Darf die Versicherung dafür die Kündigung ausprechen?

Hallo an alle,

Also, mein Freund hat letzes Jahr eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen und hat mich mitversichert ohne dass ich das wusste. Letztes Jahr in November 2010, einige Monate nach dem er diese Versicherung abgeschlossen hat, hat er meinen Laptop fallen lassen und der Bildschirm und die Bildschirmgehäuse waren total Schaden. Er war sich sehr unsicher, ob die Versicherung dafür zahlen würde, weil ich ja mitversichert bin (was mich damals wütend gemacht hat). Aber zum Glück hat die Versicherung doch für die Reparatur bezahlt (180€) und ich konnte wieder einatmen, weil ich mir den Laptop nämlich mit meinen Sparnisse gekauft hatte und ich ihn für die Uni dringend gebraucht habe.
Nun heute war der Schicksal am Werk. Es war ein schöner Tag und wir wollten endlich mal auf die Fraueninsel beim Chiemsee. Da waren wir auf dem Schiff, wir sind vom Festland zuerst auf die Herreninsel gefahren und von da mussten wir umsteigen und weiter mit einem neuen Schiff auf die Fraueninsel. Mein Freund hatte die Tickets in der Hand und den Rücksack und gab mir seine digitale Kamera...und ihr könnt schon vorstellen was passiert ist. Ich sass auf dem Schiff und hatte mir dummerweise seine Kamera in die linke Hosentasche meines Shorts reingetan. Plötzlich höre ich ein Poltern, ich dachte jemand war was runtergefallen und gucke zuerst nach hinten dann zur Seite und sehe ich wie etwas ins Wasser fällt und sinkt. Ich habe mir zuerst nichts dabei gedacht aber dann war es mir klar, die Kamera!!!! Der Tag war kaputt, ich habe wieder geheult, die Kamera hatte ihm in 2008 217€ gekostet. Ich wollte ins Wasser aber Tauchen war verboten, weil dort Schiffe die ganze Zeit ankommen und abfahren und weil es einfach nicht geht, es war angeblich zu tief.
Nun weil ich ja mitversichert bin, habe ich mir gedacht , dass ich meine tollpatschige Aktion melden kann und vielleicht gib mir ja die Versicherung das Geld, damit ich ihm diesselbe oder eine ähnliche Kamera kaufen kann. Mein Freund sagt aber, dass er Angst hat, dass die Versicherungsgesellschaft ihn die Versicherung kündigt, weil er dieses Haftpflicht erst letztes Jahr abschloss und weil 2 Schaden in einem Jahr zu viele sind aber er hat mich doch mitversichert und ich habe ihm den Schaden verursacht. Das geht doch oder? Kann er gekündigt werden? Ich möchte es melden aber er will nicht... was meint ihr?

Vielen Dank für eure Antworte.

Antworten (16)
Tja

Vielleicht hat keiner so etwas für dich gemacht? Ich liebe meinen Freund, auch wenn das Ding nur ein Ding ist, es hat ihm was bedeutet. Er sagt es ist ok aber er ist auch sehr sentimental. Ich hole das Ding da raus.
Sein Mutter hat sich umgebracht. Sie ist in einen See gesprungen und ertrank.
Verstehst du das? Schlimmer kann es nicht sein!

Moderator
@phabbiola

Wenn du das tun willst, aber sieh es doch mal so. Dein Freund hat gesagt, es sei Ok und du musst ihm die Kamera nicht ersetzen. Damit wäre das für mich erledigt.

Auch wenn es ein Geschenk seiner Verstorbenen Mutter war, muss das doch nicht heißen, das ein elektronisches Gerät irgendeine emotionale Verbindung darstellt. Das wäre ja schrecklich, wenn das so wäre. Sonst müsste ich jetzt immer noch nen uralt Laptop aufheben, weil mir den meine verstorbene Oma geschenkt hat.

Es ist deine Entscheidung, trotzdem steht in meinen Augen der betriebene Aufwand und die Gedankengänge deinerseits in keinerlei Relation zum Geschehenen. Es ist einfach ein Ding. Eine Kamera, die wahrscheinlich auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, mit einem Zeitwert der gegen Null läuft.

Update

Ich werde ihm auf jeden Fall eine neue Kamera kaufen müssen. Nun habe ich erfahren (nicht von meinem Freund), dass die Kamera ein Geschenk von seiner Mutter war und sie lebt nicht mehr...ich habe gedacht er hätte sich die Kamera selber gekauft, wir hatten nie genau drüber gesprochen und ich fühle mich noch beschie...ner. Die Kamera war ein Erinnerungsstück von seiner Mutter. Er hat mir nichts gesagt...
Ich habe mich informiert und ich werde ein Tauchverein kontaktieren, ich wurde gesagt, dass es bestimmt Sporttaucher gäbe, die für eine Spende in die Vereinskasse mir helfen würden und die Kamera für mich suchen könnten. Ich weiss ganz genau wo sie reingefallen ist, die Stelle habe ich mir gemerkt und zum Glück waren wir noch an der Anlegestelle vor der Herreninsel. Ich habe auch ein Bild vom Schiff gefunden, es ist ein Raddampfer und ich habe darauf gemahlt wo ich sass:



Na ja...wer möchte kann mir Glück wünschen, das werde ich brauchen.

Danke für die Antwort

Moderator
@Fabiola

Nein, das hast du falsch verstanden. Es kommt nicht auf den Ort an, an dem es passiert, sondern dass ihr in einem gemeinsamen Haushalt wohnt.

Übrigens

Wegen dem Laptop. Das war auch nicht im eigenen Haushalt passiert. Es passierte in der Uni während den Ferien. Ich wollte mich kurz mit Kommilitonen wegen einer Hausarbeit treffen und dann mit meinem Freund zum Marienplatz gehen (in der Nähe von der Uni) und dort ist es passiert. Er wollte mir helfen Stühle von einem Tisch runterzuholen und da hat er mein Laptop nicht gesehen, bla bla und der Laptop ist gegen die Metallplatte vom Tisch (Mensa) geknallt.
Vielleicht darum hat die Versicherung bezahlt, weil es nicht bei uns zu Hause passiert ist und weil ein Laptop offensichtlich nicht von gemeinsamer Nutzung ist sondern persönlich. Wir waren auch uns sehr unsicher, ob die Versicherung zahlt. Nur zur Info...

Kann ich aber nicht

Ich kann sie mir aber gar nicht leisten. Das Wichtigste ist für mich eine Krankenversicherung. Meine Familie sehe ich schon seit 5 Jahren nicht mehr, ein Ticket dahin kostet mehr als 1000 euro und dafür versuche ich jetzt zu sparen aber ich habe nur Pech...na ja. Mein Freund ist Hausmeister, mir tut es wahnsinnig Leid. Viel Geld hat er auch nicht. Jeder bezahlt seine Sachen. Ich werde ihm eine neue kaufen, ich weiss nicht wie aber ich werde meine Verantwortung übernehmen, auch wenn er sagt, dass es ok ist und dass ich das vergessen soll...Er hat gern Bilder gemacht...na ja Danke für die Antworten.

Moderator
@Fabiola

Die Haftpflichtversicherung ist das wichtigste, was du haben kannst. Und ja, vielleicht bist du zu sensibel. Es ist ein großer Fehler in geschriebene Worte etwas hineinzuinterpretieren, was nicht da ist. Das war eine Feststellung. Du kannst es nicht wissen, aber ich kennzeichne meine ironischen Sätze, weil es im Forum oder im Chat unmöglich ist Ironie richtig zu erkennen. Deshalb einfach nichts interpretieren, sondern Worte als das nehmen was sie sind Worte.

Einfach so

Hallo Miss Marie,

Vielleicht bin ich zu sensibel. Aber einfach die Art wie du geschrieben hast "Vorallem, da ihr ja auch immer untereinander Sachen kaputt macht." klang für mich etwas ironisch gemeint. Darum habe ich mich etwas beleidigt gefühlt.
Und in Bezug auf den Laptop. Nein, das war keine alte Versicherung. Ich bin aus Peru und studiere hier in Deutschland, ich bezahle meine Rechnungen selber aber bei mir ist das Geld immer knapp wie bei jedem Student. Ich bezahle meine Krankenversicherung aber eine Haftpflichtversicherung habe ich nie gehabt oder gebraucht (bei uns haben die Leute so was nicht) und könnte mir eine auch nicht bezahlen. Mein Freund ist Deutscher und er hat, wie fast jeder Deutsche, eine Haftpflichtversicherung und als er meinen Laptop kaputt machte, erfuhr ich, dass er mich mitversichert hatte. Ich war überrascht, ich fand das süss aber gleichzeitig war ich sauer, weil ich dachte seine Versicherung zahlt nicht für den Schaden aber die Versicherung hat doch gezahlt.

Moderator
@Hansi

Nein, das hast du falsch gelesen Fabiola schrieb: "Letztes Jahr in November 2010, einige Monate nach dem er diese Versicherung abgeschlossen hat, hat er meinen Laptop fallen lassen und der Bildschirm und die Bildschirmgehäuse waren total Schaden. Er war sich sehr unsicher, ob die Versicherung dafür zahlen würde, weil ich ja mitversichert bin (was mich damals wütend gemacht hat)."

Beim Laptop war es ja noch ihre alte Versicherung

Wenn ich das so richtig rausgelesen habe.

Moderator
@Hansi

Ja, das ist auch merkwürdig, wenn die Versicherung schon den Schaden des Laptops beglichen hat. Diese gemeinsame Versicherung geht doch nur, wenn die Partner im gleichen Haushalt wohnen?

Moderator
@Fabiola

Wieso beleidigt, Versicherungen sind daran interessiert so wenig wie möglich Schäden begleichen zu müssen. Die stellen sich da gerne blöd. Ihr habt 2 mal hintereinander einen Schaden im eigenen Haushalt und das innerhalb von einem Jahr, dazu hast du auch kein Gerät, dass du als Beweis einschicken könntest. Was erwartest du jetzt?

Die kündigt nicht, aber sie zahlt auch nicht

Da Du ja mitversichert bist (und im gleichen Haushalt lebst), könnt ihr Schäden, die ihr untereinander anrichtet, nicht von der Versicherung ersetzen lassen. Ganz gleich, ob dir ein 08/15-Teller beim Abwasch zerbricht oder Du versehentlich den Wischeimer vom Fensterputzen über 10.000 EUR -Stereo-Anlage ausschüttest. Die zahlt eigentlich nur bei Schäden, die ihr ggü. Dritten verursacht.
Kündigen tut eine Versicherung meist dann, wenn sie binnen kürzester Zeit viele Schäden zu begleichen hat. Aber das wird sie hier nicht müssen.

Beleidigt

Wir wollen keinen Ärger mit der Versicherung darum frage ich hier.
Ich fühle mich etwas beleidigt, dass du so was geschrieben hast.
Wir machen uns nicht immer untereinander Sachen kaputt. Ihm ist es ein Mal passiert und mir ein Mal. Es ist nun mal passiert. Es ist wie es ist. Wir haben nur die Tickets von dem Parkplatz am Chiemsee aber die Tickets vom Schiff nicht, weil die beim Aussteigen gesammelt werden. Bestimmt erinnert sich der Mann von der Bootsmannschaft an uns.

Eigentlich ja

Ja ich hätte Zeuge aber wir waren so schockiert, dass ich in dem Moment nicht gedacht habe, Telefonnummern oder sonst zu sammeln. Da sassen 4 Omis neben mir, die sogar es lustig fanden. Ich habe sie gehasst. Ich habe nur einen Mann der Bootsmannschaft gefragt wie Tief es wäre und er hat gemeint um die 4 Meter aber dass man dort nicht tauchen darf und dass da unten angeblich einen kleinen Schatz an Sachen gäbe, weil die Leute dort alles verlieren. Seine Nummer habe ich nicht. Mein Freund hat mit seinem Handy ein Bild vom Steg gemacht aber das war wohl alles

Moderator
@Fabiola

Hmmm... ehrlich, wenn ich die Versicherung wäre, würde ich dir das nicht glauben. Kannst du Zeugen benennen, die nicht verwandt oder Freunde sind, irgendjemand der das gesehen hat? Soviel ich weiß, darf die Versicherung den Vertrag kündigen wenn der Verdacht auf Versicherungsbetrug besteht. Vorallem, da ihr ja auch immer untereinander Sachen kaputt macht. Wenn ihr im selben Haushalt wohnt ist das schon sehr merkwürdig, wenn ihr getrennt wohnt könnte er dich gar nicht mitversichern.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren