Wie lange ist man nach einer Hämorrhoiden-OP arbeitsunfähig?

Bei mir müssen Hämmorrhoiden entfernt werden und ich habe ein paar Fragen dazu.
Wird das in der Klinik gemacht, oder geht das auch ambulant?
Falls es im Krankenhaus gemacht wird - wie lange dauert der Aufenthalt?
Wie lange wird man nach der OP noch krankgeschrieben?

Antworten (2)

Normalerweise ist das keine große Sache. Hämorrhoiden können sowohl ambulant als auch stationär entfernt werden. Wenn eine Einweisung in eine Klinik erfolgt, ist man nach wenigen Tagen wieder draußen und arbeitsfähig.

Kommt auf die OP an

Hallo,

Ich verstehe deine Bedenken wegen der Arbeitsunfähigkeit. Ging mir auch so. Ich wollte auch nicht unbedingt, dass jeder auf der Arbeit mitbekommt warum ich nicht da bin. Das war mit ein Grund warum ich mich für die THD Methode entschieden hab. Das ist ein minimal-invasiver chirurgischer Eingriff. Ich hab mich vor 1 Jahr operieren lassen. Eine Nacht im Krankenhaus und gut wars. Hab ein verlängertes Wochenende draus gemacht. Ein bisschen weh tuts ja schon danach. Aber Montags bin ich wieder auf die Arbeit. Ob das auch was für dich ist, kommt natürlich auf deine individuelle Situation an. Sprich doch mal mit dem Arzt über die Methode.Du kannst auch mal auf der Seite http://www.haemorrhoidenbehandeln.de gucken. Die ist gut für Infos und dort sind auch links zu Fachärzten. Ich hatte übrigens Hämorrhoiden 2. Grades. und konnte mit den Schmerzen nicht auf Dauer leben.Seit der OP gehts mir wieder richtig gut!

Alles Gute!
Simone

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema