Sind Blutungen beim Wasserlassen nach einer Blasenspiegelung normal?

Hallo zusammen!
Gestern morgen wurde eine Blasenspiegelung bei mir gemacht.
Danach hatte ich starke Schmerzen und beim Wasserlassen kam auch Blut mit.
Ausserdem habe ich das Gefühl, als würde ein Pfropfen in meiner Harnröhre stecken.
Habe den Arzt angerufen, er meint das wäre alles normal.
Gegen die Schmerzen nehme ich ein Schmerzmittel.
Seit letzte Nacht aber blutet es aus meiner Harnröhre, ohne daß ich Wasser lasse-ist das auch normal?
Was meint ihr?
HG Baynado

Antworten (3)

Schmerzmittel sind wichtig nach einer Blasenspiegelung. Man spürt ja dann auch durch die Schmerzen eben verursacht, dass eine Blasenspiegelung doch ein ganz tiefer Eingriff ist und Blutungen sind da eben beim Wasserlassen nicht ausgeschlossen.

Trotzdem sollte man darauf achten, dass man viel trinkt, um Bakterien, die sich ansammeln können entsprechend gut auszuspülen.

Blasenspiegelung

Nach einer Blasenspiegelung kann es durchaus zu Blutungen beim Wasserlassen kommen. Durch die Spiegelung ist die Harnröhre gereizt und es sind kleinste Verletzungen, die diese Blutungen verursachen.

Blut aus der Harnröhre?

Also Du bist ein Mann? Oder weiblich?
Egal: beobachte das! Ein paar Tröpfchen sind nicht wild und nach einer Blasenspiegelung auch nicht unnormal, aber sollte es mehr werden, vor allem noch mehrere Tage nach der Spiegelung, solltest du auf jeden Flal nochmal zum Arzt!
Warum wurde die denn durchgeführt?

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren