Sollte man nach einem Herzinfarkt generell nicht mehr rauchen?

Mein Vater war immer ein starker Raucher. Nun hat er vor drei Monaten einen Herzinfarkt gehabt und mußte sofort mit dem Rauchen aufhören. Jetzt möchte er aber gerne wenigsten nach den Mahlzeiten gerne "seine" Zigarette rauchen. Ich will in unbedingt davon abhalten, weil ich denke, daß nach so einem Infarkt das Rauchen strikt verboten ist, oder was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge dazu. Gruß, Summi

Antworten (9)
Besser ist es schon

Was passiert denn? Ein Infarkt ist ein Gefäßverschluss im Herzen, Herzmuskelgewebe stirbt wegen Sauerstoffmangels ab. Nikotin verengt die Gefäße. Je nach Zustand der Blutgefäße und Menge der Zigaretten erhöht sich das Risiko für einen erneuten Gefäßverschluss. Man kann nicht individuell ausrechnen, wann der nächste Infarkt kommt. Da muss jeder selber wissen, wie viel Zigaretten ihm die Erhöhung des Infarkt-Risikos wert sind. Da hat ein 80jähriger sicher eine andere Meinung als ein 40jähriger. Zweifellos ist es am Besten gar nicht mehr zu rauchen. Aber das haben die Betroffenen schon tausend mal gehört.

Das schöne Thema Zigaretten

Rauchen oder nicht rauchen? Eine Frage die jeder für sich persönlich im innersten Beantworten muss. Leider habe ich auch letzten Herbst 7 Stents bekommen. Bin jetzt Anfang 60, war bis zum meinem 40zigsten sehr aktiv im Sport, habe dann wg. der Kinder aufgehört. Dafür habe ich jetzt 1 1/2 Hunde. Also kein reiner Sofa-Sitzer. 80kg bei 174 cm. Trinke kaum Alkohol, Esse vernünftig, aber...... jetzt kommts: rauche jeden Tag meine 3 - 4 Zigaretten. Nein, ich steh dazu! Weiss auch nicht ob ich aufhören will. Würde ich mehr konsumieren, ja! Keine Frage! Jetzt erzählt man mir noch 3 Zigaretten sind so schlimm wie 20. Hä?

Besser nicht mehr rauchen!!!

Also ich bin mittlerweile 35 Jahre alt und habe einen schweren Herzinfarkt gehabt ich habe das Rauchen sofort eingestellt weil ich der Überzeugung bin man hat sich schon genug Schlechtes angetan um das erstmal so weit kommen zu lassen und das sollte man auch auf gar keinen Fall weiterhin fördern man muss auch gewisse Risikofaktoren ausblenden und ich messe meinen Lebensstandard nicht an Zigaretten und Alkohol, zweiteres habe ich auch aus meinem Leben verbannt.... das Leben hat so viel mehr zu bieten und sei es die eigene Familie die Kinder und genau das sollte man sich vor Augen halten und nicht diese paar Zigaretten, oder die paar Gläser Bier die man trinken kann sondern die nie wiederkehrende Zeit die man mit seiner Familie verbringen kann oder besser gesagt die die Familie mit einem verbringen kann.... denk da mal lieber drüber nach

Spannend!

Eine spannende Diskussion, der ich nicht ganz folgen kann...
Bedeutet dies, dass man ohne Zigarette keinen Spaß mehr am Leben hat?
Dann allerdings läuft doch was ganz anderes falsch oder?

...

Mir gefällt das Motto von Klausis Schwiegervater hier sehr gut. Was nützt ein langes Leben, wenn man daran keinen Spaß hat?
Klar weiß ich nicht, wie ich reagieren würde, wenn ich einen Herzinfarkt bekäme. Aber aktuell glaube ich nicht, deshalb mit den Rauchen aufzuhören. In meinem Bekanntenkreis habe ich zwei, die nach ihrem Infarkt weitergeraucht haben - beiden geht es sehr gut und sie sind fit und zufrieden.

Rauchen

Jeder, der nach einem Infarkt weiterraucht, der hat den Schuss definitiv nicht gehört! Das ist der Tod auf Raten!

Oder, es ist denen einfach egal, ein grobfahrlässiger Umgang mit dem Leben

Hallo ihr Lieben

Wieder jemand, der alten Mist von vor fast 2 Jahren hochgekocht hat.
Mein Schwiegervater war auch nach seiner schweren Erkrankung der Meinung "Was nützt das Leben, wenn's keinen Spass mehr macht!" und hat fröhlich weitergemacht (Alkohol und Zigaretten).
Vielleicht (?) ist er etwas früher gestorben - aber zufrieden und glücklich...
Denkt 'mal darüber nach, bevor ihr eure alten Leute gängelt.

Liebe Grüße
Klausi

Unbedingtt aufhören!

Rauchen ist am gefährlichsten, der Inahlt einer Zigarette enthält mehr als 2000 Giftstoffe. Gerade wenn man einen Herzinfarkt hinter sich hatte, sollte man unbedingt versuchen aufzuhören mit Rauchen. Man kann sich erkundigen ob es möglich ist mit Nikotinpflastern die Sucht ersteinmal zu "befriedigen".

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren