückgezogen hat, ich möchte da kein Urteil abgeben aber für mich geht das schon in die Richtung des Kindesmissbraucht. Mit der Teilbeschneidung bist du ja nun auch nicht wirklich zufrieden gewesen wie du geschrieben hast. Pinkeln im sitzen scheint mir da auch nur eine Notlösung gezwungener Maßen gewesen zu sein. Nun bist du ja ganz beschnitten, ich persönlich finde das es gut ausschaut so ein beschnittener Penis. Die Frage ist nun wie fühlst du dich so dabei so ganz ohne Vorhaut?

@ Henndrick

Kleiner Nachtrag
Währe es nach mir gegangen hätte ich einfach weiterhin im sitzen uriniert, das Problem war ja nur im stehen. Mit einer langen Vorhaut ist es genau wie mit langen Schamlippen zu urinieren. Es war nicht meine Entscheidung mit der Beschneidung.

@ Henndrick

Naja das war so am Anfang der Kindergartenzeit mit drei oder vier Jahren als ich teilbeschnitten wurde weil ich beim Wasserlassen im stehen Probleme hatte. Meine Vorhaut verteilte den Urin wie ein Rasensprenger einfach überallhin. Meine Mum zog mir die Vorhaut einfach zurück aber allein machte ich das nicht weil das sehr unangenehm für mich war. Teilbeschnitten war dieses Problem gelöst. Eine gute Lösung ist das aber auch nicht eher ein Kompromiss. Es war nicht schön diesen Rest über die Eichel hängen zu haben und es sah auch nicht schön aus. Ich war angehalten den Rest dauerhaft hinter der Eichel zu lassen. Erst vor kurzem habe ich mich von meiner Freundin zu einer Nachbeschneidung überreden lassen.

LG Leo

Henndrick
@Leo

Du hattest eine richtig lange Vorhaut und hast dich dann beschneiden lassen. Wie das mit einer richtig langen Vorhaut ist kann ich leider nichts zu sagen da meine sehr kurz ist und meine Eichel immer frei liegt. Mich würde da mal interessieren was deine Beweggründe waren dich beschneiden zu lassen und wie das Gefühl mit langer Vorhaut bei dir gewesen ist, weil du hast ja geschrieben das du da weniger gute Erinnerung daran hast.

Ohne vorhaut

Mir ist es egal das ich meine nicht mehr habe es war Medizinisch notwendig es tat weh sie ist auch etwas ein gerissen aber ohne finde ich es schön sexy aber nur bei meinen penis. Andere penise finde ich nicht schön oder sexy ich bin hetero und liebe meine Frau.

Henndrick

Das freut mich Markus das du die Erfahrung so für dich gemacht hast und deinen Sex auch ohne VH so genießen kannst. Meine Eichel liegt auch frei und ich finde das richtig cool da die Eichel ja sehr empfindlich ist.

Ich habe keine mehr aus medizinischen Gründen und der sex ist auch viel besser und es sieht schöner aus

Henndrick

Gegen den Willen eines Menschen darf so etwas auch nicht gemacht werden, das wäre ja noch schöner. Gerade bei Kindern darf sowas nicht gemacht werden denn das wäre für mich eine Körperverletzung und die kann man in dem Fall auch nicht mehr rückgängig machen. Kinder muss man die Entscheidung später wenn sie alt genug sind selbst überlassen. Es gibt da wirklich nur einen Grund und das wäre eine Notwendigkeit aus medizinischer Sicht (Vorhautverengung ).

Ausreden

Naja, nachden es keinen medizinischen Grund gab habe ich halt gesagt, dass ich es nicht will. Ein Arzt macht das in dem Alter nicht gegen deinen Willen glaub ich...

@Cuteboy
Wie hast du es deinen Eltern dann ausgeredet?

Wunsch der Eltern

Meine Eltern wollten bei mir so mit 12/13 auch, dass ich meine Vorhaut wegbekomme. Wollte das dann aber gar nicht. Ist halt unnatürlich nackt und recht auffällig. Außerdem stell ich mir das schon unangenehm vor, wenn man sich daran gewöhnen muss, daß die ungeschützte Eichel dann immer an der Hose reibt oder vom Wasserstrahl beim Duschen gereitzt wird.

Meine eltern haben mich und meine brüder auch beschneiden lassen.

Eine Beschneidung ohne medizinischen Grund geht entweder auf einen typischen religiösen Hintergrund zurück, oder eben auf einen persönlichen kosmetischen/ästhetischen Anspruch.

Als Erwachsener muss man wissen was man will und persönlich für sich besser findet.

Ich wurde mit 29 Jahren beschnittenen, zwar aus medizinischem Grund, bereue aber bis heute nicht geringsten dass ich keine Vorhaut mehr habe. Ich finde es ästhetischer und meine Sexualität hat sich nicht negativ verändert.

Das manche diesen Schritt als Verstümmelung betrachten, kann ich nicht teilen. Eine Verstümmelung ist es nur dann, wenn man es solche auch auffassen möchte. Manche Frauen lassen sich die Brüste aus ästhetischen Gründen vergrößern, Männer legen die Eichel frei.

Solang die Entscheidung persönlich getroffen wird, ist es gut so.

Mehr als....

Unsere Vorhaut ist auf jeden Fall viel mehr ala ein Stück Haut und eine Beschneidung ist auch nicht als wenn man sich einen Leberfleck herausschneiden lässt. Sie ist schon ein sehr wesentlicher Teil des Penis und eine grundlegende Veränderung wenn sie entfernt wurde. Ob es nun besser oder schlechter ist kann man pauschal nicht beurteilen und für einen Anderen schon gar nicht. Für mich kann ich feststellen das ich mit meiner Teilbeschneidung eher nicht so zufrieden war wie jetzt straff beschnitten. An die Zeit mit vollständiger Vorhaut habe ich nur negative Erinnerungen.

Bei mir wurde sie auch auf Wunsch der Freundin entfernt weil sie das so schöner findet und hat mir ehrlich gesagt viele Vorteile gebracht.

So viele nervenenden...

Also irgendwie fühlt sich das teil ohne die vielen nervenenden ziemlich gut an - viel besser als vorher. gefühlsqualität hat wohl nichts mit quantitäten von nervenenden zu tun.
aber ansonsten sagte ich ja schon: selbst entschieden und selbst verantwortet ist beschnitt i.o. - wehrlose kinder körperlich nach dem eigenen geschmack (oder was immer die motivation ist) zu stylen, sollte als körperverletzung unter strafe stehen.

Lasst Euch bloss nicht verrückt machen!

Leute, man lässt nicht einfach an sich rumschneiden.
Die Vorhaut hat so viele Nervenenden und trägt absolut zum Lustgewinn bei! Diese ganze Beschneidungssache wird nur von sexfeindlichen Religionen befürwortet und getrieben.
Lasse euch nicht einfach so beschneiden und gebt damit eure Empfindlichkeit auf!
Wenn ihr einen Computer oder ein Fahrrad braucht, dann geht dafür arbeiten... ist echt klüger!
Oh Mann!

@TimA

Ich kann es nicht beurteilen aus welchem Grund er dir das Mountainbike geschenkt hat. Ob es nun dazu gedacht war dich zu überzeugen oder ob es eine Art Entschädigung sein sollte kann nur der Ex-Freund deiner Mutter beantworten. Er wollte dir damit aber bestimmt nichts Böses, wahrscheinlich wollte er dich damit nur beschützen und unterstützen. Mach dich mal deswegen nicht verrückt. Du kommst mit der Beschneidung klar und fühlst dich so wohl und nur das zählt.

Trotzdem merkt man auch an dem, dass du dir so viele Fragen deswegen stellst, dass es falsch ist seine Kinder einfach so beschneiden zu lassen. Denn man bürgt euch da etwas auf was er dann lange Zeit erstmal verarbeiten und begreifen müsst. Diese Tatsache tut mir einfach unendlich leid und deshalb müssen diese sinnlosen Beschneidungen an wehrlosen Kindern aufhören. Es ist zwar nicht schlimm beschnitten zu sein, es ist aber schlimm wenn man dazu gezwungen/überredet wurde.

Hallo Rice ich glaub der hat nicht böse gemeint. Arzt hat gesagt das nicht gut das Vorhaut nicht nach hinter geht. Wenn falsch war ist nicht gut aber ich finde nicht schlimm wie jetzt ist. Wenn weh tut finde ich nicht gut und Angst bekomme das bei mir auch passiert. Tut nicht weh damals aber die habe gesagt das passieren kann und das will ich nicht. Denkt du der hat Mountainbike geschenkt weil falsch war und das ich will? Das nicht gut dann. Der sagt das ich nicht Angst hab und der mir dann schenkt. Ich weis nicht was richtig ist.

@TimA

Ich denke, dass der Freund deiner Mutter dir einfach schlechte Erfahrungen ersparen wollte und es nur gut gemeint hat. Richtig war das so meiner Ansicht nach nicht, aber auch Erwachsene treffen nun mal ab und an falsche Entscheidungen. Ändern kann man es nun eh nicht mehr und es zählt nur, dass du jetzt trotzdem zufrieden bist. Wahrscheinlich würdest du dich, wenn du eine Vorhaut hättest, fragen wie es ohne wäre. Man hinterfragt sich selbst immer nach Dingen die man selbst nicht hat und das ist ganz normal. Beschnitten sein ist aber definitiv nicht schlimm, nur die Art wie es manchmal dazu kommt ist etwas fragwürdig.

Hallo Rice ich weis das stimmt. Ich will manchmal wissen wie mit Vorhaut ist aber ich kann doch nicht anders machen. Der hat damals gesagt was ist passiert bei dem und ich wollte nicht das mir auch passiert. Ich hab Angst gehabt das auch passiert. Auch Angst wegen Operation und der hat mir Mountainbike geschenkt damit ich nicht Angst hab wegen Operation. Das hat bisschen besser gemacht. Aber ich will auch nicht das passiert was der gesagt hat wie bei dem war. Ich weis nicht ob richtig war aber der war nett und hat mich bestimmt nicht verarscht glaub ich. Wenn falsch war finde ich nicht gut aber ich finde nicht schlimm das beschnitten bin.

TimA

Genau wie es bei dir zur Beschneidung kam finde ich nicht in Ordnung. Sicherlich wollte der Freund der Mutter dich nur vor den eigenen Erfahrungen bewahren, jedoch bin ich der Meinung, dass man als Erwachsener nicht das selbst Erfahrene auf seine Kinder beziehen darf. Man sollte sie auch bestimmt nicht bestechen um sie von eigenen Vorstellungen zu überzeugen. Sicherlich sollte man, wenn man selbst negative Erfahrungen gemacht hat das Ganze beobachten um rechtzeitig eingreifen zu können, vorschnelle Eingriffe sollten jedoch nicht sein. Wenn wir alle unsere negativen Erfahrungen auf unsere Kinder beziehen sollten müssten wir sie am Ende in Watte packen und nicht mehr aus dem Haus lassen. Das finde ich so definitiv nicht in Ordnung.

Auch beschnitten

Hallo ich bin beschnitten weil Freund von meine Mutter wollte. Ich hab lange Vorhaut und der hat gesagt das Problem geben wird und bei den auch war. Ich habe neue Mountainbike bekomme von Freund und meine Mutter fand auch ok. Freund war auch beschnitten darum. Leider sind der und meine Mutter nicht mehr zusammen der war nett.

Henndrick
@ Rice

Da sind wir beide mal wieder einer Meinung, das was du geschrieben hast da stehe ich auch voll dahinter. Gerade auch das was du über iwanna geschrieben hast überall was posten aber nicht an der Diskussion teilnehmen und sich den verschiedenen Ansichten zu stellen und auch andere Meinungen zu akzeptieren und überhaupt sich dann mit den anderen sachlich auszutauschen.

@Henndrick

Ich stimme dir zu, dass man sich nicht aus hygienischen Gründen beschneiden lassen muss. Wenn man sich vernünftig wäscht ist ein unbeschnittener Penis genauso hygienisch wie ein beschnittener. Das ist aber meine persönliche Meinung zu dem Thema und auch wenn ich die Ansichten einiger hier nicht ganz nachvollziehen kann, so respektiere ich sie aber. Es hat nun mal jeder seine eigene Sicht der Dinge und das ist auch in Ordnung. Viel befremdlicher ist für mich wenn eine "iwanna" hier aus dem Nichts auftaucht, irgendwelche Youtube-Links postet und solche Vergleiche zieht. Dann ist sie anscheinend nicht mal in der Lage sich einer Diskussion zu stellen sondern "missioniert" lieber in anderen Threads weiter. Das finde ich einfach nicht in Ordnung, denn man sollte doch auch bereit sein andere Ansichten zu respektieren und auch darüber zu reden und eventuell auch dazu zu lernen. Ich finde es schade, wenn man nicht wirklich Interesse an Diskussionen zeigt sondern einfach nur seine Ansichten aufdrängen will. Auch ich halte nicht viel von Beschneidungen ohne medizinischen Grund und äußere das auch, jedoch will ich hier niemanden belehren und bin auch bereit mir Gegenargumente anzuhören und die Meinung Anderer zu akzeptieren. Der einzige Punkt bei dem ich anfange zu "streiten" ist, wenn es bei dem Thema um Kinder geht. Kein Mensch hat das Recht die Unversehrtheit von Schutzbefohlenen anzutasten. Ansonsten soll aber doch jeder frei für sich entscheiden wie er seinen Körper haben möchte und diese User hier anzugreifen und zu belehren ist doch einfach sehr intolerant.

Henndrick

Rice du sprichst mir aus der Seele, ein Erwachsener Mann ist durchaus in der Lage über seinen Körper selbst zu endscheiden und die Risiken abzuwägen .
Bei Kindern finde ich das nicht in Ordnung sofern kein medizinischer Grund vorliegt. Das wäre für mich dann auch Körperverletzung, auch Kinder haben das Recht über ihren eigenen Körper zu endscheiden....!!!!!!
Aus hygienischen Gründen muss man sich auch nicht beschneiden lassen.
Dem Gruppenzwang würde ich mich auf keinen Fall unterwerfen wenn ich selbst nicht hinter einer Sache stehe, da vertrete ich gerne meine Meinung und streite auch gerne (im positiven Sinn) darüber.

@iwanna

Wenn erwachsene, mündige Männer sich zu diesem Schritt entscheiden, auch ohne medizinische Gründe, ist es ihre Sache. Auch die Beweggründe sind ihre persönlichen Ansichten die man respektieren sollte. Anders sieht es, in meinen Augen, bei Kindern aus die man auf Grund der eigenen Ideologie beschneiden lässt. Das ist ein Eingriff in die Unversehrtheit der Kinder und so nicht in Ordnung. Erwachsene Männer haben jedoch das Recht selbst über ihren Körper zu bestimmen und sind wohl in der Lage die Risiken abzuwägen. Wenn sie es hygienischer finden dann ist das ihre persönliche Meinung und dieses mit Amputationen von Körperteilen gleichzusetzen ist, meiner Meinung nach, absolut abwegig.

Wie sagt man so schön: Leben und leben lassen.

Hygienischer?

Handamputation ist ebenfalls hygienischer.
https://www.youtube.com/watch?v=fPoUjLlMZv8

Fußamputation um nie wieder Käsefüße zu haben.

Ohne Grund?

Die Vorhaut ist extrem wichtig! Warum verstümmeln lassen?
Schaue dir erstmal die YouTube-Kanäle Bonobo3D und CircumCrippled TV an!
Danke mir später.

Bei meinem Bruder auch

Hallo,
mein kleiner Bruder wurde auch beschnitten, weil meine Eltern das besser finden. Seit den Weihnachteferien ist die kleine rötliche Eichel immer frei.

@ Henndrick

Ja einen Grund gibt's immer. Auf jeden Fall sollte aber der Betroffene den Entschluss selbst fassen und nicht auf Wunsch der Eltern oder Empfehlen des Arztes beschnitten werden. Aber dazu raten möchte ich grundsätzlich schon weil es einfach vorteilhaft ist keine Vorhaut zu haben.

Henndrick

Es gibt sicher immer einen Grund wenn sich jemand beschneiden lässt, entweder aus medizinischen Gründen (Vorhautverengung) oder weil man eben lieber eine freie Eichel hat die nicht bedeckt sein soll weil man es so ohne einfach schöner findet.

Hi, also ich trage meine VH hinten, liebe meine freie Eichel. Aber ohne medizinischen Grund bleibt sie bei mir. Will mir die Option offen halten, weil wenn weg, dann weg. Stört auch weder beim urinieren noch beim Sex oder SB. Merke extreme Unterschiede bei SB mit Vorhaut und ohne Vorhaut. Liebe den Wechsel, mal so mal so.

Zur frage am anfang...

...da hieß es ja "ohne grund". ich denke, alle die sich aus eigener entscheidung beschneiden lassen, haben natürlich einen grund.

ein möglicher grund, wie hier zuletzt auch genannt, ist sicher gruppenzugehörigkeit - also so sein zu wollen wie andere.

etwas grenzwertig finde ich es, wenn es auf wunsch einer anderen person geschieht, also zb die freundin, die nur beschnittene penisse kennt und sich nicht umstellen möchte. das ist doch reichlich übergriffig - bzw da muss die liebe schon sehr groß sein, wenn mann sich nach den wünschen der freundin formt.

ich vermute allerdings, dass in vielen fällen sowas wie eine psychologische belastung vorliegt, die zu einem nicht-mögen der vorhaut führt. bei mir war es eine meine schamgrenzen übertretende penishygiene. also ständiges vorhaut-zurückziehen durch meine mutter (bzw später unter ihrer überwachung), damit sie nicht festklebt und ich nicht beschnitten werden muss.
irgendwann entdeckte ich meine faszination für dauernd entblößte eicheln. und noch viel später wurde mir klar: wenn ich frühzeitig beschnitten worden wäre, wären mir die rumfummeleien erspart geblieben, dann hätte es nichts mehr gegeben, das angeblich ständig zurückgezogen werden müsste.
naja, jedenfalls hab ich mich irgendwann nachträglich vom objekt der übergriffe gänzlich befreit - und find's gut und hab spaß daran.

gibts noch ähnliche geschichten? würd mich interessiern!

Außenseiter ist nicht schön

Als ich in den USA war, ging ich regelmäßig ins Schwimmbad. Da waren alle Männer und Jungen straff beschnitten. Es gab wirklich keine Ausnahmen. Ich hatte damals noch meine lange Rüsselvorhaut. Das war in der Umkleide natürlich sehr auffällig. Unter der Dusche zog ich die lange Vorhaut zurück, um auch da ordentlich zu waschen, was wegen des kürzen Frenulums etwas Bemühen erforderte. Ich kam mir umständlich vor, weil als die anderen einfach nur wuschen, ohne was vor und zurück zu ziehen. Schließlich hatte ich immer das Gefühl, die anderen hielten mich für nicht so reinlich.

Im Unterbewusstsein war da immer ein unwohles Gefühl. Deswegen stimme ich zu, dass man es nicht unterschätzen soll, wenn jemand wirklich Außenseiter ist.

Und in Gruppen, gerade bei pubertierenden Jungs, kann es durchaus ein Merkmal der Gruppen Identität sein (z. B. Türken oder Sportvereine in Gegenden mit hoher Beschneidungsqoute). Wer will sich schon sagen lassen, dass es darunter müffelt, weil er zu feige ist, die Vorhaut entfernen zu lassen? Auch das ist nicht zu unterschätzen.

Zum Farbunterschied: Der kommt eher durch den Stil (high and tight), und kann nicht durch eine möglichst früh durchgeführte Beschneidung verhindert werden.

Außenseiterproblem nicht unterschätzen

Einige sagen, sie wären lieber Außenseiter als schon beschnitten. Aber ich würde das nicht unterschätzen.

Wenn man ständig gehänselt wird, weil so gut wie alle anderen beschnitten sind und wenn sich die Mädchen vor einem ekeln, weil man mit Vorhaut als unhygienisch gilt, dann ist das sicher eine Belastung. Ich habe mal gelesen, dass für die Frauen in den USA ein beschnittener Penis sogar natürlicher aussieht, als einer mit Vorhaut.

Klar kann man sagen, dass dann eine Beschneidung auf eigenen Wunsch ja jederzeit noch möglich ist, aber das ist doch etwas leichtfertig gesagt.

Man ist dann in der Pubertät und hat vielleicht Angst vor der Operation und hat die Sorge, etwas zu verlieren. Zumindest hat man vielleicht schon die Vorteile der Vorhaut bei der Selbstbefriedigung kennengelernt und möchte die nicht so einfach aufgeben und kann sich noch nicht vorstellen, dass es auch ohne geht. Das ist alles weniger problematisch, wenn man gleich ohne Vorhaut aufwächst.

Außerdem kann es sein, dass man dann mit einem vielfarbigen Penis leben muss, weil sich die Hautfarben nach der Beschneidung nicht mehr so angleichen, wie es als Kind der Fall gewesen wäre. Und das sieht dann wieder eher unnatürlich aus und so, als ob etwas fehlt.

Ich kann also verstehen, dass manche Eltern ihren Söhnen den Stress ersparen wollen und sie lieber auch beschneiden lassen, wenn das in der Kultur nun mal so üblich und weitverbreitet ist.

@Tommy

Dann brauchst du dich natürlich nicht beschneiden zu lassen, denn so wie es ist kommt es ja zumindest einer Teilbeschneidung schon sehr nahe.

Bei mir wie gesagt ist es so, wenn ich nicht gerade eine Erektion habe, dann gleitet die zurückgezogene Vorhaut von allein immer wieder über die Eichel und bedeckt sie dann vollständig. Das gefällt mir nicht.

@ Tommy

Eine Beschneidung ist schon zu erkennen wenn man nach der Narbe sucht die immer bleibt. Nur ist diese Narbe nicht immer ohne weiteres zu erkennen. Wichtig ist das man sich ohne seine Haut wohlfühlt aber ich denke das lernt man.

@ Kleinabermein

Ich finde nicht dass eine zurückgezogene Vorhaut anders aussieht als ein beschnittener Penis. Meine Vorhaut ist eher kurz, daher liegt bei mir die Eichel fast ständig frei, ist aber vorhanden. Trotzdem haben mir immer wieder Sexpartnerinnen gesagt: "Aha, du bist beschnitten!" Sie glaubten mir das nicht dass ich unbeschnitten bin. Es ist also nicht immer eindeutig zu sehen ob jemand beschnitten ist.

Zu Rice: Du hast völlig Recht, dass es jeder Junge selbst entscheiden soll, ob er sich beschneiden lässt oder nicht. Einzige Ausnahme: Wenn es medizinisch keine andere Möglichkeit als die Beschneidung gibt. Ich habe aber einen Freund, der konnte mit 14 J. seine Vorhaut noch nicht zurückziehen, und irgendwann danach hat es doch noch geklappt, ohne Beschneidung, nur durch Dehnen im warmen Badewasser. Er hatte danach keine Probleme mehr.

Henndrick

Dann bin ich lieber ein Außenseiter aber ich bleibe dabei das man so was nur für sich machen sollte und nicht um jemand anderen zu gefallen oder weil es fast alle machen. Jeder sollte er selbst bleiben.....

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren