Essstörung? Wenn ja, welche?

Hey, ich bin neu hier & hätte da paar fragen..

& zwar war ich als Kind immer sehr schlank, jedoch begann mit 12 Jahren der Horror.
Ich hatte viel durch machen müssen in meiner Kindheit, Trennung der Eltern/Familie, beziehungsabrüche aller freunde etc. Sodass ich immer alleine war.

So bekann ich, meinen Frust und Kummer in mich hinein zu fressen & ziehe mich vollkommen zurück.. so nahm ich immer mehr zu was mir mit 14-15 zum Problem wurde.

Ich hatte mit 13 mal „ausprobiert“ das Essen auszukotzen.. das war nicht so meinst..
Doch dabei blieb es nicht.. so beschäftigte ich mich immer mehr mit meinen Gewicht/Körper und kotze zwischen durch mal, machte fasten Zeiten, Diäten, Sport etc.
Jedoch könnte ich auf süßes nie verzichten, da ich mich Immernoch allein fühle bzw alleine bin, ich habe keine richtige Familie/ Freunde etc.

So fühle ich mich immer schlechter wenn ich was ungesundes gegessen habe und kotze es aus.. nun bekomme ich nach einer ‚fressattacke‘ nicht mehr raus da ich davor wenig/ nichts gegessen hatte.. (liegt bestimmt auch daran, dass ich wenn ich getrunken hatte, hatte ich jedenfalls gelesen und möchte beim nächsten Mal davor stehe trinken)

Ich habe die letzten Monate gegessen wie ich wollte ohne Sport zu machen und habe vier Kilo zugenommen.. Das war ein riesiger Schock da ich da freu mich nie auf gewogen hatte und immer zwischen 51 und 52 Kilo wog.

Nun wiege ich mich mehrmals am Tag, wiege mein Essen ab & trage es dann ein Kalorienrechner ein. Ich nehme weniger zu mir als ich sollte damit ich abnehme und habe jetzt auch 4 Kilo in 1 Monat abgenommen.. Ich wiege momentan wieder um die 52 Kilo. Bei einer Größe von 164.

Als ich vor einem Monat gesehen hatte wie viel ich zugenommen hatte habe ich wieder angefangen mich komplett mit meinem Essen Außenlander zu setzen, was bestimmt eigentlich schon mein Alltag und meine Laune ich bin super happy wenn ich weniger wiege und wenn die Waage mal mehr anzeigt ist der Tag für mich gelaufen und ich esse nichts.. als ich vor einem Monat gesehen hatte wie viel ich zugenommen hatte habe ich wieder angefangen mich komplett mit meinem Essen auseinander zu setzen, was bestimmt eigentlich schon mein Alltag und meine Laune ich bin super happy wenn ich weniger wiege und wenn die Waage mal mehr anzeigt ist der Tag für mich gelaufen und ich esse nichts

Eigentlich wollte ich wieder auf die 52 Kilo runter und merke ich dass ich trotzdem nicht glücklich bin und hab mir ein neues Ziel gesetzt zur 48 Kilo 🙈

Ich weiß dass das schon Untergewicht ist, aber dabei werde ich es dann auch lassen.
Ich habe mir jetzt appetitzügler geholt & versuche somit Heißhunger Attacken zu vermeiden sollte es trotzdem vorkommen werde ich es immer noch versuchen es danach zu erbrechen da ich mich einfach so schlecht fühle.. die letzten Tage habe ich fast gar nichts gegessen ich gehe mit meinen Kalorienanzahl immer weiter runter was ich bei meinem Kreislauf bemerkbar macht.
Heute Morgen war’s ganz knapp als ich aufgestanden bin bin ich direkt fast zusammengeklappt und lag erst mal eine Weile in der Wanne mit kaltem Wasser ..

Meine Frage ist, ob das wirklich schon der Essstörung ist? Und wenn ja ist das Meer Bulimie oder Magersucht? Oder was anderes? Es tut mir leid dass es so einen langen Text wurde, ich hoffe irgend jemand kann mir helfen ich habe niemanden den ich das sagen kann ehrlich gesagt traue ich mich das auch gar nicht und finde das kommt so Aufmerksamkeitshaft rüber.

Antworten (1)
Moderator

Das hört sich aber gar nicht gut an und weiter abnehmen solltest du wirklich nicht.
So wie du das hier geschrieben hast, scheint das schon ein Essstörung zu sein, aber ob das jetzt mehr Bulimie oder Magersucht ist, kann ich dir leider nicht sagen.
Du solltest dir auf jeden Fall professionelle Hilfe suchen und am besten so schnell wie möglich zu einem Arzt gehen, bevor es du evtl. körperliche Probleme bekommst.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren