Pille ein Beziehungskiller?

Hallo zusammen!
ich habe eine frage zu den Nebenwirkungen der Pille.
Ich bin seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen. Ich bin 20 und er ist mitte 20. Seit 2 Jahren nehme ich die Pille zur Verhütung. Am Anfang war alles super, ich habe keine Nebenwirkungen gemerkt. Nach einem dreiviertel Jahr wurde meine Unlust auf Sex größer, ich wurde abweisend und kühl meinem Partner gegenüber. Mein gesamter Typ Mensch veränderte sich. Als ich das selber merkte ging ich zu meiner Frauenärztin um mit ihr mein problem zu besprechen. Ich wechselte dann von der PinkLuna auf die Finic.
Mein Problem der Lustlosigkeit war gelöst.... Allerdings kam dann ein neues Problem auf mich zu.Aus gesundheitlichen Gründen sollte ich meine Pille drei Monate durch nehmen. Ich merkte schon da das ich mich im Laufe der drei Monate immer schlechter fühlte, nicht nur körperlich sondern auch seelisch. Seit Freitag ist nach langer zeit wieder eine Pillenpause angesagt. Seitdem gehts konsequent bergab mit mir und meinen Gefühlen. Ich bin traurig weinerlich und zweifle an meinen Gefühlen zu meinem Partner aber auch Angst vor der Zukunft. Diese Gedanken kam ganz plötzlich. Ich wurde immer unglücklicher, obwohl meine Beziehung bis dato immer gut gelaufen ist und wenn es probleme gab haben wir immer gemeinsam daran gearbeitet.
Bis vor zwei Wochen haben wir sogar davon geredet eine Familie zu gründen wenn die Zeit reif ist. Und jetzt will ich alles hinschmeißen? das versteh ich nicht.
Ich habe auch schon mit meinem Freund darüber gesprochen der natürlich Angst hat das ich mich trenne. In klaren Momenten will ich auch keine Trennung und dann miteinmal merke ich wieder wie ich in ein Loch falle und da nicht mehr so schnell rauskomme.

Ich hoffe ihr könnt mir bei disem Problem helfen mit meinungen oder eigenen erfahrungen!

Antworten (4)

Hallo,
würde mich auch interessieren ob sich das Gefühlschaos nach Absetzen der Pille wieder einrenkt. Bin momentan total verzweifelt.

Pille

Ich habe das selbe Problem.Hat sich das wieder eingependelt?

Abgewartet

Hey tanja_hormonfrei !

also erstmal danke für deine Antwort hatte zu dem ZP wo´s mir schlecht ging echt geholfen!

Mein Problem besteht leider immer noch mit den Hormonschwankungen......
Leider traue ich mich nicht abzusetzen da ich angst habe irgendwelche nebenwirkungen zuspüren... eig. dämmlich da ich ja nur mit nebenwirkungen zu kämpfen habe...... Zudem ich die pille ja eig. angefangen habe zu nehmen weil ich immer so starke Zykluschmerzen hatte. Ja Zyklus das heißt von beginn des Zyklus bis zum Ende hatte ich nur schmerzen und das so heftig das ich mich übergeben musste.... Ich hatte es schon untersuchen lassen aber die einzige Methode das zu beheben ist anscheinend die Pille... Also meine FÄ hatte mir nie was anderes empfohlen.....
Eine Verbesserung gabs aber schon! Ich will mich nicht mehr von meinem freund trennen... jetzt habe ich eher starke verlustängste ....
oder bin schnell depressiv .... (war ich vorher gar nicht !) Manchmal fange ich einfach an zu weinen und kann mich an nichts mehr erfreuen....
Das alles zerrt schon ganz schön an den Nerven. Zudem meine FÄ gesagt hatte das mein Gefühlschaos ungefähr ein halbes JAhr dauert bis es wieder besser wird...

Bloss weg von der Pille

Hallo pANDARA!

Ich kann Dich so gut verstehen! Ich hatte ein ähnliches Gefühlskarrussell in meiner Beziehung. Ich hatte jahrelang nicht mehr die Pille genommen, da ich aber nie Probleme damit hatte, fing ich die dann wieder an zu nehmen - und schwupps ging's mir so wie Dir. Keine Lust mehr auf Sex, wir haben dauernd gestritten, ich war plötzlich depressiv und dauernd am Heulen (und so bin ich eher GAR NICHT!!!). Ich hab dann auch brav die Pille gewechselt und besser wurd das nicht. Bis ich dann gesagt hab, so nicht! Ich hab dann die Pille abgesetzt und bin jetzt auf den cyclotest 2 plus umgestiegen, das ist ein Verhütungscomputer. Für mich hat das echt prima funktioniert. Gerade wenn Ihr an Kinderplanung denkt, ist der ideal - den kannst Du dann einfach umfunktionieren. Es muss ja nicht bei jedem der Compi sein, aber ich würd mich auf jeden Fall an Deiner Stelle zu alternativen, d.h. hormonfreien Verhütungsmethoden, informieren. Glaub mir, aus Erfahrung sag ich: Das wird vor allem Dir aber auch Deiner Beziehung sehr gut tun!
LG

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren