Starkes Schwitzen unter den Achseln

Hallo zusammen,

seit ca. 2 Wochen leide ich unter einem sehr peinlichen Problem. Ich schwitze vermehrt unter den Achseln. Ich muss mich gar nicht groß anstrengen und bin gleich ganz nass. Das ist vorallem dann peinlich wenn ich mit Menschen in Berührung komme (bin Friseurin). Was kann ich tun? Mir geht es wirklich schlecht damit.. :-(

LG
Delilah

Antworten (9)

@susanne
So eine Weste kann ich mir gar nicht ohne was drunter vorstellen. Das ist doch dann bestimmt richtig nass. Besser wäre doch ein Shirt, das den Schweiß aufsaugen kann. Dann was drüber, damit man es nicht sieht. Ist dann vielleicht noch wärmer, aber es fällt nicht auf und ist bestimmt besser zu tragen.

Genz

@susanne ich denke das Schwitzen ist eine Entgiftung und die Schweißdrüsen sind überstimuliert. Bei meiner Frau ist es hormonell bedingt dass sie vor der Periode vermehrt schwitzt. Ich selber reibe nach dem Joggen etwas Kokosöl unter die Achseln, also so, dass die Wäsche keine Flecke kriegt. Hilft bei mir gut und macht riecht nicht.

Ich bin im Sommer immer pitschenass unter den Achseln, ziehe deswegen auch keine T-Thirts oder sowas an. Ich trage nur Steppwesten oder Daunenwesten in dunklen Farben ohne was drunter, die eng unter den Achseln anliegen. Dann sehen zumindest die anderen Leute mein Problem nicht. LG Susi

Hallo. Wie vielleicht einige von Euch wissen, betreibe ich zwei sehr große Hyperhidrose-Selbsthilfeforen sowie einen Webshop gegen Schwitzen & Körpergeruch.

Die Summe der Erfahrungen aus der Beratung zehntausender Betroffener führt mich zur Aussage, dass neben Geduld das wichtigste überhaupt die Betrachtung und Einhaltung der "Hyperhidrose-Behandlungspyramide" ist (die Begriffe in den Anführungszeichen können gut auch als Suchphrase zum Auffinden der bildlichen Darstellung benutzt werden).

Innerhalb dieser Behandlungspyramide wird aufgezeigt was "grundsätzlich ratsam" ist und was als Lösung nur "als letzter Lösungsansatz" (ultima ratio) versucht werden sollte. Daneben zeigt die "Hyperhidrose-Behandlungspyramide" aber auch, welche Therapieform wie gut helfen kann.

FAZIT: Für die meisten Vielschwitzer gibt es Hilfe. Man benötigt dazu jedoch eine guter Therapie bzw. ein gutes Präparat, eine gute beratung und definitiv Geduld, damit man die richtige Therapieform nicht zu früh abbricht.

Wenn ich unterwegs bin benutze ich auch Achselpads. Hier zu Hause trage ich untendrunter eine alte enggeschnittene Steppweste die sowieso schon unter den Armen verfärbt ist. Der Stoff saugt die Achselnässe schön auf und das Ding ist schnell gewaschen. Die leistet mir seit Jahren gute Dienste

Schwitzen

Testberichte zu Antitranspiranten oder weiteren Methoden gegen Schwitzen unter den Achseln gibt es auf http://schwitzenunterdenachseln.de/blog/

Gerne doch

Hallo Delilah,

das ist super, wenn ich Dir helfen konnte.
Viel Glück weiterhin

LG
Huecki

Danke

Hallo Huecki,

das mit dem Essen kann es nicht sein, weil ich scharfes Essen nicht mag. Gestresst bin ich gerade privat etwas, vielleicht ist das der Grund.
Das Portal ... ist echt gut, da finden sich wirklich Gleichgesinnte.

Danke auch für den Tipp mit den Pads, das probiere ich mal aus.

LG
Delilah

Achselpads

Hallo Delilah,

das ist wirklich unangenehm! Ich kann verstehen, dass Du Dich nicht so wohl fühlst. Schwitzen kann mit Stress zu tun haben oder auch mit scharfem Essen. Um die Symtome zu "verschleiern" würde ich mal Achselpads probieren. Die gibt es in der Apotheke. Ansonsten gibt es hier:

http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Erkrankungen/Hyperhidrose/
Infos rund um krankhaftes Schwitzen. Im Zweifelsfall aber einfach mal zum Dermatologen.

Gute Besserung!
Huecki

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema