Was muss ich beim Haare färben beachten?

Hallo ich bin Petra,

ich habe leichte Neurodermitis, möchte mir aber trotzdem mal die Haare färben.
Gibt es da spezielle Färbemittel für solche Fälle wie mich, oder kann ich ganz normale Produkte benutzen? Was meint Ihr, ist das kein Problem für meine Haut, oder darf ich das gar nicht mit meiner Erkrankung?
P17

Antworten (4)
@illala

Es gibt aber doch auch Pflanzenfarben. Die sind sicher viel verträglicher als die normalen Farben. Bei Neurodermitis würde ich aber auch die nicht verwenden.

Was versteht Petra17 unter "speziellen" und "ganz normalen" Färbemitteln? Als ob es da große Unterschiede gäbe hinsichtlich der Schädlichkeit. Die Unterschiede beziehen sich vor allem auf den Preis und die Haltbarkeit der Farbe.

Keine gute Idee

Haare färben ist sowieso nicht gut für die Haare und die Kopfhaut, aber wer schon unter Neurodermitis leidet, der sollte erst Recht die Hände davon lassen. Es kann nur noch schlimmer werden mit der ganzen Chemie auf der Kopfhaut!

Hm,

Ich wuerde das vorher mal mit'm Hautarzt besprechen.
Kenne aber auch eine, die hat starke Neurodermitis am Kopf und blondiert sich trotzdem staendig ihre Haare, also naja.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren