Schuhe tragen oder barfuss Step-Aerobic betreiben?

Muss man für Step-Aerobic Schuhe anhaben oder kann die Schritte auch barfuss machen? Man geht dabei ja auf eine Kiste hoch und runter. Ich kann mir vorstellen das es dabei nicht schlecht ist Schuhe anzuhaben, oder meint ihr nicht? Gina

Antworten (8)
Versuch macht kluch

5 x barfuß, dann die nächsten 5 Termine mit Schuhen, dann entscheiden, was besser gefällt.
Manche Dinge sind den Strom nicht wert, mit dem sie übertragen werden.

Barfuß!

Hier sind ja einige extrem barfuß-feindlich eingestellt. Mal als kleiner Denkanstoß: Wie geht das eigentlich bei RSG, Judo, Karate, Kendo, Yoga, Geräteturnen, Ju-Jutsu, Schwimmen, ......
Haben die alle Fußpilz? Wäre es "hygienischer und angenehmer für alle Beteiligten" wie Gisele schreibt, wenn auch bei diesen Sportarten Schuhe getragen würden? Warum macht das dann keiner?

Mit verwunderten Grüßen

Jörg

Nutze jede Gelegenheit!

Hallo zusammen,

es ist doch wiedersinnich den ganzen Tag in sandalen oder barfuss rumzurennen und dann zu den eher schweisstreibenden tätigkeiten im sport wieder schuhe anzuziehen. derzeit sind über 30 grad, da ist doch alles andere als barfuss eine qual...

Im winter geht barfuss draussen oder am see nich, da ist die tu8rnhalle die einzige gelegenheit, seinen füßen mal etwas freiheit zu gönnen.

Ich habe beim Hallensport schon seit 5 jahren keine schuhe mehr an und e hat mir nicht geschadet, im gegenteil. es ist gesuund und macht spass, egal ob aerobic, gymnastik, circuittraining oder sonst was

Grüße

... niemals mehr!

Ich mache auch seit Jahren Hallensport (Karate, Aerobic mit und ohne Step, Pilates) nur barfuß und habe festgestellt, dass es erheblich mehr Spaß macht. Denn:
1) Sich barfuß zu bewegen schafft Wohlbefinden
2) Barfüße sind in vielen Sportarten beschuhten überlegen
3) Barfußsport erbringt positive Folgen für den ganzen Körper

Aslo hör nicht auf Leute, die es noch nie selbst probiert haben, sondern probiere selber und bilde Dir eine eigene Meinung. Wenn ich an meine eigenen barfuß-Anfänge zurückdenke, fliegen Dich die Zweifel so lange an, wie es die Alternative gibt !
Daraus folgt ziemlich klar, dass Du in dem Augenblick, wo Du Dein Zuhause ohne Schuhe verlassen hast, die Zweifel weitgehend los bist, weil die Alternative nicht mehr da ist ...
Also geh ohne hin. Ob Du dann einen auf "vergessen" machst, oder aber selbstbewusst sagst : "Ich finde es barfuß besser !", kannst Du Dir ja dann noch weiter überlegen. Die zweite Alternative erfordert zwar mehr Selbstbewusstsein (aber solches hast Du doch bestimmt !?), aber wenn es Deine Leute gehört haben, bist Du den größten Teil der blöden Fragen ab dem nächsten Mal gleich mit los! Du bist gewiss gut beraten, wenn Dein Auftreten zeigt, dass Barfußlaufen für Dich ganz normal und überhaupt nicht ungewöhnlich ist. Die falschest mögliche Reaktion wäre, wenn Du Dich so verhalten würdest, als würdest Du irgendwie "erwischt". Tritt selbstbewusst und sicher (das sollte bei dem direkten Bodenkontakt, den Du dann hast, gut funktionieren) auf und wappne Dich mit einigen Argumenten gegen wenigstens anflugsweise kluge Bemerkungen (die dummen überhört man eh' besser).

>...habe ich noch nie jemanden gesehen, der barfuß Step-Aerobic macht.
Sooo ungewöhnlich ist das jetzt auch nicht: www.hobby-barfuss.de

> ...hygienischer ...
Was ist an einer schweißnassen Turnschuh-Pilzkultur hygienisch?

> ...angenehmer...
Das kann nur jemand behaupten, der es noch nicht sleber probiert hat!

> Also, barfuß geht absolut gar nicht
Das ist eine sehr pauschale Behauptung, welche leider nicht von Sachargumenten gestützt wird

Mach's gut und unbeschuht!

Sportschuhe ...

Ich mache auch Sport und ehrlich gesagt habe ich noch nie jemanden gesehen, der barfuß Step-Aerobic macht. Ja Gina, ich denke auch, dass es besser ist, Schuhe anzuhaben. Außerdem ist es hygienischer und angenehmer für alle Beteiligten. Also, barfuß geht absolut gar nicht, es sei denn, Du gehst schwimmen :)

Natürlich!!

> Empfiehlt sich aber nicht bei Neigung zu stark schweißenden Füßen:

Wenn der Fuß beim Auspacken schon stinkt, solltest Du ihn natülich im Interesse Deiner Mitsportler vorher waschen.

> 1. der Dreck bleibt umsobesser an deinen Füßen kleben

Der nackte Fuß ist ideal belüftet und schwitzt nicht, im Gegensatz zum Turnschuh-Fuß. "Dreck" ist nur Staub und geht unter der Dusche wieder ab. Ersatzweise kannst Du Deine Füße natürlich auch im Waschbecken waschen, das sollte beim einem schweißdurchtränkten Turnschuh auch selbstverständlich sein.

> 2. der Schweiß bleibt auf dem Boden zurück, auf dem vielleicht wenige Stunden später andere, bodennahe Übungen stattfinden ....

Der nackte Fuß ist ideal belüftet und schwitzt nicht, also bleibt auch nichst zurück.

> 3. der fuß wird durch gute Schuhe stabilisiert

Genau das ist das Problem: Die Fuß- und Wadenmuskulatur wird ruhig gestellt. Die Propriozeption verkümmert. Am Ende leiden Kraft, Beweglichkeit und Gleichgewicht. Auch hier gilt: use it or loose it

BARFUSS?

Empfiehlt sich aber nicht bei Neigung zu stark schweißenden Füßen:
1. der Dreck bleibt umsobesser an deinen Füßen kleben
2. der Schweiß bleibt auf dem Boden zurück, auf dem vielleicht wenige Stunden später andere, bodennahe Übungen stattfinden ....
3. der fuß wird durch gute Schuhe stabilisiert

BARFUß!!!!

Warum soll es gut sein, Schuhe anzuhaben?
Ich mache seit Jahren Hallensport (Skigymnastik, Aerobic mit und ohne Step, Bodystyling) nur barfuß und habe festgestellt, dass es erheblich mehr Spaß macht, ohne Klötze an den Füßen rumzulaufen. Das Märchen von der "Dämpfung" ist mittlerweile wiederlegt. Dazu hast Du zwei Fußgewölbe, die Dämpfen hervoragend. In der Halle ist der Schwingboden ja auch nicht so hart wie Asphalt, und selbst das ist für trainierte Füße kein Probelm.

Also: Barfuß ist gesund, stärkt die Fuß- und Wadenmuskulatur, den Rücken, härtet ab und macht Spaß.

Probier's aus, nach zwei oder drei mal wirst Du nie wieder das Bedürfnis haben, Schuhe anziehen zu wollen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren