Feigwarzen sind kein Todesurteil

Ich habe jetzt seit einem Jahr Feigwarzen. Oder nein: Vor einem Jahr bekam ich sie das erste Mal und das zweite Mal 8 Monate später. Natürlich brach ich nach der Diagnose wie viele Andere auch in Panik aus. Ich ekelte mich vor mir selbst und stand kurz vor einem Nervenzusammenbruch. DENN ich beging den Fehler, mich im Internet kundig zu machen. Nach der Lektüre diverser Foren dachte ich, mein Leben sei nun zu Ende. FALSCH! Feigwarzen sind unangenehm und lästig. Klar! Aber Leute: Es gibt Schlimmeres. Krebs, HIV, Autoimmunkrankheiten, etc. Wir dagegen haben nur Warzen - zwar an einer blöden Stelle, aber es sind nur Warzen, die behandelt werden können.
Meine Warzen waren nach 4 Wochen Behandlung mit Condylox verschwunden und kamen nach 8 Monaten wieder als ich wirklich sehr krank war - genau wie beim ersten Mal. Dazwischen war nichts und ich hatte ein normales Sexleben. Feigwarzen sind wie Herpes. Das ist nichts Anderes und ich kann wirklich nur neu Dazugekommenen sagen: Keine Panik! Es kann behandelt werden - mit Ausdauer, positivem Denken und dem Wissen, dass es Schlimmeres gibt. Ich könnte wirklich ko..., wenn ich lese, wie einige Menschen schreiben, ihr Leben wäre nun zu Ende, sie würden nie wieder Sex haben und ähnlicher Schwachsinn. Was soll das? Man hat doch nicht permanent diesen Mist. Es kommt und geht. Dann wieder lese ich, wie manch Anderer sich sagt: "Ach! Egal! Ich habe das Zeug und gehe nicht zum Arzt. Alles gut!" Klar, solange er, sie, es kein Sex hat, muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er damit rumlaufen möchte oder nicht.
Ich bin niemand, der Kondylome auf die leichte Schulter nimmt. Ich hatte lange damit zu tun, überhaupt damit klar zu kommen. Ich habe 4 x den Gynäkologen gewechselt, weil diese es immer ziemlich lax nahmen. Ich bin wegen jeden Pickel dorthin gerannt bis mir meine jetzige Ärztin sagte, dass das kein Beinbruch sei. Natürlich kontrolliere ich noch immer 1 x im Monat, ob irgendwas da ist, weil ich weiß, dass, je eher man das Zeug entdeckt, es auch besser zu behandeln ist, aber mein Leben und Denken dreht sich nicht mehr nur darum.
Für jeden, der jetzt zum ersten Mal damit konfrontiert wird: Lasst euch nicht verrückt machen. Die Informationen im Internet stammen von SEO-Textern, die dafür bezahlt werden, gefährliches Halbwissen in die Welt zu setzen. Ich weiß, wie das läuft, denn ich mache das auch nebenbei. Geht zum Arzt. Lasst euch beraten. Wenn ihr das Gefühl habt, nicht ernst genommen zu werden, geht zum nächsten. Bloß nicht den Kopf hängen lassen. Das bringt nichts - überhaupt nichts. Immer dran denken: Feigwarzen = Herpes - nur eben unten. Man hat es nicht permanent - so wie manche es hinstellen. Das ist Quatsch!!!! Es nervt einfach, wenn einem Angst eingejagt wird und das nur, weil jemand panisch reagiert oder mit Halbwissen glänzt.

Antworten (17)

Hallo ich habe auch feigwarzen und dass schon seit einigen Jahren. Wie kann ich diese dauerhaft bekämpfen oder loswerden? Ich bin für jeden tip dankbar

Nicht verwechseln!

Bitte verwechselt nicht Feigwarzen mit Hornzipfeln. Feigwarzen sind eine Geschlechtskrankheit. Hornzipfel sind ihnen sehr ähnlich, aber total harmlos und nicht ansteckend! Viele Beiträge hier tendieren auf eher Hornzipfel als Feigwarzen. Es gibt sehr viele Videos zum Thema Hornzipfel (Hirsuties papillaris penis) bzw. dem englischen Begriff PPP (pearly penile papules). DAS ist keine Krankheit und ihr solltet wirklich sicher gehen, ob es sich nur darum handelt und nicht hier die diskutierten FEIGWARZEN.

Viele Grüße

Hab die Lösung

Hatte 8 Jahre diese Feigwarzen hab sie ..... nicht lachen.... mit Colgate 24h Zahncreme wegbekommen ich hatte sie permanent.... die an der Eichel bekam ich mit Weleda Sole zahncreme weg. Die am Penisschafft mit Colgate obwohl ich da bissl zweifelte wegen dem Flourid "Skandal" drauf geschissen es hilft und die 2€ probiert es bei mir hat es funktioniert und hab wirklich qualhaft alles probiert...wäre schön eure erfolge zu lesen

Ich bin erschüttert

Wenn ich das lese, was du schreibst laufen mir die Tränen übers Gesicht. Ich bin erschüttert. Ich bin 47 Jahre und habe seit ich 20 bin Feigwarzen. Ich habe soviele Behandlungen hinter mir, wie ich sie gar nicht zählen kann. Vor ca. 3 Jahren wurden dann im Genitalbereich Krebszellen entdeckt vorne und hinten. Mir wurden die kleinen Schamlippen ganz entfernt und bei den Großen die oberste Schicht weggenommen. Ich wurde etliche Male operiert. Glaube mir, das Ganze war auch seelisch kein Honiglecken. Es duerte eineinhalb Jahre bis die ersten Gewebeproben wieder in Ordnung waren. Das Ganze ist jetzt 2 Jahre her. Als ich vor ca. eineinhalb Monaten wieder Warzen feststellte bin ich natürlich sofort zum Gynäkologen. Es wurden heuer am 9.12. wieder Gewebeproben entnommen und 1 Woche später hatte ich den Befund: Wieder Krebszellen. Also das Ganze von vorne. Ich möchte hier keine Panik verbreiten, aber wenn ich lese, wie das verharmlost wird, wird mir ganz übel. Es gibt so viele verschiedene Stämme der HPV-Viren und ich habe scheinbar einen sehr aggressiven. Ich möchte damit nur sagen, bitte seid vorsichtig und nehmt das nicht auf die "leichte Schulter". Wenn das Jemand mit Herpes vergleicht, dann kann ich nur annehmen, dass das aus Unwissenheit geschieht.

Feigwarzen - Höllenstift!

Hallo zusammen, auch ich bin betroffen!
vor 3 Wochen habe ich Höllenstift eingesetzt, auch bildlich den Prozess festgehalten! quasi ein Tagebuch geführt. die Schmerzen sind auszuhalten!, klar gibt es eine Wunde und tut entsprechend weh, doch meine waren echt noch auszuhalten!
im Moment ist alles weg und wieder super verheilt. Ich hoffe die kommen nicht wieder und allen weiteren viel Erfolg bei der Bekämpfung!

Nicht aufgeben.....

Hallo zusammen,
Ich finde den beitrag auch gut. Es sind , , nur'' feigwarzen....
Erzähle euch mal meine geschichte.

Ich habe vor ein paar monaten einen harten punkt bei mir im intimbereich entdeckt. Ich dachte mir nichts dabei. Das war ein grosser fehler. Dazu kommt das es mir psychisch nicht gut ging und ich eine immunschwäche habe. Ich leide seit 11 jahren (bin 26 jahre) an chronischen abszessen im intimbereich. Okey.... Dann kam dazu das ich mein singelleben sehr genoss. Evtl. War ich naiv. Ich weis es nicht. Vor 4 monaten lernte ich endlich einen super mann kennen. Ich verliebte mich in ihn. Wir hatten eine sehr schöne zeit. Sex hatten wir immer mit kondom obwohl ich die spirale trage. Dann der schock am 1. april 13. wärend dem sex, diesmal ohne kondom entdeckte ich ganz viele warzen an mir. Ich war schockiert und dachte nein bitte nicht. Ich war entsetzt. Ein paar tage später ging ich zum FA und holte rat. Ich bekam aldara verschrieben. Aber da es bei mir so schlimm war und es viele FW waren musse ich mir eine laser op unterziehen. Diese war sehr erforderlich bei mir. Leider kamen diese biester 2 wochen später wieder. Aber nicht so schlimm wie beim ersten mal. So musste ich mir vor einer woche eine zweite laser op unterziehen. Ich habe aber immer weiter mich mit aldara behandelt. Und ich sah erste erfolge. So musste mein arzt letzte woche nur noch wenig lasern. Für mich war es sehr schwer. Ich hatte mich frisch verliebt und musste meinem freund diese botschaft mitteilen. Das war sehr schwer. Aber mein freund hat super reagiert. Er steht mir bei und hilft mir wo er kann. Auch er ging zum urologen zur kontrolle. Alles war okey bei ihm. Und was ich sagen kann, lebt so wie ihr euch es gewohnt sind. Ich hatte auch 6 wochen keinen sex mit meinem freund. Es war kein problem für uns. Ich merke einfach das wenn ich nicht immer an diese krankheit denke geht es mir viel besser. Ich habe auch sex mit meinem freund. Immer mit kondom. Und das tut meiner psyche sehr gut. Ich hatte ja nur noch wenig FW. Jetzt haben wir wieder eine sexpause da ich frisch gelasert bin und noch 4 abszesse entfernen musste. Also bin ich doppelt bestraft. Ich habe nicht nur FW. Abszesse sind sehr unangenehm und schmerzhaft. Ich bin zur zeit FW frei. Ich behandle mich aber immernoch mit aldara und lasse mich nicht stressen. Ich nehme zusätzlich vitaminpräparate und schaue auf genügend schlaf. Morgen habe ich einen termin beim FA und hoffe das ich innwändig nichts habe. Vor 2 monaten hatte ich nichts. Also gebt nicht auf meine lieben. Lasst euch nicht stressen. Einmal geht dieser virus weg. Es braucht zeit und geduld. Positiv denken.

Warum sage ich es sind , , nur" FW. Ich hatte sex als ich singel war mit einem risikofaktor (junkie). Leider ohne kondom. Ich war zu betrunken und kann mich auch nicht gut daran erinnern. Ja ich weis das ist keine entschuldigung. Und ich durfte im mai blut geben für den HIV und Hepa C test. Das war schlimm. Das warten und die angst etwas aufgelesen zu haben. Zum glück war alles negativ. Aber es ist so, hpv ist scheisse und braucht zeit und geduld. Aber hepa oder hiv ist viel schlimmer. Das kann man nicht heilen. Ich weis wovon ich spreche. Ich musste viel erleben die letzten 6 monaten, sehr viel. Ich bin nur froh das ich kein hiv oder hepa habe. Alles andere wird sich bit der zeit und mit geduld erledigen. Ich lebe mein leben so wie immer. Nur im moment nicht da ich schmerzen habe von meiner abszess op. Abrr auch das kommt gut und ich bin einfach nur froh das ich einen super freund habe der mir beisteht. Ich wünsche den betroffenen viel glück und erfolg. Ich kämpfe weiter.

Liebe grüsse

Hey ich finde deinen Eintrag super!!! Es wird Zeit das hier mal geschrieben wird das es kein Weltuntergang ist. Es ist wie Herpes nur unten (sagt auch mein Arzt der super behandelt).

Und ein Tipp lasst es euch für die Psyche wirklich erstmal die Dinger wegschneiden und bleibt bei der Sache lasst es nicht schleifen! Condylox ist im Anschluss ein sehr wichtiges Mittel dagegen.

Feigwarzen mit grünem Tee Pulver vernichtet

Möchte euch mal über meinen Erfolg berichten.
Habe im Januar 2012 diese fiesen Dinger bei mir entdeckt,
von da an ging eine schreckliche Ärzte Odyssee los.
Alles mögliche probiert op, aldara condylox....
Schreckliche Erfahrungen gemacht mit vielen schlimmen Stunden und Tagen.
Unwichtig! Es gibt seit einigen Jahren die auf Grüntee basierte Salbe
Veregen, die ca. 60€ gekostet. Niemand wollte diese auf Kasse rezeptieren.
Dann kam mir die Idee, ich habe Grünen Tee pulverisiert und mit heißem
Wasser zu einem sehr festen Brei gerührt. Diese Masse habe ich komplett über
die gesamte Scheide geschmiert. Täglich 3 x !!! Nach 3 Wochen waren Die Dinger weg!!!!!! Dazu noch grüntee Kapsel geschluckt! Und den Tee getrunken !!!
Es sind keine teuere Salben nötig!
Wichtig : macht die Paste täglich frisch!
Seid konsequent und die Warzen verschwinden!

Meine meinung

Ich finde gut, was du hier schreibst.Ich habe auch seit längerem dieses problem mit condylomen. War auch deshalb im Krankenhaus und habe sie lAsern lassen, was echt fies war. Aber ich glaube am schlimmsten ist daran, was die psyche in der zeit dieses virus mit einem macht. Wie es alle betroffenen durchdrehen lässt. Und mir wurde von mehreren Ärzten gesagt, dass es nicht bedenklich ist. Krebs entsteht erst, wenn man den virus ca. 10 Jahre in sich trägt. Ich glaube ein Virus will einen immer auf etwas hinweisen. Dass man zu wenig aufgepasst hat oder dass man etwas in seinem Leben gerade nicht richtig macht, nicht gut mit sich umgeht oder mit sich umgegangen ist. Es gibt eben Krankheiten, auch im Intimbereich und eigentlich ist es doch seltsam, dass Geschlechtskrankheiten als so abnorm gesehen werden, obwohl so gut wie jeder Sex hat und es überall Viren gibt, die übertragen werden können. Ich finde jeder, der das hat oder hatte, lernt aus dieser Sache und der ein oder andere springt ab dann vielleicht nicht mehr mit jedem zweiten ins Bett. Ich ärgere mich auch sehr über die condylome, gerade weil ich auch gerade in einen ziemlich tollen Mann verguckt bin. Aber es gibt sicher für jeden Betroffenen das richtige Mittel dagegen, das diesen Virus mit der Zeit killt.

Halbwissen?

Lieber Mulle!

Es mag sein, dass du hier etwas rein interpretierst, was nicht da ist. Tatsache ist, dass mich kaum jemand als dumm bezeichnen würde. Ich könnte jetzt mit meinen drei Universitätsabschlüssen angeben - mache ich aber nicht.
Zum Thema: Alles, was mein Beitrag aussagen sollte, war: Nicht aufgeben! Es gibt Menschen, die schreiben, ihr Leben wäre vorbei. DAS ist Quatsch. Ursprünglich wollte ich auf genau demselben Niveau antworten, wie du, beschloss dann aber für mich, dass das sinnfrei wäre.
HIV und HPV habe ich nicht miteinander verglichen. Es sollte lediglich heißen, dass es schlimmere Krankheiten gibt. Ich hatte Gebärmutterhalskrebs. (2 x). Beim ersten Mal war ich 17. Da war mein Leben erst mal vorbei. Vielleicht musst du erst mal so etwas erlebt haben, um die Relation zu begreifen.
Und noch eins: Der Virus sitzt in deiner Haut. Nicht in deiner Blutbahn. Und angesteckt habe ich mit Sicherheit auch niemanden, denn Kondome kommen durchaus in meinem Sexleben vor - auch, wenn dich das nichts angeht. Meinen Freund habe ich erst nach meiner Infektion kennengelernt. Er weiß Bescheid und wir achten darauf, was wir wann und wie machen. Wirf nicht Menschen etwas vor, ohne sie zu kennen.
Mag sein, dass du verbittert bist und voller Selbsthass. Du klingst so, aber es ist nicht fair, andere damit mit runterzuziehen. Ich bleibe dabei: Es gibt Schlimmeres als Feigwarzen!

Sex nach dem die Feigwarzen verschunden sind

Wie ist das denn jetzt eigentlich, wenn ich meine Feigwarzen los werde wie bekomm ich dann heraus ob ich diesen HPV-Virus noch in mir habe?
Ich bin mir ja bewusst das ich meinen Partner jederzeit damit anstecken kann solang ich ihn noch habe. aber ich bin erst 19 und möchte ja auch irgendwann mal Kinder und das geht ja leider nicht wenn man Kondome verwendet.

Thuja hat geholfen

Ich habe selbst während meiner schwangerschaft condylome bekommen und war auf die homöopathie angewiesen. bei mir hat thuja-urtinktur (aus der apo) superschnell und nachhaltig geholfen.

@genervt 2

Hallo alle zusammen,

ich selbst bin seit 6 monaten von feigwarzen betroffen und hatte auch schon 2 ops...

ich fand den beitrag "genervt" eigentlich sehr positiv...

ich weiß selbst wie schwer es ist und wie doll man als betroffener darunter leidet...da ist so ein positiver post doch mal was schönes...

ich bin mir der schwere der krankheit durchaus bewußt...

also ich danke dem verfasser...

Was hat denn geholfen ?????

Hi,
was hat dir denn geholfen, die Dinger loszuwerden? Probiere gerade Chelidonium Salbe die scheint zum ersten mal zuhelfen (habe 4 laserungen, Aldara, Condylox, veregen schon ausprobiert...ohne Erfolg)

Verkehrt?!

Also so verkehrt find ich dieses Posting hier nun auch wieder nicht!

Ich hatte ebenfalls Feigwarzen und war dank dem Internet komplett verzweifelt, frustriert und ohne jegliche Hoffnung.

Inzwischen bin ich warzenfrei. Und auch wenn sie wieder kommen sollten, weiß ich nun was mir hilft.

Ja, ich habe das HPV-Virus noch immer in mir, ABER das Leben geht weiter, ich kann es genießen wie bisher. Ich lebe ohne Beeinträchtigungen im Alltag. Das können viele andere Menschen mit anderen Krankheiten nicht!

Deshalb liebe Betroffene, lasst den Kopf nicht hängen! In den ganzen Foren wimmelt es nur so von Horrorgeschichten... diejenigen, die gut ausgingen hat man dabei wohl vergessen. ;-)

Bissu bisl bloed?

Deinen Text mal in Ruhe gelesen muss ich sagen das soviel geballte Unwissenheit bei einem so hochsensiblen Thema echt gefährlich ist. Was du schreibst ist Zeile für Zeile grober dünnschiss...

1. Dein Versuch Feigwarzen zu verharmlosen indem du HIV oder sonstwas anführt hinkt. Es gibt immer schlimmeres... nach langer Zeit mit HPV und endlosen Versuchen Sie loszuwerden muss ich Dir leider sagen das Deine Ansicht einfach nur FALSCH ist. Das schlimmste ist, was man selber hat. Und im Bereich Behandlungsmöglichkeiten hinkt HPV dem HIV nochhinterher.

2. FEIGWARZEN sind NICHT wie herpes... jeder HPV typ ist anders. Highrisk viren verursachen Krebs. dein Vegleich hinkt also an mehreren stellen. Das ist reiner blödsinn. Feigwarzen könne von alleine verschwinden, ja. aber es ist definitiv nicht wie bei herpes. das ist dummes zeug.

3. du bezeichnest als schwachsinn das menschen mit hpv das gefühl haben das leben sei vorbei das sexleben sei gestorben... das mag mit einem chronischen verlauf also einem hin und wieder auftreten von warzen auch denkbar, deine dreistigkeit jedoch das als schwachsinn abzutun ist arrogant, allwisserisch und verletzend. du hast sowenig ahnung von feigwarzen wie nen bauer von der IT.
denn feifgwarzen stellen in der regel ein dauerhafts problem dar. sie kommen und gehen nicht. sie kommen und bleiben und wenns normal verläuft werden sie viel mehr mit der zeit.

4. du sagst du hättest selber lange damit zu ttun... was ist lange? 4 monate? 8? alles lächerlich. ich hab die seit jahren und sie gehen nciht weg. der leidensdruck ist dabei expotential zur leidenszeit. wenn du überhaupt raffst was das bedeutet.

Zitat: Das bringt nichts - überhaupt nichts. Immer dran denken: Feigwarzen = Herpes - nur eben unten. Man hat es nicht permanent - so wie manche es hinstellen. Das ist Quatsch!!!!

sag mal? du hast einfachkeine ahnung... also lass solche kommentare. du verbreitest halbwissen ohne jeglichen anflug auch nur ansatzweise zu verstehen was in einem körper mit hpv passiert.


Wie dumm und unaufgerklärt du bist zeigt alleine dieser Satz:
Zitat: Meine Warzen waren nach 4 Wochen Behandlung mit Condylox verschwunden und kamen nach 8 Monaten wieder als ich wirklich sehr krank war - genau wie beim ersten Mal. Dazwischen war nichts und ich hatte ein normales Sexleben.

tja... besser gummi benutzen... HPV macht einen pung pong effekt. Hin und her anstecken. Auch wenn dein Partner keine Warzen hat, hast du Ihn definitiv mit HPV angesteckt. das heisst er hat dich zurück angesteckt und bei dir sind sie dann wiedergekommen...

man bist du blöd...


so bevor ich mich richtig aufrege sollte am besten ein admin deinen post löschen. denn er ist dumm, sinnlos, und bei google leider viel zu weit vorne...

Schön tach noch

Mulle

Moderator
@Genervt

Du bist bisher die einzige die hier jemals glaubte Feigwarzen seien tödlich. Allerdings verbreitest auch du gefährliches Halbwissen. Wenn du dich einmal mit Feigwarzen infiziert hast kannst du sie auch weiterverbreiten, durch Sex, auch wenn sie gerade nicht Akut sind. Deshalb Sex nur noch mit Kondom. Und sind wir doch mal ehrlich, wer so dumm ist sich ausschließlich auf die Aussagen in Foren zu verlassen, dem ist eh nicht zu helfen. Schon Wikipedia gibt da Aufklärung. Ich frage mich oft genug, wie Menschen dieses Forum finden aber Wikipedia nicht?

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren