Durch Verkrümmung der Nasenscheidewand fast Dauerschnupfen - hilft nur OP?

Vor Jahren hat der HNO-Arzt eine leichte Nasenscheidenwandverkrümmung festgestellt, aber es mußte nicht dagegen unternommen werden. Nun scheint es wohl schlimmer geworden zu sein, denn seit Montaten kriege ich schlechter Luft und habe fast dauernd Schnupfen. Hilft jetzt nur eine OP oder gibt es noch andere Möglichkeiten? Bin dankbar für jede Infos dazu. Gruß, Luise

Antworten (2)
Nase läuft

Hallo Luise23,
Dein Beitrag lieg zwar schon eine Weile her, vielleicht hast Du Dich schon operieren lassen an der Nase. Ich hoffe natürlich nicht, denn oft bessert sich gar nichts. Die Raumluft / Aussenluft ist zu trocken und Deine Nasenschleimhäute kommen damit nicht zurecht. Stelle Dir einen Luftbefeuchter mit Luftreiniger im Raum auf. Luftfeuchtigkeit sollte zw. 40% bis 60 % liegen. Du kannst auch eine Reise zur Ost-/Nordsee machen und dann siehst Du ob es daran liegt. Oder Du kannst auch zusätzlich zuhause/ unterwegs/ bei der Arbeit einen kleinen Salz-Inhalierer/mobile Salzmine mitnehmen, und dabei viel trinken. Dann kannst wieder richtig durchatmen und die Nase läuft nicht. Oder wenn das alles nicht hilft, lasse Dich vom Allergiearzt testen. Vielleicht hast Du auch ein Hausstaub-Milbenallergie. Was ich nicht hoffe... Ich wünsche Dir gute Besserung & Gottes Segen. Grüsse Renate

Verkrümmung der Nasenscheidewand

Ich glaube, dass da eine Op die beste Lösung ist, denn Sprays helfen dabei nicht.
Vor so einem Eingriff braucht man auch keine Angst zu haben, das ist meist schmerzlos und wird ambulant gemacht.
Die gesamte OP dauert vielleicht eine halbe Stunde.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren