Unterhalt, Unterlassungserklärung usw.

Guten Abend,

zur Zeit herrscht zwischen mir und meinem Ex-Freund NUR Kontakt über unsere Anwälte.
Unser Sohn ist vor 10 Wochen geboren, aber er zahlt KEINEN Unterhalt.Bzw.weigert er sich, die Vaterschaft anzuerkennen.Er will einen Test haben...Weiß der Geier, wieso.

Nunja, ich habe jetzt von seiner Anwältin eine Unterlassungserklärung bekommen, die ich unterschreiben soll.
Ich soll NICHT mehr sagen, dass er der Vater sei (Es wäre ja eine dreiste Lüge) und ich muss auf mein "Persönliches Umfeld" achten, dass da auch keine Kontaktaufnahme mehr eintritt.

Frage: Ich bin mir 10000%ig sicher, dass er der Vater ist.
Wir waren zusammen und ich hatte nur etwas mit ihm.
Muss ich diese Unterlassungserklärung also unterschreiben? Bzw.was passiert, wenn ich das nicht mache?
Ich weiß ja, dass ER und kein anderer der Papa ist.

Liebe Grüße und schonmal Danke! :-)

Antworten (1)
Moderator
@ Tina L.

Hmmm .., so wie das alles "aussieht", muss das wohl vor Gericht geklärt werden.
Ich würde sagen, du solltest die Unterlassungserklärung erst mal nicht unterschreiben, sonst könnte man das ja vielleicht so auslegen, das dein Ex-Freund wohl doch nicht der Vater ist, wenn du das unterschreibst.
Aber dazu wird dein Antwalt wohl mehr sagen können. Vielleicht bekommst du hier ja auch noch ein paar Antworten von Usern die sich damit besser auskennen. Deinen Anwalt solltest du auf jeden Fall fragen, was du da machen sollst.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren