Wie weit darf mein Eiskunstlauf-Trainer gehen?

Ich bin jetzt 17 Jahre aber leider schon zu alt! Das heißt, mein Leistungsstand ist nicht weit genug für mein Alter, da ich zu spät angefangen habe. Also ich trainiere Eiskunstlauf und bisher hat es mir riesig spaß gemacht. Jetzt haben wir aber einen neuen Trainer und der nimmt mich sehr hart ran, ich glaube er will mich einfach aus der Gruppe haben. Was kann ich dagegen machen, soll ich mit meiner Mutter sprechen, aber ich möchte einfach nicht, dass Sie mich abmeldet!

Antworten (2)
Hanne

Ich finde, wenn du dich so überfordert fühlst solltest du aufhören.
Bringen tut es eh nicx mehr. Es sei denn du trainierst
, als seist du in einer Folterkammer. Aber auch dann müsste ein Wunder geschehen, wenn du in den Kader kämest.
Lauf zu Deinem Vergnügen oder bewerbe dich in einer Show,

Moderator
Hallo Andrea!

Das ist ja auch für einen Trainer immer eine Gratwanderung, genau zu wissen, wie die einzelnen Sportler behandelt werden müssen. Wenn dich der Trainer länger kennt, dann weiß er, wie du trainiert/gefordert/gefördert werden musst. Ein neuer kann da ja nur auf gut Glück an die Sache rangehen. Ich könnte mir vorstellen, dass er dich einfach fordern will, vielleicht hat er das Gefühlt, dass du mit deinem bisherigen Können, deiner Statur, deinem Geschick - mehr leisten könntest und will dich deshalb etwas stärker fordern.

Ehe du mit deiner Mutter redest und die dann zum Trainer rennt (das finde ich für eine 17jährige fast peinlich...): geh du selbst zum Trainer und rede mit ihm, am besten unter 4 Augen. Erklär ihm deine Situation und deine Probleme, vielleicht ist er dankbar, dass er das nicht erst selbst herausfinden muss.

Viele Grüße
Kermit

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren