GGT-Werte irrational

Ich habe Anfang Januar Blut gegeben (GGT-Wert 160), dann 1 Monat gar keinen Alkohol getrunken (normalerweise trinke ich mässig, aber regelmässig). Dann Anfang Februar wieder Blut gegeben (GGT-Wert 240 !!!). Mich wundert dieser Anstieg natürlich und ich kann es mir nicht erklären. Hat jemand eine Erfahrung in dieser Richtung? Vielen Dank für Antworten. Peter

Antworten (3)
Mononucleosis...

... wegen der Mononucleosis habe ich uebrigens 3 Wochen im Krankenhaus zugebracht - zunaechst wegen des Verdachts auf Hepatitis. Im Krankheitsverlauf war die Milz sowie Lymphknoten stark geschwollen.

GGT ueber 500

Ich habe schon seit etwa ueber 25 Jahren einen sehr hohen GGT. Der hoechste gemessene Wert war 695.
Auch ich habe mir eine Gewebeprobe aus der Leber entnehmen lassen, welche ohne Befund war, und regelmaessige Ultraschalluntersuchungen machen lassen. In Deutschland ist eine Behandlung nicht weiter erfolgt und die Aerzte haben nur mit den Schu;tern gezuckt - eine Erklaerung gab es nicht.
Seit einigen Jahren leben ich nicht mehr in Deutschland und ich setze die monatlichen Blutabnahmen weiter fort. Ein iranischer Arzt fuehrte den hohen GGT auf die Galle zurueck und verschrieb Ursodeoxycholsäure. Damit sank der GGT bis auf 150, was zwar noch immer hoch im Vergleich ist, jedoch fuer mich sehr niedrig. Nach unregelmaessiger Medikamenteneinnahme ist der GGT umgehend wieder auf ca. 500 angestiegen.
Ich (44, m) trinke uebrigens schon lange keinen Alkohol mehr - habe auch in jungen Jahren nicht wirklich viel oder regelm. getrunken. Das Rauchen habe ich vor 23 Jahren aufgegeben. Die Ernaehrung waere verbesserungsfaehig... Erstmals ist der hohe GGT uebrigens nach Mononucleosis im Alter von 18 Jahren festgestellt worden.

Keine Angst

Hi, ich habe seit Jahren konstante 240.Leberbiopsie und Ultraschall etc. blieben erfolglos.Wenn die anderen wichtigen Werte normal sind, mach Dir keine Sorgen.Du hast nur dann nur ein etwas höheres Risiko für Herz-Kreislauf Krankheiten.Einfach regelmäßig kontrollieren lassen.Ca. alle 3-6 Monate zur Blutuntersuchung.LG.Mario

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren