Wer kocht heute noch selbst?

Ich bin ein leidenschaftlicher Hobbykoch und koche gerne mit frischen Zutaten die man heute ja überall bekommt. Es ist gesund und schmeckt Wunderbar. Wer von euch macht das heute auch noch? Ich sehe bei vielen heute das fast nur noch Fertiggerichte auf den Tisch kommen oder mal eben was bestellt wird das finde ich sehr schade denn es gibt so viele Gerichte die schnell gemacht sind und auch schmecken. Wie oft kocht ihr noch selbst?
Ich freue mich auf eure Antworten.
LG Henndrick

Antworten (15)
@ Leo

Ich habe auch Kochbücher und schaue im Internet auf den entsprechenden Seiten und gucke da gerne nach neuen Rezepten die ich dann gerne ausprobiere, mit frischen Zutaten, allerdings halte ich mich nie genau an die Mengenangaben die das stehen, das mache ich für mich dann ganz individuell. Bis jetzt hat das immer gut geklappt und die Teller sind leer geworden. Manchmal denke ich mir auch selber was aus, ist halt ein Hobby von mir. Wichtig ist es mir dann dabei das alles frisch gemacht wird. Zu viele haben sich leider zu sehr an Maggi und Co gewöhnt und wissen die frische einfach nicht zu schätzen. Aber ich hoffe das sich das alles noch ein wenig ändern wird.

@ Henndrick

Das kann ich bestätigen. Wir sprechen auch oft im Kreise der Kollegen darüber was und wie zu Hause gekocht und gebraten wird. Manchmal nehme ich mir auch die Zeit allein oder mit den Mädels zu kochen. Man lernt mit der Zeit dazu und entdeckt immer etwas Neues.

LG Leo

Ich kann mir auch gut vorstellen das der Trend bei vielen wieder zum selber Kochen geht. Schaut einfach mal wenn ihr im Supermarkt seit in die Einkaufswagen der anderen was die so einkaufen. Da habe ich festgestellt das eine ganze Menge Leute frische Ware einkaufen, es könnten allerdings gerne mehr sein die das machen.

weltenbummler1609
Ich glaube der Trend geht eher Richtung selber Kochen

Also in meinem Freundes Kreis kochen die meisten meiner Freunde selber. Alles andere ist eher die Ausnahme oder das man mal Essen geht aus Genuss. Aber ich habe eher das Gefühl, dass der Trend weg vom Fast Food oder von TK-Gerichten geht.

Wenn man einen eigenen Garten hat wo frisch geerntet werden kann das ist natürlich das allerbeste, da weist du dann auch ganz genau das deine Ernte unbelastet von Schadstoffen ist. Die Möglichkeit habe ich leider nicht. Ich kaufe meine Zutaten im Supermarkt ein und muss einfach den Angaben die da stehen glauben schenken und hoffen das wie es da steht (unbelastet oder Bioprodukt) auch stimmt. Auf jeden Fall besser als Fertigprodukte zu kaufen wo doch meist viele Dinge die da drin sind nicht reingehören, nur um alles haltbarer zu machen und schmackhafter aussehen zulassen.

Selbstversorgung

Als Selbstversorger mit einem großen Garten ist man ja eigentlich gezwungen die Ernte selbst zu nutzen. Lecker und gesund ist es ja auch und als Diabetiker weiß ich was auf den Tisch kommt.
Ich habe am Gärtnern und am Kochen viel Freude, am Essen natürlich auch...

LG Leo

Ich habe schon als Kind meiner Mutter über die Schulter geschaut wenn sie früher am kochen war und bin so selbst dazu gekommen. Da wurde immer frisches Essen zubereitet und das habe ich dann später auch für mich übernommen. Es macht einfach auch mal Spaß für Gäste zu kochen.

@ Pfingstrose

Da hast du sicher Recht das die Gastronomie darunter leidet und das wohl auch viele diese Krise nicht überstehen was sehr traurig ist. Lecker und frisch kochen ist aber das schönste und gesündeste was jemand machen kann. Das heißt ja nicht das man auch mal in ein schönes Restaurant besucht (am besten natürlich wo frisch zubereitet wird ). Dann ist auch denen geholfen.

Ich hoffe auch das es beibehalten wird, aber andererseits ist da ja auch die Gastronomie, die wirtschaftlich auch darunter leidet.

@ Pfingstrose

Den Eindruck habe ich auch bekommen das sich doch ganz viele seit der Corona Zeit wieder zum selber Kochen zurückgefunden haben. Ich hoffe das es viele beibehalten, denn es gibt wirklich viele Gerichte die man schnell machen kann und sehr einfach sind.

Hallo ihr Lieben,
Ich koche täglich frisch und es gibt auch viele Gerichte die nicht viel Aufwand benötigen. Ich finde auch das sich durch Corona etwas geändert hat, viele haben das kochen wieder für sich neu entdeckt. Zumindest habe ich so den Eindruck ;)
Lieben Gruß Pfingstrose

Ja frisch gekochte Sachen ist schon was tolles, ich mache dann manchmal auch größere Portionen und friere dann immer noch was ein, so habe ich meistens immer was im Hause wenn ich mal weniger Zeit habe was zu kochen. Ab und zu gehen wir natürlich auch mal essen aber das kommt nicht so häufig vor, dann eher mal ein Fischbrötchen für unterwegs.

Querbeet

Koche sehr gerne und lade mir auch Bekannte dazu ein. Probiere oft etwas Neues aus. Koche gerne mit frischen Kräutern, exotischen Gewürzen usw. Mit diesen Zutaten kann man leckere einfache Dinge machen oder auch aufwendigere ausgefallene. Gehe ab und zu auch gerne essen.

Bei uns wird tatsächlich fast immer selbst gekocht. 1. Weil es besser schmeckt und 2. Weil ich viele Sachen nicht mehr vertrage. Wenn wir selbst kochen weiß ich was drin ist und muss keine Angst vor Konsequenzen haben. Ab und an gehen wir mal zum Dönermann unseres Vertrauens und sehr selten auch mal ins Restaurant essen.
Ich finde es zudem sehr schön mit meinem Schatz zusammen in der Küche zu stehen und gemeinsam was Schönes zu zaubern.

LG,
Rice

Ich bin weder eine leidenschaftliche köchin, noch eine gesundheitsfanatikerin, aber zu fertig - oder bestellten gerichten habe ich kein vertrauen, deshalb koche ich fast immer selbst. aber auch hier gilt: "ausnahmen bestätigen die regel".

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren