Berufsausbildung mit 29 - zu alt dafür?

Hallo, ich bin unbefristet in einer grösseren Firma als Hilfsarbeiter tätig habe keine Ausbildung einen kleinen Sohn und bin verheiratet. Ich habe zum ersten mal in meinem Leben die Möglichkeit meinen Wunschberuf Industriekauffmann zu erlernen. Findet Ihr 29 nicht eindeutig zu alt habe bereits eine Zusage aber Berufschule mit lauter 17-jährigen????? Bitte helft mir

Antworten (2)
135790
MACH DEINE AUSBILDUNG

Hey!
Ich habe mit 16 Jahren die Schule mit der Mittleren Reife abgeschlossen und suche seit 4 Jahren einen Ausbildungsplatz und finde keinen.
Also habe ich mit entschlossen einen 3-Jährigen Arbeitsvertrag zu unterschreiben, habe nämlich mit behinderten gearbeitet. Jetzt habe ich die Möglichkeit einen Ausbildungsberuf zu erlernen, bin jetzt auch schon 21 Jahre alt und wenn ich meine Ausbildung fertig habe bin ich schon 24.

Außerdem bist du ja bloß 1-2 mal in der Schule und nicht täglich!

Meine Ausbilderin hat gesagt, es ist schön, dass man auch mal einen erfahreren Azubi hat, der sich in der Arbeitswelt schon etwas auskennt.

Moderator
@Umut

Ehrlich ich finde diese Frage komisch. Du solltest die Möglichkeit beim Schopf packen. Eine Ausbildung ist doch besser als ein Leben lang Hilfsarbeiter. Ist doch egal, wie alt du bist. Ich seh das auch nicht problematisch mit 17-Jährigen, solange du offen bist und ihnen vorurteilsfrei begegnest. Seh das als große Chance.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren