Teilzeit + Freiberufler als Masseur - wer hat Tipps?

Hallo, ich bin masseurin und möchte mir demnächst einen teilzeitjob suchen und parallel als freiberufliche masseurin arbeiten. befindet sich jemand bereits in dieser situation und kann mir tips geben was ich alles zu beachten habe auch bezüglich gehalt, wieviel ich pro massage verlangen kann oder ob ein stundenlohn besser wäre etc. über antworten würde ich mich freuen

Antworten (4)
Bezahlung...

Die meisten Praxen arbeiten mit der 70:30 % Regelung.
Berufsgenossenschaft anmelden.
Berufshaftpflichtversicherung abschließen.
Rentenversicherung, -> Statusabfrage ganz wichtig

Halbtags und Freiberuflich

Hallo zusammen,

ich hab da mal ne Frage. Ich absolviere zur Zeit mein Anerkennungspraktikum auf Sylt für den med. Masseur und Bademeister und komme Ursprünglich aus Dortmund, wo ich auch Ende des Praktikums wieder hinziehe.
Ich bin schon seit geraumer Zeit am überlegen ob ich mich Selbstständig oder Teilzeit und noch freiberuflich arbeite.
Frage ist, was muss ich alles beachten oder beantragen!? Ist es besser pro std oder Massage bezahlt zu werden!? Kann ich einfach zu Unternehmen hingehen und nachfragen ob da Interesse besteht?
Über jede hilfreiche Antwort wäre ich sehr dankbar :-)

Teilzeit + freiberuflich

Hallo, nee ich bin keine med.bademeisterin.ich bin wellnessmasseurin und möchte freiberruflich in verschiedene massageeinrichtungen arbeiten da ich diesbezüglich schon ein paar angebote hatte, ich würde denn vor ort nach stunde bzw. nach massage bezahlt werden.also weder praxis noch mobil, ich gehe hin wenn ich angefordert werde und schreibe dann eine rechnung.ich weiss nur nich was dann meine pflicht is wo ich mich anmelden muss und ich sonst zu beachten habe bzw.meine pflicht is.da ich mir ja einen versicherungspflichtigen teilteitjob suchen will fällt ja da schon mal einiges weg wo ich mich anmelden muss.

Viele Faktoren spielen eine Rolle

Du schreibst du bist Masseurin, also nehme ich an das du eine richtige Ausbildung gemacht hast und nicht eines dieser Zertifikate erworben hast, also auch med. Massagen anbieten kannst. Dann wäre die Frage aus welcher Region du kommst und hast du dich schon mal umgeschaut wie es bei dir aussieht mit den Wettbewerbern in deiner Umgebung!? Mobil oder Praxis? Hast du dich in den Preislisten der anderen umgesehen? Was bietest du an? Ich nehme zur Zeit an einem Kaufmännischen Kurs teil in dem ich darüber unterrichtet wurde das eine Wellnessmasseurin z.B. mit der Umsatzsteuer Arbeiten muss wärend eine med. Massage nicht mit dieser belastet wird. Was genau möchtest du denn alles eigentlich Wissen? :0)

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren