Hilfe gegen Mietnomaden

Meine Eltern vermieten eine Wohnung und der Mieter hat jetzt gekündigt. Sie müssen sich jetzt also um einen neuen Mieter kümmern. In dem TV kam letztens ein Bericht über Mietnomaden. Die dann ohne Miete zu bezahlen in der Wohnung leben und sogar noch alles verwüsten und verdrecken. Wie ist das mit dem Mietrecht wenn man an solche Mietnomaden gerät, was kann man tun und wie schnell bekommt man diese Leute wieder aus der Wohnung raus?

Antworten (10)
Leider ist in Deutschland so ...

Daß ich immer wieder Mietnomaden, ..... wobei ich es vorher nicht feststellen konnte, .... - auch gegen meine inneren Zweifel, ... aufgrund des "Anti-diskreminierungsgesetzes" .... als Mieter eine Wohnung überließ, ... keine Steckdose, keine Armatur, kein E- Schalter ist in der Wohnung verblieben, .. das Badezimmer ist demoliert, die Türklinken an allen Zimmertüren sind demontiert, die Zimmer sind mit faulendem Müll übersät ..........Miete ist generell vom Amt auf das Konto des " Mieters" überwiesen worden, --- dies können die "Kunden" beanspruchen, ........ Ich werde nie wieder eine Wohnung an "Fachkräfte" vermieten.

Deutschland gilt als land für demokrati, Denker und Phlosofen, sid die behörden und gericht so unwiessen, dass mietnomaden uns reunieren , nerven und kaput machen

Old Shatterhand von Bad Segeberg

Das liest sich ja schlimm. Mein Fall scheint auch nicht so schlimm zu sein, ist auch nicht so interessant für VOX oder RTL.
Ich finde aber - es ist schlimm genug als ehrlicher Verllmieter auf solche Parasitenen herein zu fallen.
Schon vor Zahlung der ersten ganzen Miete wurde ich um die halbe Monatsmiete geprellt. Ein Schauspieler - hat meine Wohnung besetzt und gibt sie nicht wieder her. Fristgemäß und vertragsgemäß habe ich zum Ende Februar wegen Eigenbedarf gekündigt. Der Typ macht sich ímmer noch in meiner Wohnung breit, zahlt mal - mal später, Schimpft wie ein Rohrspatz und droht mit Anwälten und einstweiligen Verfügungen. Die Bank seines Vertrauens ist die Wirebank und bedient mirt Freuden auch Kunden "OHNE BONITÄT".
... Schöne Sch...

Geschafft.....

Habe 7 Monate Mietnomaden gehabt. Habe den Rechtsweg beschritten: Nach Ausbleiben der 2. Miete sofort Rechtsanwalt (die teure Rechtsschutz ist ein Segen!!!!), fristlose Kündigung, 4 Wochen später Räumungsklage. Dann warten, warten, warten..... Räumung nach 7 Monaten. Gesamtkosten inkl. Sanierung, Gerichtskosten und Mietausfällen rund 18.000 EUR. Einen Teil bezahlte die Rechtsschutz. Mein Anteil gut 10.000 EUR.
Habe in einigen Foren gelesen, dass Vermieter in ihrer Verzweiflung eher einen anderen Weg beschreiten: Wohnung selber leer räumen, Sachen ordentlich auf die Straße stellen, Schlösser wechseln: Sollen die doch klagen. Ist nicht ohne Risiko, geht aber wesentlich schneller als der Rechtsweg. Ich hoffe, dass ich nie wieder in die Situation komme und mir dann überlegen muss, welchen Weg ich gehe.......

Wo bleibt hier Recht und Ordnung ?

Ich möchte mich ebenfalls unbedingt anschließen.
Bitte auch um Antwort was ich zu tun habe.

Ich geh auch gerade diesen harten Weg durch.....
Mein "lieber" nicht zahlender Mieter hat uns letztens als wir am Wochenende Besuch von Freunden hatten die Polizei wegen Ruhestörung geschickt.
Die Polizisten haben mich/uns behandelt wie Verbrecher!
Da ich mir mit dem Polizisten auch noch ein kleines "Späßchen" erlaubt habe bekomm ich nun auch noch eine Anzeige.
Ich wurde behandelt wie ein Schwerverbrecher!
Mein "lieber Mieter" stand amüsiert mit verschrenkten Armen dabei und amüsierte sich dabei wie mich der Polizist blöd behandelte.

Das kann es doch nicht sein - oder?

Ich fasse es nicht !
Ich weiß nicht mehr was Recht und Unrecht ist !

Es muß sich unbedingt was ändern.

Von den Ämtern werden diese Typen ja auch noch gefördert.

Petition

Ich würde mich gerne der Petition anschliessen was muß ich tun.

Gruß
Ich

Mietnomaden Zwangsräumung

Nun, ich hatte schon 3 x damit zu tun. Dann sollte man eigentlich schlauer werden. Aber leider habe ich ein zu weiches Herz und denke dann an die Kinder, aber das passiert mir auch nicht mehr. Nachdem ich nun eine Familie haben, die mir auch noch sämtliche anderen Mieter aufwiegelt und die sehr soliden Mieter herauseketl. Leider sind mir noch die Hände gebunden, es wurde erst einmal keine Miete gezahlt.
Was mich dabei am meisten ärgert ist der Tatbestand, dass sie vom Steuerzahler das Geld bekommen und dann auch noch damit machen können was sie wollen. Es muß eine Bindung her, damit der Vermieter geschützt ist. Schließlich ist ein Vermietobjekt in den allermeisten Fällen als Alterssicherung gedacht. Deshalb habe ich eine Petition an die Landesregierung mit genau diesem Inhalt gestern herausgeschickt. "Zivilrecht - Sozialbetrug". Es wäre sehr gut, wenn alle so geschädigten sich dieser Petition anschließen würden. Ich habe deshalb an den petitionsausschuss@landtag.nrw.de geschrieben. Ein kurzes Anschreiben reicht schon, das würde allen Betroffenen ein Stück weiter helfen.

Mietnomaden Zwangsräumung

Ich habe unsere Mietnomaden in 3 1/2 Monaten rausbekommen. Nach Ausbleiben der 2. Miete bin ich zum Amtsgericht und habe mit Hilfe des Rechtspflegers am 4.2. die Klage aufgesetzt. Am 18.5.2009 wurde durch den Gerichtsvollzieher die Wohnung nach dem (neuen) Berliner Modell übergeben. Kosten Amtsgericht € 480, -- (richtet sich nach der Kalt-Jahresmiete), Gerichtsvollzieher wird € 75, -- kosten. Die Wohnung war teilgeräumt. Nach einer Frist von 4 Wochen (?) werden wir die Sachen kostengünstig entsorgen.
Die Mietnomaden hatten bei Mietvertragsunterzeichnung eine Selbstauskunft unterschrieben (keine EV, keine Mietrückstände). Klage wegen Betrugs läuft.

Befristeter Mietvertrag

Hallo.!
Gott sei Dank, habe ich solche Erfahrungen nicht machen müssen, aber kurz um. Am Samstag in VOX hat einer von den Rechtsanwälten diese Aussage getätigt ... slange ein Mietvertrag besteht, kann man den ungeliebten Mieter nicht los werden... Ich Schlage vor; Mietberträge (für alle und jeden) befristet zu machen z Bsp: für die ersten drei Monate, Miete selbstverständlich sofort im voraus kassieren, dann eine Klausel im Mietvertrag zu machen, dass nach ersten Unregelmässigkeiten; wegbleibende Miete, gehinderte Zugang zu Wohnungskontrolle oder Ähnliches, Mietvertrag sofort unwirksam werden lassen. Die Rechtsanwälte werden schon wissen wie man dies formulieren kann/soll.
Das was ich im Fernseh gesehen habe hat mir den Schlaf geraubt und mich auf 180° gebracht. Wandalismus ist nur eine schwache Beschreibung dessen, was ich da gesehen habe.
Ich grüße lieb alle {außer Mietnomaden}
Dax

Mietnomaden

Ich könnte Ihnen sicher einiges erzählen, soviel nur vorab. Ich hatte Mietnomaden 8 Monateb im Haus.
Ergebnis:

- keine Mietzahlung (bis auf die erste)
- eine total zerlegte Wohnung (Vandalismus) und Haus
Reparaturkosten ca. 50.000, -- Euro
- Müllentsorgung ca. 40 cbm, Kosten 6.000, --
- Wasser, strom Heizung nicht gezahlt € 4.000, --
- Notarrechnung nicht gezahlt € 600, --

und, und und.

Ich bin finanziell ruiniert!!!!
(Fall in RTL - Explosiv vom 9, 02.2009)

Gruss Audiboy

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren