Gibt es Hülsenfrüchte die KEINE Blähungen erzeugen?

Hülsenfrüchte kommen bei uns selten auf den Tisch, weil wir wohl familiärbedingt unter starken Blähungen leidpen, sobald Erbsen und Linsen gegessen werden.
Gibt es überhaupt Hülsenfrüchte, die keine Blähungen verursachen?

Antworten (4)

Stimmt, Kümmel hilft, aber auch die roten oder die gelben Linsen verursachen keine starken Blähungen.

Linsen und Bohne führen immer zu Blähungen. Da muss man etwas beim Kochen beachten, wie schon beschrieben, Kümmel ist das Wundermittel.

Ein Kümmelschnaps ist auch gut. Allerdigns wer keinen Schnaps verträgt kann bei auftretenden Blähungen auch Natron einnehmen. Auf ein halbes Glas Wasser gibt man einen halben Teelöffel Natronpulver vermischt das gut und dann einfach trinken. Innerhalb kürzester Zeit sind die Blähungen verschwunden.

Hülsenfrüchte verursachen Blähungen. Am besten kann man die Blähungen vermeiden, wenn man die Früchte mit etwas Kümmel abkocht. Wer Kümmel nicht mag, nimmt ein kleines Säckchen und gibt da die Kümmelkörner hinein und legt das mit in das Kochwasser. Die Öle des Kümmels werden so abgegeben und jegliche Art von Hülsenfrüchten ist so besser verträglich.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren