Was kann ich gegen das Restless-Legs Syndrom tun?

Es passiert immer wieder Abends, ich komme eigentlich zur Ruhe und dann fängt es in den Beinen an zu "kribbeln". Meine Beine werden dann total unruhig und ich kann nicht mehr still sitzen. Ich will erstmal keine Medikamente nehmen, um mich ruhig zu stellen. Also deshalb meine Frage: Gibt es gegen diese Unruhe in den Beinen, ein altes Hausmittel, was zuverlässig hilft?

Grüße an alle

Julia

Antworten (14)

Hallo zusammen,
ich möchte nochmal kurz eine Rückmeldung machen, wie es mir mit meinem RLS und CBD-Öl ergangen ist. Das Öl hat tatsächlich über lange Zeit geholfen, hat aber irgendwann in der Wirkung nachgelassen. Zuerst habe ich die Einnahmemenge gesteigert, dann habe ich das gestoppt.
Ich habe anschließend nochmal alles, was bis jetzt geholfen hat, ausprobiert. Hat alles nichts gebracht. Mittlerweile war ich sogar soweit, mir Medikamente (sprich Levodopa, Agonisten) verschreiben zu lassen. Da fiel mir der Tipp mit dem Vitamin D wieder ein.
Ich hatte und habe einen starken Mangel. Jetzt nehme ich hochdosiert Vitamin D 20.000 (3x/Woche) und kann nach langer Zeit wieder super durchschlafen. Auch die unruhigen Beine beim Fernsehen ... sind wie weggeblasen.
Vitamin D Mangel scheint auch Auswirkungen auf die Aufnahmefähigkeit anderer Mineralien und Vitamine zu haben. Daher wohl die anderen Mangelerscheinungen (Eisen, Magnesium, Zink) bei mir.
Hat noch jemand Erfahrungen damit oder mit anderen Wirkstoffen gemacht?
Ich hoffe, das dieser Mist nun damit endlich komplett Vergangenheit ist!
Ich werde weiter berichten, wie es mir damit ergeht.

CBD-Öl

Hallo zusammen,
nachdem ich mir zunächst mit jeweils Eisen, Magnesium und Zink helfen konnte, ist das in der jetzigen Phase nicht mehr wirksam.
Ich verwende jetzt CBD-Öl 4%, jeden Abend 10 Tropfen unter die Zunge. Seitdem kann ich wieder sehr gut schlafen.
Gibt es hier noch jemanden, der auch CBD-Öl dagegen nimmt?

Hallo Skoda,
wird das Vitamin D von der KK bezahlt? Ich habe jetzt gerade selber eine Blutuntersuchung im Labor machen lassen und da hatte ich einen zu tiefen Vitamin D - Wert: 15, 4.

RLS bekämpfen!

Hallo zusammen.habe seit 4 Jahren RLS und habe regelmäßig Tabletten eingenommen.mittlerweile habe ich alles an Pflastern und ähnliches ausprobiert.ich habe mich anfangen diesem Jahr auf Vitamin D testen lassen.hatte einen Wert von 11.normaler Wert sollte bei 70 sein.ich nähme mittlerweile Vitamin D ein und es bewirkt Wunder!!!seit dem brauche ich keine Pillen mehr vom Arzt und ich bin lern gesund!!!!!ich wollte es selber nicht glauben aber es ist wirklich so

Ich habe jedes Mal ein großes Blutbild machen lassen. Alles bestens laut Arzt.
Seit der 1. RLS- Phase nehme ich immer wieder mal Eisen um meinen Eisenspeicher aufzufüllen (hatte früher schon Mal mit Eisenmangel zu tun).
Seit der 2. RLS-Phase nehme ich nahezu jeden Tag Magnesium.
Bei der 3. RLS-Phase hat mir ein Bekannter (Ernährungsberater, hatte schon viele Fälle mit RLS, diese Globuli haben immer geholfen) homöopathische Globuli gegen RLS (mit Zink) gegeben.
Die haben tatsächlich sofort geholfen:
In den 2 Folge-Nächten hatte ich zuerst Beschwerden, bin von der Zuckerei wach geworden und nach 1-2 Minuten fingen die Beine an zu kribbeln (wie kleine Luftbläschen). Danach wurden die Beine ganz heiß, dann angenehm warm und nach ein paar Minuten bin ich wieder ohne Zucken eingeschlafen. Ich möchte dazu sagen, dass ich vorher noch nie homöopathische Behandlungen gemacht habe und auch etwas skeptisch war. Allerdings war ich auf entsprechende Heilungsberichte gestoßen.
Seitdem nehme ich regelmäßig Zink und es hilft.
Zinkmangel ist übrigens nicht nachweisbar im Blut, da hilft nur ausprobieren.
Ab und zu vergesse ich die Einnahme und dann merke ich meistens schon kurz vor dem Schlafengehen die Unruhe in den Beinen. Dann nehme ich sofort Zink und es ist gut.
Hier geht es nicht um eine wahllose Einnahme oder Placebo-Effekt, sondern ich denke, dass ich eine Störung in der Mineralstoffaufnahme habe (ich ernähre mich ansonsten sehr gesund) und zumindest mit diesen 3 Stoffen etwas dagegen tun kann.
Ich weiß nicht, ob das bei jedem die Ursache ist, das müsste man dann selber ausprobieren.
Es gibt ein Restless legs-Forum, was ich vor einiger Zeit gefunden habe. Ich weiß leider nicht mehr welches, zu lange her. Da findet man eine Rezeptur mit Schüssler-Salzen, die eine Mischung von Mineralien enthält (auch u.a. Eisen, Magnesium, Zink). Diese Mischung soll laut Forum gute Erfolge haben. Das wäre das nächste gewesen, was ich ausprobiert hätte.
Gott sei Dank brauche ich das aber nicht mehr, ich habe mir jetzt über 1 Jahr mit o.g. Mineralien helfen können.

Da die Wirkstoffe komplett andere Mineralien sind, würde ich das unbedingt untersuchen lassen. Ein großes Blutbild alleine schon aufgrund der Einnahme der ganzen Präparate.

Könnte dann Placebo sein, denn eigentlich dürfte eine so wahllose Einnahme nicht jedes Mal das Problem lösen.

LG

Restless legs durch Mineralienmangel

Hallo zusammen,
ich hatte in den letzten 8 Jahren 3 x jeweils über 6 Monate damit zu tun. Total schrecklich!
Da ich kein Dopamin nehmen möchte, habe ich etwas herumexperimentiert mit Ernährung und Mineralstoffen.
Beim 1.Mal hat mir Eisen geholfen (aus der Apotheke, nicht aus der Drogerie).
Beim 2.Mal brachte Eisen gar nichts. Da hat dann Magnesium geholfen. Beim 3.Mal habe ich es dann mit Zink geschafft.
Alles hat sehr schnell gewirkt.
Wenn ich jetzt abends (z.B. beim Fernsehen) merke, dass die Beine unruhig werden, nehme ich sofort Zink und kann dann auch die ganze Nacht gut schlafen.

Rest less legs

Wenn du es noch nicht so stark hast, kannst umher laufen, oder eiskaltes wasser über die beine laufen lassen, hilt aber nur kurz.ohne Medikamente bekommt man es nicht in grff.geh zu einen Neurologen, der berät dich.
dickerwilli

Durchlbutungsstörungen ?

Das Kribbeln in den Beinen könnte von Durchblutungsstörungen kommen. Damit würde ich zum Arzt gehen.

Vielleicht ist es einen Versuch wert, das Autogene Training zu erlernen. Es ist ja auch gar nicht gesagt, dass es sich überhaupt um Restless Legs handelt. Es könnte ja auch nur eine nervöse Unruhe sein, die man mit Entspannungstechniken ganz gut in den Griff bekommen könnte.

Arzt und Neurologe

Für das Restless Legs Syndrom ist eigentlich ein Neurologe zuständig. Um aber zu dem überwiesen zu werden, musst du zuerst zu deinem Hausarzt gehen und dir eine Überweisung ausstellen lassen.

Du könntest es mal mit altbewährten Beruhigungsmitteln wie Baldrian oder Johanniskraut versuchen. Entweder als Tee oder als Tropfen bzw. Dragees. Ich fürchte aber, dass das nicht ausreichen wird.

Rls-erkrankung ist ein Mangel an Dopamin im Gehirn, also ohne medikamente hilft nichts.

Gusti

Liebe Julia, hatt ca.10 Jahre die selben Beschwerden wie du.Jetzt habe ich alles in Griff, OHNE MEDIKAMENTE.Nur mit Nahrungsumstellung.Meide Zucker, Alkohol und histaminhältige Nahrungsmittel.Liebe Grüsse Gusti.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren